Wie kann das sein???

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von schlaflos1 28.10.10 - 20:53 Uhr

Hallo,

meine Tochter 7,5 Monate kommt Nachts alle 3 Stunden und will eine Flasche. Haben die ganze Zeit noch Pre gegeben. Sind jetzt umgestiegen auf die 2er Milch. Wie kann es sein, das sie trotzdem noch genauso alle 3 stunden kommt wie vorher?

Ist das nur die Gewohnheit das sie aufwacht und eine #flasche will, weil sie es Gewohnt ist?
Wie kann ich ihr das abgewöhnen? Oder sollte ich einfach abwarten, bis sie es von alleine nicht mehr braucht?

Danke für jeden Tip

Beitrag von margarita73 28.10.10 - 21:17 Uhr

Hallo,

ich glaube schon, dass sie nachts noch Nahrung braucht in ihrem Alter. Die Frage ist nur, ob sie tatsächlich soviel braucht, denn Du kommt ja mal sicher auf drei Flaschen pro Nacht oder?? Ich würde ihr eine Flasche geben und wenn sie dann nach 3 Std kommt, erstmal Schnuller anbieten oder warmen Tee. Wenn das nicht geht, würde ich wohl schon nachgeben, aber nur wenn sie echt Theater macht. Ich würde versuchen, nicht mehr als 2 Milchpullen pro Nacht zu geben.

LG und viel Erfolg
Sabine

Beitrag von schlaflos1 28.10.10 - 21:21 Uhr

Hallo Sabine,

Ja, sie bekommt zum einschlafen eine Flasche, dann nach 3 std und dann nochmal nach 3 std. Und dann hat sie ausgeschlafen.
Mit Schnulli und Tee haben wir es schon probiert. Das akzeptiert sie für den Moment. Und bis man selber zurück im Bett ist, schimpft sie wieder oder kurz danach. So 15 min, länger hält das nie an. Dann nochmal das gleiche und dann hab ich bisher immer nachgegeben!
Also kann ich ihr auch gleich eine Flasche geben, oder nicht?

Beitrag von margarita73 28.10.10 - 21:37 Uhr

Sie schläft also 9 Stunden nachts? Das kommt mir aber echt kurz vor. Hmm... also hab ich das richtig verstanden: sie schimpft 15 min? Oder reicht ihr der Schnuller für 15 min und dann schimpft sie wieder? Sollte Letzteres der Fall sein, würde ich auch nachgeben. Warum bekommt sie eigentlich 2er Milch? In dem Alter würde ich noch Pre geben...

Beitrag von schlaflos1 29.10.10 - 08:46 Uhr

Hallo Margarita73

sie bekommt den schnuller oder nen schluck tee und dann ist wieder für max 15 min gut. Und dann schimpft sie wieder. Also würde ich ihr keine Milch machen, würde sie mich vermutlich alle paar minuten aus dem Bett holen.
Warum 2er Milch? Weil ich dachte, sie wird vielleicht bei der Pre nicht richtig satt nachts, weil sie halt auch oft beim trinken einschläft. Deshalb habe ich umgestellt. Aber jetzt kommt sie trotzdem immer um die gleiche Zeit.

Beitrag von margarita73 29.10.10 - 14:54 Uhr

Ich würde wieder zur Pre wechseln, da diese der MuMi am nächsten kommt. Mein Kinderarzt meinte, dass die 1er und 2er Milch überhaupt nicht notwendig wären.

Zu Deinem Schlafproblem: meine Tochter schläft auch sehr unruhig, sowohl in ihrem als auch in meinem Bett. Sie will zwar nur 2x gestillt werden (was ich in ihrem Alter - 5,5Monate - auch normal finde), aber sie weint immer wieder und will dann Körperkontakt extrem. Also ganz eng in meinen Arm gekuschelt sein. Mein Arm schläft dann nach kürzester Zeit ein, der Rest von mir leider nicht. #augen Also, ich kann Dir in der Hinsicht leider auch keinen Tipp geben. Aber wenn sie Dich heute Nacht wieder und wieder weckt, dann denk mal an mich, denn ich bin wahrscheinlich auch wach. :-)

Beitrag von dgks23 28.10.10 - 21:24 Uhr

Hallo!

Meine Tochter ist fast 5 Monate, und sie schläft durch.
Meine Freundin hat auch eine Tochter und sie ist 1,5 Jahre und sie ist noch nie durchgeschlafen. Jedes Kind ist nun mal anders.
Aber ich würde es auch so probieren wie die Vorrednerin es schon gesagt hat. Mal den Schnuller anbieten oder Tee...
Vielleicht ist es wirklich gewohnheit, ich muss aber sagen das meine Tochter das erste Kind von mir und meinen Mann ist, und vielleicht haben andere schon - länger Mütter bessere Vorschläge haben!

Alles Gute!

lg dgks23

Beitrag von klaerchen 29.10.10 - 10:31 Uhr

Und dass sie vllt. einfach eure Nähe braucht? Schläft sie in eurem Zimmer?

Beitrag von schlaflos1 29.10.10 - 10:46 Uhr

Nein, sie schläft seit sie 5 monate ist in ihrem eigenen Zimmer. Weil sie so schlecht geschlafen hat, das keiner von uns schlaf bekam.
In ihrem eigenen Zimmer wurde es nicht besser, aber auch nicht schlechter!
Ich nehme sie manchmal zu mir ins Bett, wenn ich das Gefühl habe, sie schläft besonders schlecht oder weint viel, so wie heute Nacht....!
Aber da kann ich dann nicht schlafen, weil ich Angst habe sie fällt aus dem Bett. Und weil sie sich ständig bewegt und mal weint usw..... Sie schläft also in meiner Nähe leider auch nicht bessr :-(

Und nu???

Beitrag von klaerchen 29.10.10 - 14:44 Uhr

Probiert es dann doch mal wieder... stellt ihr Bett in euer Schlafzimmer. Bei unserem Löwenbaby merkt man das total. Von 20h bis wir ins Bett gehen, kann sie total unruhig und quengelig sein. Und wenn wir dann leise ins Zimmer kommen, wird die Atmung im Schlaf ruhiger...