Welches Milchpulver für Gute-Nacht-Flasche?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von stinchen1983 28.10.10 - 20:54 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Mein Kleiner wird in drei Tagen 8 Monate alt und wird momentan noch gestillt. Ich will jetzt aber anfangen, ihm abends eine Flasche zu geben. Ich kenn mich mit der Pulvermilch noch nicht aus.
Welche Milch geb ich ihm denn dann?

Vielen Dank für eure Antworten!

lg stinchen

Beitrag von mutschki 28.10.10 - 21:00 Uhr

huhu

also du kannst pre oder 1er nehmen. sind beide anfangnahrung.pre ist der muttermilch am ähnlichsten,vielleicht versuchst du es damit zuerst,man sagt,für ein stillkind besser geeignet.wobei die 1er genauso gut ist,enthält lediglich stärke die die milch sämiger macht,manche wohl auch satter,wobei das ansichtssache ist.
vom alter her könntest du auch 2er milch geben,die ist aber sehr umstritten da sie zucker enthält etc und wenn du eh sonst noch stillst,sicher eine zu grosse umstellung.
ich hab damals nach dem stillen gleich die 1er genommen,und nick bekommt auch die 1er seit er 3,5 wochen alt ist.

lg carolin

Beitrag von maxi03 28.10.10 - 21:01 Uhr

Nach dem Stillen am besten Pre geben. Da er aber schon recht "alt" ist, kannst du auch eine 1er Milch geben. Beides sind Milchnahrungen, die von Geburt an gegebens werden können.

Ich füttere die teure Aptamil und der Wurm (auch 8 Monate) kommt gut damit zurecht.
Durch den Markendschungel musst du dich schon durcharbeiten. Mit sind Pre/Probiotics sowie das LCP wichtig, was die günstigen Pulver nicht haben. In den günstigen ist leider oft auch Zucker zugesetzt, halt nur anders deklariert.
Aber letztendlich muss da jeder für sich entscheiden.

LG

Beitrag von stinchen1983 28.10.10 - 22:09 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten.

Dann geh ich morgen gleich mal schauen.
Was ist denn die Gute-Nacht-Fläschchen-Milch für eine? Ist die nicht speziell für abends?

lg stinchen

Beitrag von co.co21 28.10.10 - 22:19 Uhr

Die sind eigentlich unnötig, die enthalten immer zusätzliche Geschmacksstoffe und zuckerarten, sind also nicht zu empfehlen.

Lieber Pre oder 1er nehmen, da kannste eigentlich nix falsch machen.

Was die sorte angeht, da musste ausprobieren, Lara wollte die Hipp Bio nicht, Milumil Pre war dann ab und an ok, aber meistens hat sie Flasche (auch mit MuMi) komplett verweigert.

Beitrag von hailie 28.10.10 - 23:56 Uhr

Kauf bitte einfach nur Pre-Milch.

"Gute-Nacht-Milch" ist nicht gesund! Das ist quasi sehr dünner Brei für die Flasche...

LG

Beitrag von lucaundhartmut 28.10.10 - 22:39 Uhr

Hi stinchen,

idealerweise füttert man in Deiner Situation Premilch, da diese besonders frauenmilchnah ist.

Zitat: "Welche Milch geb ich ihm denn dann?"

Derzeit werden im Allgemeinen die Prenahrungen von Humana, Hipp und Milumil empfohlen.
Wichtig: Die Milch sollte LCP(ufa) (haben wichtige Funktionen für die Entwicklung von Gehirn, Nervensystem und Sehvermögen).

Auf Pre- und Probiotik braucht man hingegen weniger Wert zu legen, da deren Nutzen (noch) nicht wirklich belegt ist.

Brustkinder tun sich manchmal schwer mit dem Umstieg aufs Fläschchen.
Viele trinken dann besser aus Trinklernbechern, dem Medela Softcup (Internet), Doidy Cup (Internet) oder aus dem Medela Camla (Internet).
Nur mal so als Tipp nebenbei.

Von als "Gute-Nacht-Fläschchen" Deklariertem sollte man eher Abstand nehmen. Die sind nicht immer gut verträglich und enthalten mitunter nicht so gute Zusatzstoffe.


LG
Steffi