Aus Januarbaby wird Novemberbaby

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von moeriee 28.10.10 - 21:31 Uhr

Hallo ihr Lieben! #winke

Wie einige von euch ja schon wissen, liege ich seit 2 Wochen wegen Trichterbildung und verkürztem GMH im Krankenhaus. Ich habe deshalb Antibiosen und Partusisten (Wehenhemmer), sowie die Lungenreifespritzen bekommen. Es bestand immer noch die Hoffnung, dass ich irgendwann vor der Geburt wieder nach Hause gehen könnte. Nun hat sich vorgestern allerdings ein vorzeitiger Blasensprung dazugesellt. Ich bekomme jetzt Partusisten bis 34+0, dann wird der Wehenhemmer abgestellt. Mein Kleiner hat dann 24 Stunden, um sich selbst auf den Weg zu machen. Tut er das nicht, wird die Geburt an 34+1 eingeleitet. Die Infektionsgefahr ist einfach zu hoch, als dass man es dann noch länger riskieren könnte, ihn in meinem Bauch zu lassen. Zudem besteht ja auch immer das Risiko, dass nach einem Blasensprung die Nabelschnur unter den Kopf rutscht und dadurch die Versorgung unseres Sohnes nicht mehr gesichert ist.

Tja, so kommt es also, dass unser Liebling schon ein Novemberbaby werden wird und kein Januarbaby. Ich habe natürlich Angst vor allem, weiß aber, dass es so das Beste ist. Ich muss nun weiterhin das Bett hier im Krankenhaus hüten, darf nur auf die Toilette und zweimal pro Woche duschen. Wir müssen noch ein wenig zittern, dass unser Minikäferchen diese knapp 4 Wochen noch durchhält.

Ich versuche wirklich, stark zu sein. Für mein Baby und auch meine Familie. Aber leider schaffe ich es nicht immer. Die kleinste Kleinigkeit wirft mich aus der Bahn. Vielleicht haben ja einige schon Erfahrungen mit Langzeitkrankenhausaufenthalten... Ist das normal? Oder gewöhnt man sich daran?

Na ja! Wie auch immer! Genug #bla für heute! Ich wollte euch nur mal auf den aktuellsten Stand bringen. Natürlich werde ich die Dezemberliste erst einmal weiterführen. Ich habe ja hier genug Zeit. ;-) Sollte sich daran doch etwas ändern, werde ich mich natürlich um Ersatz kümmern.

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis im Bauch (30. SSW)

Beitrag von woelkchen1 28.10.10 - 21:34 Uhr

Ach du Gott, das tut mir wahnsinnig leid! Für mich wär so ein langer KH Aufenthalt Horror, aber da hilft wohl nur, das Beste draus machen!

Ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass dir die Zeit nicht soooo lang vorkommt und dein Kleiner so lange aushält!


Und um dir die Langeweile zu nehmen: mein ET hat sich vom 5.12. auf den 3. 12. vorverlegt!

Beitrag von moeriee 28.10.10 - 21:35 Uhr

;-) Danke! Ich trage es ein!

Beitrag von diana-br. 28.10.10 - 21:37 Uhr

Oh mein Gott, hoffe das geht alles gut Süße #pro#klee#pro#klee#pro#klee

Beitrag von britta87 28.10.10 - 21:38 Uhr

Ich drück euch beiden gaaanz fest die Daumen!!!
Ich bekomme auch ein Januarbaby... Da bekommst du bestimmt ein ganz kleines Würmchen. Hoffentlich hält er noch die 4 Wochen aus!!!
Versuch das beste aus dem KH aufenthalt zu machen. Das wird lang aber du weißt ja für wen du es tust!
#liebdrueck Und viel Glück, alles Liebe
lg

Beitrag von kisa1983 28.10.10 - 21:38 Uhr

#liebdrueck
Ich schicke dir viel Kraft und Mut das alles durchzuhalten.

LG

Beitrag von mukki84 28.10.10 - 21:54 Uhr

#blumeHallo,

ich verstehe dich nur allzu gut und spreche dir erstmal meinen Respekt aus.
Die Situation in der du dich befindest ist echt mies.
Und auch das ständige "die Nerven behalten wollen" setzt einen ganz schön zu.
Mir geht es genauso und es belastet mich so sehr das ich das Gefühl habe, versagt zu haben...was ja völliger Blödsinn ist.ABER...!!!

Ich liege selber seit fast 5 Wochen (mit einer Woche unterbrechung) im Krankenhaus.
Kam mit vorzeitigen Wehen, Trichterbildung und verkürztem GMH (1.6cm)
und kenne die ganze Prozedur, mittlerweile bin ich am Ende der 32. Woche und darf wohl am Samstag, bei 32+0 nach Hause#huepf.
Weiß aber auch das ich mich weiterhin schonen muss damit wir es zumindest bis 34+0 schaffen.

Und jeder Tag ist harte Arbeit, so blöd es klingt...

Fühl dich gedrückt und vorallem verstanden.
Ich wünsche dir und deinem Baby alles gute und weiterhin die Kraft durch zu halten.

P.s. Bin eine Dezember- Mami, deshalb großes Lob an dich das du die Liste so schön führst:-)

#klee#klee#klee

Lieben Gruß und alles liebe,
Nicole

Beitrag von amalka. 28.10.10 - 23:05 Uhr

und großes Lob an dich, du hast aber wikrlich was geschafft!!!!!

Beitrag von juju1981 28.10.10 - 22:05 Uhr

Ich wünsch Dir und dem kleinen Louis auch alles, alles Gute und viel Kraft.

Ihr werdet das schon schaffen, da bin ich mir sicher :-)

Und auch von mir mal ein dickes Kompliment für die Dezemberliste #pro

Alles liebe wünschen Euch Juju und Mogli!

Beitrag von miomeinmio 28.10.10 - 22:09 Uhr

#liebdrueck alles Gute für dich!

Beitrag von amalka. 28.10.10 - 23:03 Uhr

Oh liebe Marie, ich habe dir zwar shocn geschrieben und da ich nit weiss, ob ich es weitermachen soll, muss du mir schon kurz per pn sagen, wen nes nervt, lasse ich es sein..

ich habe offiziel ET ein Paar Tage vor dir..das kind kommt allerspätestens bei 34+o raus d.h. am 23.11 ist stichtag..

wir sind beide in einer gleichen und trotzdem untersschiedlichen situation..Gleich, wir kämpfen um jeden Tag und unterschiedlich, ich bin noch eine Woche zuhause (hoffentlich).

Du fragst, ob man Erfahrung hat mit einem lngeren KH aufenthalt..KLAR

Du leigst da, du bist Teil einer Maschinerie. Du kannst nicht aufstehen und du MUSST kämpfen..wie toll is es denn ? Einmal am Tag kommt ein Besuch zu dir, wo er dich umarmt aber wenn du ihn brauchst, bist du alleine, unedlich alleine.
Dazu..wenn man Pech hat, kommen noch unpassende Kommentare von irgendwelchen Hilfärzten oder unfreundlichkeit vom Personal..

Jo, es ist mehr als normal, dass dich jede Sache aus der Bahn wirft...und wenn ich dir sagen kann, wen du es zuläßt, jede Gynäkologie hat eine Psychotherapeutin ,die dich, wenn du wolltest abfangen kann. Wenn du dich nbicht schämst, frag danach!

Ich versuche zu verdrängen, dass meine Tasge gezählt sind und ich sehr bald da hin musss...ich habe shocn jetzt Fobie und alpträume dasvor ABER wir kämpfen um die gleiche Sache und du bist eine unendlich STARKE Kämpferin, glaub es mir!!!!

Ich weiss welche Hälle du durchlebst, denke dran, sie ist mit 34+o vorbei, daran denke ich immer und eins, was mir enorm hilft, sind die Menschen bei rubia...jeden Tag, wenn es mir so dreckig geht, ist hier einer, der mich bewußt oder unbweußt wieder zum lachen bringt! lasse es zu, dass du nach LACHEN suchst! Nur so, kann ich überleben!

Fühle dich wirklich fest gedrückt!!!!

Du wirst so uendlich belohnt sein!!!!

Beitrag von jeannine1981 28.10.10 - 23:19 Uhr

Hi,

natürlich gibt es schöneres als im KH zu liegen und abzuwarten.

Habe selber mehrere KH-aufenthalte auch über div. Wochen hinweg im KH verbracht.

Wichtig war für mich das ich den Ärzten vertraute. Das Personal und die Ärzte waren alle super toll und haben versucht einem den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.

Das schlimmste war für mich wirklich die Langeweile und das Wissen das draussen noch soviel hätte gemacht werden müssen. Wer zu mir zu Besuch kam brauchte schon eine verdammt gute Ausrede um wieder gehen zu dürfen.:-p

Auch das Telefon hat viel Überbrückungsarbeit geleistet. Jeder von dem ich ahnte er könnte Zeit haben wurde zum telefonieren genötigt. ;-)

Bücher hab ich in der Zeit auch massig verschlungen (aber nach der Geburt hätte ich eh keine Zeit mehr gehabt dafür)

Ich wünsch dir alles Gute und vieeeeeeeeeeeel Gute Laune (trotz der Lage)

Lg
Jeannine und Lena 31 Mon. (32 SSW)

Beitrag von lotte1900 28.10.10 - 23:34 Uhr

Alles Gute der kleinen Kampfmaus und Dir #winke

Beitrag von chrissy87 29.10.10 - 08:43 Uhr

Ich wünsche dir alles alles Gute...es wird schon alles gut gehen, du bist jung und dein Louis ist ein starker Junge....wollt übrigens noch sagen das du das mit der Dezemberliste immer super machst#verliebt....#danke

Liebe Grüsse