Einleitung - bin so frustriert! Kann mir wer Mut machen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von grundlosdiver 28.10.10 - 21:53 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

kurz zur Vorgeschichte: meine Tochter wurde 2008 geboren. ET+10 Einleitung durch Wehentropf, nichts passierte... ET+12 Einleitung durch Gel vor Mumu, leichte Wehen, mehr nicht... ET+13 endlich die Erlösung: Blasensprung und dann war sie in 1Std. und 50 Minuten da#verliebt

Montag mit Krümel ET+3 VU bei meiner FÄ, sie hat mich ins KH eingewiesen w/Verdacht auf SS-Vergiftung, wenig Fruchtwasser und grenzwertige Herztöne auf CTG - daher sind wir unter Rund-um-die-Uhr-Überwachung und heute ET+6 Einleitung durch Wehentropf! Das gleiche Spiel: nichts passiert, ein paar leichte Wehen, das war es!!! Morgen ist Pause, Samstag wird mir wieder Gel gelegt!

Ich bin so genervt und frustriert!!! Diese Warterei ist die schlimmste Tortour!!! Wäre ich dankbar über Geburtswehen!!! #heul

@Mehrfachmamis: Wie liefen denn Eure Einleitungen?
Kann mir vielleicht wer Mut machen?!?#schmoll

Beitrag von leah82 28.10.10 - 22:01 Uhr

Lass dich ganz doll #liebdrueck

Es ist doch manchmal wie verhext, den Kleinen geht es so gut in unseren Bäuchen, dass man sie zwingen muß, rauszukommen.

Ich war bei meinem Sohn ET +5 und das hat schon gereicht.
Ich bin jeden Tag Treppen gelaufen.
Was hast du schon alles versucht, damit es los geht?

Warmes Bad? Treppen steigen? Sex? vielleicht 1 kleines Glas Rotwein?
;-)#pro#pro#pro

Ich hoffe für euch, das es bald los geht!

LG Susi#winke

Beitrag von grundlosdiver 28.10.10 - 22:25 Uhr

Ja, alles Mögliche schon versucht (aber erst nach ET):
Heiß duschen/ Baden
Treppen steigen/ spazieren
1 Glas Rotwein
Akupunktur

Wenn meine FÄ mich nicht eingewiesen hätte, hätte meine Hebamme dieses WE mit Wehencocktail eingeleitet... Bezweifle aber, dass das mehr gebracht hätte!!!

Ich mache mir schon Sorgen um den Krümel, es war schon so wenig Fruchtwasser, dass die Oberärztin keine Werte mehr ermitteln konnte...
Aber sie meinte, es wird noch ein paar Tage gehen... Würde am liebsten einen KS verlangen, dann hätten wir es hinter uns #heul

Beitrag von britta87 28.10.10 - 22:02 Uhr

Ich hatte in meiner ersten ss auch ne einleitung bei ET wegen ner Blutgerinnungsstörung. Mir wurde gleich Gel gelegt, einmal vor- und ein mal nachmittags. Hat außer leichten Wehen nichts gebracht. Dann ein Tag pause und in der Nacht hatte ich dann auch n Blasensprung und Mia war in 5h 40min da!
Diesmal wirds wieder so sein das ich bei ET in KH muss um die Geburt einzuleiten. Bin gesapannt wie es läuft, hoffe das sie einfach früher kommt...
Drück dir die Daumen, das es doch spontan - mehr oder weniger - los geht. Dieses Einleiten ist immer ätzend, man warten förmlich auf die Schmerzen.
Halte durch!!!

Beitrag von grundlosdiver 28.10.10 - 22:29 Uhr

Ja, diese Warterei nervt einfach nur... Die Ärzte meinen auch, dass es evtl. morgen losgeht... Das wäre zu schön, aber ich denke ich werde die Einleitung Samstag noch brauchen!

Drücke Dir die Daumen, dass Eure Einleitung schnell klappt!!! #pro#liebdrueck

Beitrag von little-foot 28.10.10 - 22:06 Uhr

#pro#pro#pro#pro

viel Karft schicke ich dir ...alles wird gut werden .
Bei meiner Schwägerin war es auch so und nun ist sie seit einer Woche eine glückliche Mami von einem kleinen Prinzesschen#herzlich

Es geht immer voran niemals zurück .

LG Sabrina + #ei 7+3 SSW

Beitrag von grundlosdiver 28.10.10 - 22:31 Uhr

DANKE fürs Mut zusprechen!!! #liebdrueck In meinem Umfeld sind alle nervöser als ich - ich mag schon keinen Besuch mehr haben und quäle mich lieber allein durch die Tage... #aerger#schmoll

Beitrag von comiso76 28.10.10 - 22:07 Uhr

Hallo und guten Abend,

meine Hebamme ist auch meine Freundin und erzählt immer mal kleine Geschichten, vorallem Erlebnisse bei der Geburt. Sie hat beobachtet, dass viele Frauen nicht los bzw. locker lassen können. Irgentwas blockiert dann manchmal den Beginn der Geburt.
Bleib locker, entspanne Dich und freu Dich auf Dein Baby...
Mach das, was Dir auch sonst in "Streßsituationen" zur Entspannung hilft.


#liebdrueck
und LG
Rina (24 SSW)

Beitrag von grundlosdiver 28.10.10 - 22:34 Uhr

Danke für den Tipp!
Wenn es nach mir gehen würde, hätte ich den Krümel schon vor einer Woche rausgeschmissen ;-) Aber vielleicht hast Du Recht- weil ich so sehr warte, verkrampft mich das eher und bringt die Geburt nicht voran?!?
Vielleicht höre ich einfach mal auf daran zu denken... #kratz

Beitrag von vanny1980 28.10.10 - 22:20 Uhr

hi,

ich bin mama von drei kindern, alle drei kamen nach einleitungen zur welt! und was soll ich sagen: es wurde von geburt zu geburt besser :-)

bei mir wurde immer direkt mit dem gel eingeleitet.
1. geburt: einleitungsbeginn freitags morgens -> geburt sonntag, 11.28h
2. geburt: --------------- "-------------------------- -> geburt samstag, 22.00h
3. geburt: einleitungsbeginn sonntag ca 16.15h/16.30h -> geburt sonntag 22.44h

bei den ersten beiden musste immer gel "nachgelegt" werden, beim letzten kind reichte ganz wenig gel und ich bekam direkt geburtswehen, die fruchtblase platzte knapp 4 stunden nach einleitungsbeginn und dann dauerte es nochmal 2,5 stunden. die geburt lief echt super!

weißt du, warum deine klinik immer mit dem tropf anfängt?

Beitrag von grundlosdiver 28.10.10 - 22:40 Uhr

Genau weiß ich das nicht, aber sie haben mir erklärt, dass es gleichzeitig ein Wehenbelastungstest ist und geschaut wird wie Krümel auf die Wehen reagiert (da ja auch unsere Herztöne teilweise grenzwertig sind).
Es war aber wohl alles OK und nun besteht Hoffnung, dass es bis Samstag doch noch allein losgeht... Aber Dein Bericht macht mir Mut!!!
Vielleicht brauche ich Samstag nur ein bißchen Gel und die Geburt startet ein wenig eher als bei meiner Tochter #liebdrueck
Ich hab halt ein bißchen Angst, dass so gar nichts hilft und es doch ein KS wird... Dann nehme ich den KS lieber gleich #schmoll

Beitrag von braut2 28.10.10 - 22:30 Uhr

Oje, Du arme...........ich drück Dir die Daumen das es jetzt mal ordentlich losgeht.......

Ich wurde nach nem BS bei meiner 1.Tochter eingeleitet, bis sie dann da war dauerte es knappe 30 Stunden. Aber nach nem BS hätten sie eh nicht mehr so lange gewartet.
Im übrigen waren meine Einleitungswehen wesentlich besser zu ertragen als meine eigenen (2.Schwangerschaft).

Ich glaube, ich konnte Dir nicht so viel helfen #schmoll

#liebdrueck

Lg b2
heute ET

Beitrag von grundlosdiver 28.10.10 - 22:45 Uhr

Danke für Deine Worte! #liebdrueck Ich fand die Wehen und Geburt nach der Einleitung bei meiner Tochter auch nicht sooo schlimm! Konnte mich auch gut drauf einstellen... Aber diese Warterei bis es ENDLICH losgeht #aerger#augen
Naja, hilft nichts, muss da durch und tapfer weiterwarten... #schmoll