Bin jetzt verwirrt wegen Elterngeld (Bitte Mehrfachmamis)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von knusperfrosch 28.10.10 - 22:38 Uhr

Hallo,

so nun bin ich völlig durcheinander.
Ich habe einen 13 Monate alten Sohn und habe bis September diesen Jahres Elterngeld bezogen. Nun arbeite ich Teilzeit bis April....
Dann kommt das 2. Baby.
Nun weiß ich nicht, ob die 7 gearbeiteten Monate fürs Elterngeld mit angerechnet werden oder ob ich dafür nur den Mindestbeitrag bekomme.
(Hatte gehört das ich ein volles Jahr arbeiten müßte um Anspruch zu haben)
Ich würde mich freuen, wenn jemand Erfahrungen damit hat.
Ach ja, ich komme aus Hamburg falls das irgendeine Rolle dabei spielt.

Lieben Dank KF

Beitrag von zwei-erdmaennchen 28.10.10 - 22:45 Uhr

Hi,

ha, das kann ich dir erklären. Hab mich da vor nem halben Jahr fast vier Stunden durch den Antrag gequält #augen

Es ist so, dass die Elternzeit des ersten Kindes komplett ausgeklammert wird wenn du direkt danach wieder zu arbeiten begonnen hast (und das hast du glaube ich ja, oder???). Wenn du also jetzt 7 Monate arbeitest werden die Einkünfte aus diesem Zeitraum und die der letzten 5 Monate vor der Geburt des ersten Kindes zusammen gerechnet und durch 12 geteilt. Davon bekomst du dann mindestens 67 Prozent zzgl 150 Euro Geschwisterbonus.

Zumindest war es bei uns so. Weiß nicht ob die da zwischenzeitlich was geändert haben #kratz

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von co.co21 28.10.10 - 22:49 Uhr

So hab ich es auch verstanden (nur dass es mittlerweile 65% sind)

Bin auch schon gespannt, das steht bei uns ja im Mai auch an...

Beitrag von knusperfrosch 28.10.10 - 22:53 Uhr

Hallo Ina,

oh super, vielen Dank. Das klingt dann ja ganz gut. Bei uns beträgt der Geschwisterbonus aber "nur" 75 Euro.
Ich bin schon glücklich, wenn ich nicht unbedingt den Mindestsatz bekomme.

Danke dir

Beitrag von line81 29.10.10 - 08:57 Uhr

Hallo

so ganz kann ich der Vorscheiberin nicht recht geben. Bei meinem Elterngel wurden nur die Monate berechnet in denen ich tatsächlich das Gelhalt bekommen habe. Die Elternzeit oder gar Zeit davor ist völlig irrelevat. Darum rate ich auch immer allen so zu planen, dass sie 12 Monate Arbeitslohn haben.

Bei Dir zählt also Oktober bis April (wobei das Mutterschutzgeld nicht eingerechnet wird)! Geschwisterbonus sind min. 75 € wobei des nach dem Verdienst geht uns es auch durchaus mehr werden kann!

LG Line