Wer verzichtet auf ein Outing

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamafant 28.10.10 - 23:25 Uhr

Gibt es hier eigentlich noch jemanden der freiwillig auf ein Outing verzichtet?
Mir kommt es so vor, als ob ich damit alleine wäre. #gruebel

Scheinbar weiß hier jeder spätestens nach dem 2 Screening, ob nun blau oder rosa geshoppt werden kann...


LG

Beitrag von co.co21 28.10.10 - 23:29 Uhr

Huhu,

ich bewundere das ja, wenn man sich so gedulden kann, aber ich bin einfach viiiiiel zu neugierig ;-)
Ich muss es einfach wissen und hoffe, dass sich diese Maus auch so eindeutig zeigt, wie die letzte :-)

Mein Mann könnte sich ja auch gedulden, hat sicha ber in der letzten SS dann von mir anstecken lassen.

Shoppen tun wir übrigens weder blau noch rosa....finde beide Farben so ätzend, wir shoppen aus Prinzip grün und gelb #verliebt

LG Simone mit Lara *20.07.09 und #ei 10. SSW

Beitrag von mamafant 28.10.10 - 23:36 Uhr

Ich find das soooo spannend, auch wenn es anfangs wirklich überwindung kostet darauf zu verzichten. Aber irgendwann lässt die neugierde nach bzw, verlagert sich auf die Geburt

Lustigerweise war es bisher so, dass ich beim kleinen ein "ungefragtes" Outing hatte ( da war beim US in der 17 Woche selbst für nen Laien zu sehen, dass er ein Junge ist) und bei meiner Großen hab ichs mir auch nicht sagen lassen, nur leider hat sich der Arzt dann wenige Tage vorm Termin verplappert

Bin ja mal gespannt, ob ich es diesesmal wirklich bis zum Schluss nicht erfahren werde #rofl



Beitrag von co.co21 29.10.10 - 17:34 Uhr

Drücke dir die Daumen, dass es diesmal klappt ;-)

Beitrag von xxbeexx 28.10.10 - 23:49 Uhr

Huhu,

bist nicht alleine!!!!!!

wir verzichten auf ein Outing #huepf

Wird zwar schwer aber es ist doch eine größere Überraschung wenn er/sie da ist ;-)

Wars von dir und deinem Mann die Entscheidung???
Bei mir wollte ich es erst nicht wissen, aber er. Und dann wollte er es
doch nicht wissen, aber ich... Und jetzt haben wir uns geeinigt :-D

LG

Beitrag von mamafant 28.10.10 - 23:56 Uhr

*grins* so wie bei uns: erst war er neugierig, dann ich und nun verzichten wir beide :-D

Beitrag von xxbeexx 29.10.10 - 00:03 Uhr

Ja, ich denke das ist einfach noch aufregender ;-)

Beitrag von daisy-muc 29.10.10 - 00:13 Uhr

Mein Bruder und seine Frau haben auch drauf verzichtet und das Kinderzimmer einfach gelb gestrichen.

Ich bin da viiiiel zu neugierig und möchte es unter allen Umständen wissen.
Leider sieht mein Kind das wohl irgendwie anders und dreht sich immer so dass man den kleinen Unterschied nicht erkennen kann *grrmpff* ;-)

Ich würde mich da an deiner Stelle nicht verrückt machen, wenn du es nicht wissen willst und dich lieber überraschem lässt, ist doch ok!
Das sollte jede Frau/jedes Paar selber entscheiden und sich nicht dem Mainstream beugen.

Ciao Daisy

Beitrag von sandra7.12.75 29.10.10 - 06:07 Uhr

Hallo

Hier wir.Ich bin heute in der 27 ssw und die paar Wochen halte ich auch noch aus.#huepf#huepf

lg

Beitrag von dia111 29.10.10 - 07:18 Uhr

Eigentlich wollte ich mich diesmal auch überraschen lassen.

Doch jeder kommt jetzt und fragt, wißt ihr schon was es wird.
Viele tippen wieder auf Mädchen,eins/zwei auf Jungen.

Das hat mich jetzt doch angesteckt und meine Neugier geweckt.Wer weiß ob ich es ausgehalten hätte...
Außerdem wenn es doch ein Junge werden würde, müßten wir ja viele Sachen neu kaufen, habe ja zwei Mädels und eigentlich nur Mädchensachen.
Auch über einen Jungennamen müßten wir dann einfach intensiver nachdenken.
Mädchenname steht schon lange fest, aber bei Jungen werden wir uns bis zur Geburt nicht einigen....#rofl, deswegen ist es auch besser ich weiß vorher was es wird.

Gesagt wird es aber keinem,nur mein Mann und ich wissen es dann.

LG
Diana

Beitrag von findus2010 29.10.10 - 07:27 Uhr

Bei meiner großen Tochter haben wir es uns nicht sagen lassen...!
Die FÄ meinte bei einer Untersuchung....wollen Sie es wissen? Und ich sagte gleich nein. Sie hat´s sich dann notiert um zu übrprüfen, ob sie richtig lag...sie lag richtig!

Ich weiß noch nicht, wie wirs jetzt machen....aber warscheinlich lassen wir es uns wieder nicht sagen. Da ist im Kreißsaal dann noch eine gewisse Spannung drinn....! :-p

Beitrag von connie36 29.10.10 - 07:48 Uhr

hi
mir geht es auch hauptsächlich darum, das ich klamotten kaufen gehen kann, und nicht alles neutral kaufen múss.
auch mit der namenssuche kann man sich dann mehr dem einen geschlecht zuwenden, wenngleich auch fürs andere ein notfallplan da sein muss.
ich bin in der 25. ssw und ahbe immer noch kein eindeutiges outing. der leise verdacht auf ein mädchen wurde uns bei 19+0 mitgeteilt, aber da die maus ungünstig lag, will ich unbedingt ein bestätigtes outing bevor ich mich in den kaufrausch stürze.
aber bisher kneifft sie die beine zusammen, und vorgestern im kkh bei der ks besprechung und der narbenbegutachtung, lag sie mit po und beinen tief im becken#aerger da ranzukommen, ein ding der unmöglcihkeit.
irgendwann werde ich es wohl auch mitbekommen.
lg conny 25. ssw

Beitrag von spyro82 29.10.10 - 07:49 Uhr

Hey...

ich habe das damals bei meiner jüngsten gemacht und fande das soooooooooooo toll...hätte ich vorher gewusst wie schön das ist,hätte ich das bei den anderen beiden auch gemacht!#schein


glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von ann75 29.10.10 - 07:53 Uhr

Ich auch, und das schon das dritte Mal ;-).
Der stärkste Grund ist für mich nicht, dass ich es auf keinen Fall vorher wissen will, sondern dass es ja doch immer die eine oder andere Ungenauigkeit gibt. Und ich könnte es mir nie verzeihen, wenn mein erster Gedanke beim Anblick meines Kindes ist: Hä???? Es ist ja doch....

Ich finde es außerdem viel spannender, man weiß heute so viel über das Ungeborene, bei vielen Bekannten sogar den Namen und die Daten, wo bleibt da die Überraschung? Was mich mehr nervt, als die eigene Ungeduld ist die der anderen, es fragt nämlich heutzutage wirklich JEDER als erstes, was es wird. Und manche unterstellen einem sogar, man wüsste es und wollte es nur nicht sagen (so ein Blödsinn, da würde ich dann auch dazu stehen!).
Also von mir #pro für die Überraschung am Tag der Geburt!
LG Anne

Beitrag von klara4477 29.10.10 - 08:02 Uhr

Hm, nun eigentlich wollte ich auch auf ein Outing verzichten, aber...

Während der ersten Schwnagerschaft hat man es mir unfreiwillig im Krankenhaus beim Doppler verraten. "Oh wie süss, ein kleiner Junge". Na danke, ich wollte es doch garnicht wissen.

Jetzt bei dieser Schwangerschaft hat der Zwerg sich sowas von eindeutig in Position gelegt das es einfach nicht zu übersehen war. Naja, da war dann die Neugier doch so gross das ich nachfragen musste ob ich richtig gesehen habe.

Ist also beide male nichts aus "wir lassen uns überraschen" geworden.

Ich habe im März ein Baby in der 15.SSW verloren, da haben wir es vorher nicht gewusst, war ja auch noch recht früh um etwas im US zu sehen. Da habe ich erst gesehen das es ein Junge war als ich ihn geboren hatte.

Lieber Gruss,

Claire

Beitrag von sandra7.12.75 29.10.10 - 08:36 Uhr

Hallo

So ging es mir bei unserem Jüngsten Sohn.Das wurde uns beim US gesagt gesagt und wir wollten es nciht wissen.

Gottseidank hat unser Gyn jetzt ein ganz schelchtes Leihgerät#rofl#schwitz,da sieht man nichts drauf.

lg

Beitrag von hova 29.10.10 - 08:42 Uhr

In der ersten SS war mir von Anfang an klar, was es wird. Das stresste meinen Mann so sehr, weil er große Angst davor hatte, dass ich mich irren könnte. SO musste der Arzt nachschauen...ich bekam meinen Jungen :-)
In der zweiten SS wollten wir beide es wissen obwohl ich auch wieder sicher war, dasss es ein Junge wird aber das Baby war null kooperativ. Es zeigte sich kein Mal. Oh, wie groß war die Freunde als wir bei der Geburt feststellten, dass es ein Mädchen ist :-)
Die anderen beiden waren immer recht freizügig, da konnte jeder sehen was es wird. Jetzt möchte ich es unbedingt wissen..ich bin einfach zu neugierig ;-)

Beitrag von sassi210 29.10.10 - 08:56 Uhr

Hi...
Wir haben uns auch bei unseren beiden Töchern überraschen lassen..mein Mann wolllte es absolut nicht wissen, so mussten habe ich mitgezogen und wir haben alles neutral gemacht!
Bin jetzt in der 19 SSW und so langsam kribbelt es mich in den Händen und möchte sehr gerne wissen, was es diesesmal wird!
Im Grunde genommen ist es uns auch total egal...ein 3. Mädchen wäre auch super schön, genauso wie mal Verstärkung für meinen Mann!!
Mal abwarten!


Liebe Grüße, Sarah
mit Lea ( Juni 2004), Lilly ( Januar 2007) und Little Fottttt ;))#verliebt