Bisschen komisch frage auch gerne Hebi Gabi

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von kringelbaby 28.10.10 - 23:49 Uhr

Wie ist das eigentlich mit den Stuhlgang nach der Geburt?
Wann ist der wieder normal?

Ich hatte Dienstag morgen meine Geburt hatte am Montag einen Wehencocktail bekommen wovon ich Durchfall hatte. Am Dienstag hatte ich den noch stuhlgang. Hab seit Mittwoch morgen 4 Brötchen ein paar Kartoffeln und soße, fleisch 4kleine bissen und 2Milchschnitten und Pinguine.
Kann es sein das es noch zu wenig ist für den darm?

Oder sollte ich mir sorgen machen?
Hat jemand ähnlich erfahrungen?

Beitrag von hebigabi 29.10.10 - 08:37 Uhr

Warte noch ab- trink viel und bald gehts los - ich würd mir als Hebamme da noch keine Gedanken drum machen, weil viele Frauen erst mal in heimischer Umgebung wieder "können".

LG

Gabi

Beitrag von coco1902 29.10.10 - 08:55 Uhr

Hallo,

wenn du das Gefühl hast, du musst, aber es geht nicht, versuch es mal mit Buttermilch. Ich hab das nach der OP und auch nach den Geburten so gemacht. Schmeckt zwar nicht so klasse, hilft aber ;-)

LG coco

Beitrag von mela05 29.10.10 - 08:59 Uhr

Ich konnte wieder erst nach 10 Tage. Nachdem ich alle Hausmittelchen ausprobiert habe musste ich mir einen Einlauf in der Apo kaufen. Erst mit dem Einlauf konnte ich wieder aufs Klo. Man war das eine Erleichterung #hicks

LG
Amela

Beitrag von jiny84 29.10.10 - 09:01 Uhr

Also ich hatte die ersten Tag richtig Angst auf klo zu gehen,hatte Angst,es reisst unten wieder alles auf.
Wie man schon unter deinem Beitrag geschrieben hat,von wegen erst in gewohnter Umgebung zu können,also bei mir war das so,das erste mal war ich zuhause,3 Tage nach der Geburt,ganz vorsichtig,nachdem die mir im KH ein Abführzäpfchen mitgegeben haben