metformin

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von dolceecattiva 29.10.10 - 04:22 Uhr

Hallo !

ich bin neu hier und wollte mich mal eben vorstellen...
ich heiße josephine bin 22 (in einem monat 23) mein mann ist 35.... wir üben schon seit knapp 5 jahren und bis jetzt ist nix passiert :-(

habe heute erfahren das ich eine insulin resistenz habe natürlich verbunden mit pco#schmoll
soll jetzt metformin nehmen mit einer anfänglichen dosis von 1 tablette a´ 500mg soll mich dann hoch pendeln auf vier tabletten an einem tag .... hört sich für mich ein bissl viel an weil die meisten höchstens drei nehmen #zitter

vllt ist meine angst ja auch völlig unbegründet #kratz und es verläuft bestens wollte jetzt am mo anfangen die 1. tablette zu nehmen aber ich weiß nicht wann der beste zeit punkt dafür ist weil ich an dem tag um 18 uhr ein vorstellungs gespräch habe und es macht sich ja nicht so gut wenn wir das gespräch auf der toilette führen müssten #augen:-D

könnt ihr mir vllt sagen wie es bei euch war? hatten ihr anfänglich arge probleme in der keramik abteilung? und vllt könntet ihr mir noch netter weise verraten wann es bei euch geklappt hat;-) und eure erfahrung allgemein mit metformin....

was ich auch komisch finde mein fa hatte mich darauf hingewiesen das ich das präparat selbst zu zahlen habe .... aber dem war nicht so ich habe extra noch mal bei der "netten" dame am apo schalter nachgefragt wie viel sie denn bekommt und sie meinte nur die normale 5 € gebühr!?? jetzt bin ich ein bissl irritiert :-D#kratz macht mich zwar nicht traurig das es nur die 5 € sind aber komisch finde ich es schon#kratz

vllt find eich hier ja einige "leidensgenossinen" zum austauschen ... würde ich klasse finden #huepf

hoffe auf viele antworten

lg dolce

Beitrag von trotzkopf951 29.10.10 - 09:07 Uhr

Hi Dolce, ich nehm es auch wegen APC Residenz - also eine Leidgenossin.
Allerdings hab ich kein PCO.

Nehme jetzt die Dosis von 3 Tab. tägl. und habe immer mal wieder Nebenwirkungen wie bei Dir beschrieben. Allerdings hab ich es auf Privatrezept verschrieben bekommen und da habe mich diese Smarties lediglich ca. 13 € gekostet.

Ansonsten geht es eigentlich, und ich hab auch schon gut abgenommen.

:-))


.... also wenn Du weitere Fragen hast - stehe gerne zu Verfügung.
Ach ja hab hier auch schon eine wegen APC Residenz in der 32 SSW. gelesen!!!

Also ...... weitermachen

LG Trotzkopf

Beitrag von dolceecattiva 29.10.10 - 17:01 Uhr

hi trotzkopf <--------- netter name :-D

magst du mir vllt verraten was eine apc resistenz ist ? habe das bis jetzt noch nie gehört....

leider kann ich dir noch nichts sagen in puncto nebenwirkungen fange am 1 an und mir steht das alles noch bevor #augen aber vllt geht es ja noch gut #gruebel und meine "angst" ist unbegründet...

hmmm echt komisch ich musste nur die normalen 5€ zahlen weiß nicht ob sich die krankenkasse das wiederholt was ich nicht denke habe ein ganz normales rezept bekommen.....#kratz

ja ich hoffe auch das ich bald schwanger werde wird langsam mal zeit#huepf:-D

wünsche dir weiterhin viel glück

wie lange übst du denn schon???

lg dolce

Beitrag von trotzkopf951 04.11.10 - 09:15 Uhr

Hallo Dolceecattiva,

APC Residenz ist eine Gen-Mutation des Gen Nr. 5. und verursacht Trombosen, dadruch kann das "Kleine" nur schlecht versorgt werden und es kommt zu einer FG.:-(

Ansonsten stehe ich mit einem BMI von 29 leider kurz vor einer Zuckererkrankung die nicht förderlich ist beim "Schwanger werden" -
Diabetiker haben es da wohl schwerer!! Laut Uniklinik Tübingen

So und nun nehm ich das brav ein; und ab pos. SST, darf ich dann auf Heparinspritzen umsteigen.

Sorry,dass ich erst jetzt antworte - hab Deine Antwort erst jetzt gesehen und drück Dir und den anderen natürlich alle Daumen ;-)

LG trotzkopf ( ja der Name ist Programm) ;-)


Beitrag von frauvonfruchtzwerg 29.10.10 - 10:10 Uhr

Liebe Dolce,

ich kann Dich nur beruhigen. Auch ich muss 4 Tabletten (also insgesamt 2.000mg/Tag) nehmen.
Die Dosis richtet sich wohl nach der Stärke der IR und wahrscheinlich auch nach dem Gewicht. Die meisten, die ich kenne, nehmen auch 4 Tabletten. Also keine Panik!!! Die Dosis ist nicht ungewöhnlich.
Fang am besten abends mit der ersten Tablette an. Dann ist der Magen voll und reagiert nicht so empfindlich.
Ich habe allerdings gleich mit 2 Tabletten angefangen und nach einer Woche musste ich dann 4 nehmen. Ich habe das Metformin von Anfang an sehr gut vertragen und mir war nie schlecht. Durchfall bekam ich auch keinen. Also kann ich Dir nur empfehlen, positiv an die Sache ran zu gehen.
Ich habe auch PCO und muss das Metformin auch selbst zahlen, weil es in Deutschland kein anerkanntes Medikament bei PCOS ist. Sind aber auch nur 14,00 €. Das kann man also verschmerzen.
Es gibt hier einen Club. Kinderwunsch trotz PCO-Wir geben nicht auf. Wenn Du magst, dann werde doch Mitglied. Bei uns kannst Du Dich gut austauschen und bekommst Antworten auf Deine vielen Fragen.

Viele Grüße#winke

Beitrag von dolceecattiva 29.10.10 - 17:08 Uhr

hi frauvonfruchtzwerg

da bin ich aber beruight das es nicht zu viel ist !!!

das finde ich gut das du es gleich so gut vertragen hast hört man gern :-D
ich gehe eigentlich sehr positiv an die sache heran weil ich weiß das könnte den "durchbruch" geben :-D

aber warum musstest du das selbst bezahlen und ich habe es wie gesagt mit einem ganz normalen rezept bekommen und musste lediglich die normalen 5€ zuzahlen ???

ich würde gern bei euch mal reinschauen finde ich eine gute sache so kann man sich austauschen !!! danke dir!

g dolce

Beitrag von sterretjie 29.10.10 - 10:16 Uhr

Hallo Dolce,

ich habe auch PCO und nehme Metformin, jedoch nur 2 Tabletten pro Tag (@850). Ich habe keine Probleme gehabt bzw. keine Nebenwirkungen. Zusammen mit Clomifen bin ich dann ss geworden. Hatte aber leider eine FG in der 7. Woche. Und das mit 40. Also.. kann ich mir vorstellen das dir Metformin sehr viel bringen wird und du irgendwann deine Wunschkind in die Arme halten wird.

LG Sterretjie

Beitrag von dolceecattiva 29.10.10 - 17:11 Uhr

oh das tuht mir sehr leid für dich....:-(#gruebel ich hoffe es geht dir wieder besser..... hast du das metformin denn weiter genommen als du ss warst?

lg dolce

Beitrag von sterretjie 29.10.10 - 19:41 Uhr

Ja, ich mußte es weiter nehmen. Sollte dann beim nächsten Besuch klären ob ich es absetzen soll oder nicht. aber so weit kam es nicht.

Ich wurde an deine Stelle aber wirklich nehmen. Die Tabletten können nur helfen. :-)