Brauch dringend ein Rat!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bunny16 29.10.10 - 08:42 Uhr

Guten Morgen #tasse ,

ich hab gestern für mein Sohn ein Brief bekommen das am 18.11 die Schuluntersuchung statt finden soll im Kindergarten, da er ein Integrationskind ist wird es wohl so früh gemacht als bei anderen.

Meine Frage ist jetzt nun kann ich mit entscheiden auf welcher Schule er gehen soll?
Weil ich möchte schön gerne das er auf die normale Grundschule geht und auf keine andere!
Er ist ja nicht dumm er ist richtig schlau nur er hat sprachlich noch ein paar Probleme, aber er bekommt ja schon Sprachtherapie und es ist schon deutlich besser als vor 1.Jahr .
Ich hab richtig angst #zitter das die Ihn auf eine andere Schule stecken wollen! Ich WILL das nicht!

Ich hoffe ihr habt da ein paar Ratschläge für mich!

LG Sunny

Beitrag von picco_brujita 29.10.10 - 08:54 Uhr

DIE stecken ihn in gar keine schule!
DU steckst ihn in die schule DEINER wahl! nur bei massiven problemen wird die schule zusammen mit dir besprechen ob eine förderschule nicht sinnvoller wäre.

die schuleingangsuntesuchung dient nur zur einschätzung ob ein kind geeignet ist und ob auch alle notwendigen U untersuchungen gelaufen sind sowie ob ein logopäde evtl. benötigt wird.

gruß
brujita

Beitrag von valeska1979 29.10.10 - 09:24 Uhr

Hallo,

die Schuluntersuchung ist auch dafür da (auch mit Absicht schon so früh vor der Einschulung), dass, falls das Kind noch Defizite hat, diese geszielt bis zum Schulbeginn zu "behandeln".

Du solltest dir nicht schon vorher so viele Sorgen machen, wenn ihm noch was fehlt, dann werden dich die Lehrer oder die vom Gesundheitsamt darauf hinweisen, Therapieangebote machen und dann wird er vor der Einschulung nochmals eingeladen.

Und wenn er dann noch nicht so weit ist, dann kannst du dir ja überlegen , ob er dann ein Jahr später gehen soll (bei meinem Sohn ist auch ein Kind da ist im April schon 7 geworden und jetzt erst eingeschult) oder auf eine Sprachheilschule oder Förderschule zu schicken.Dort wird immer probiert die Kinder in eine normale Regelschule überzuleiten.

Viele Grüße