unsere Maus will nicht richtig wachsen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von paulinchen84 29.10.10 - 08:58 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,

war nun Mittwoch wieder beim FA und unsere kleine Maus ist immer noch zu klein für die 33. SSW (1498g und 37,03 cm). Nun soll ich mir eine neue Klinik suchen mit Intensivstation für Neugeborene.
Man, meine FA macht mir richtig Angst. Muss jetzt jede Woche zum CTG und so bald CTG schlecht ist müssen sie die leine eher holen #zitter
Ich möchte aber keinen Kaiserschnitt #zitter oh man ich habe ganz schön Angst und das schlimmste....ich kann es nicht beeinflussen...

Weiß nicht was ich tun soll.

LG Romy und klein Hannah 33+1

Beitrag von jenny21313 29.10.10 - 09:08 Uhr

Ohhh das tut mir Leid für euch,wird das Kind nicht richtig versorgt im

Mutterleib???Oder weshalb ist das so?

Wiegt ja echt wenig:-(

Meine erste Tochter kam in der 33 ssw zur Welt

und wog 2560 gramm und war 49cm groß

fand sie schon kleine,aber deine ist ja viel viel kleiner#zitter

Wünsche euch das beste,und das sie noch diese Woche die richtige Größe

und Gewicht kriegen wird:-)viel Kraft braucht ihr jetzt,alles gute#herzlich

LG jenny 21ssw

Beitrag von paulinchen84 29.10.10 - 09:17 Uhr

Ja versorgt wird sie aber noch richtig und CTG ist auch völlig in Ordnung

Beitrag von samantha2008 29.10.10 - 09:09 Uhr

Hallo Romy

Erstmal verstehe ich voll und ganz das du Angst hast, aber du bist SCHON in der 34ssw.

Deine kleine Motte ist zwar klein ABER schon fast 34wochen in deinem Bauch!

Und das ist schon mal sehr sehr gut.

Meine Tochter kam bei 32+3ssw Not KS wegen mehrere Sachen die dazu geführt haben das sie schlecht versorgt war und auch sehr klein dadurch war.
1190gr und nur 37cm wie ein kind aus der ca.28ssw.
Aber sie war zwar klein dafür stark wie eine große.

Es ist so das die Mäuse minis sind aber sie haben schon die reife die zu der ssw gehört.
Und das ist ja wo vor die meisten Angst haben.

Meine war klein brauchte aber nur ca.12std Atem unterstützung danach ging es von alleine, sie hatte zwar nicht dir größe aber die Reife.
6Wochen musste sie auf der Neo bleiben und durfte dann Heim.

Klar jedes Kind ist unterschiedlich, aber das schlimmste denke ich, ist in deiner SSW schon überstanden.

Übriegens sagten die mir immer auf der NEO, Mädchen sind stärker wie Jungs im nehmen und oft schneller wieder fit.

Lg Sam

Beitrag von paulinchen84 29.10.10 - 09:16 Uhr

Vielen Dank für dein Mut machen. Die kleine wird ja auch richtig versorgt CTG ist in Ordnung und auch beim US von der Nabelschnur ist alles in Ordnung. Und im Bauch strampelt sie auch kräftig rum. Also eigentlich sieht ja alles gut aus nur eben zu klein. Allerdings ich bin ja auch nur 157 cm vielleicht liegt es ja auch daran. OK abwarten und Tee trinken und Ruhe bewahren.

Danke noch mal

Beitrag von vicki81 29.10.10 - 09:10 Uhr

Lass dich erst mal drücken#liebdrueck

Ich verstehe deine Angst vollkommen, aber sieh es von der positiven Seite: du lebst in einem Land, in dem deine Kleine (auch wenn sie deutlich zu klein ist) alle Chancen auf ein normales Leben hat. Eine Frau aus meinem GKV musste in der 34. Woche eingeleitet werden wegen Präeklampsie - inzwischen sind Mutter und Tochter munter zu Hause. Und eine andere hatte das Gleiche in ihrer ersten SChwangerschaft, damals in der 32. SSW - auch mit positivem Ausgang.
Will damit sagen, dass am Ende bestimmt doch alles gut wird.

Beitrag von blackcat9 29.10.10 - 09:15 Uhr

Hallo Romy,

sind sicherlich keine einfachen Worte für den FA gewesen. Aber es ist besser, vorher erstmal alle Möglichkeiten in Betracht zu ziehen. CTG wöchentlich ist eine Kontrolle, damit man schnell eingreifen kann, wenn was sein sollte.

In meiner ersten Schwangerschaft war es so, dass Colin auch immer sehr leicht und klein war. In der 32. Woche wog er 1.410g und war ca. 39cm groß. Mir hat man aber gesagt, dass sich das ganz schnell ändern kann. Ich wurde aufgrund meiner SS-Diabetes eh immer häufiger kontrolliert. Als ich dann in den MuSchu gegangen bin, hat er super aufgeholt. In der 35. Woche war er dann bei 1.828g und 43cm. Die Kinder machen ja gern mal ein paar Sprünge.

Jetzt habe ich das gleiche mit unserer Prinzessin. Vor ein paar Tagen wog sie um die 1.400g und war ca. 40cm. Aber ich bin entspannt.

Wenn Du Deiner Maus viel Ruhe gönnst, dann kann sich das schnell ändern und sie einen Sprung macht. Nimm das Angebot wegen der Intensivstation für alle Fälle an. Aber sicher wirds nicht notwendig sein. Viel Ruhe, ausgewogene Ernährung und viel Schlaf. Das ist jetzt wichtig für Dich. Sonst kannst Du leider derzeit nichts machen. Ist zwar doof, aber so ist es leider. Nur nicht in Panik geraten. Das artet in Stress aus und das wirkt sich auch auf Deine Maus aus.

LG
Franzi mit Colin (2), Bauchmaus (30+4) und den Stiefkids Niklas (1) und Justin (5)

Beitrag von paulinchen84 29.10.10 - 09:21 Uhr

Danke du hast Recht ich werde mich jetzt mehr schonen. Vielleicht liegt es wirklich daran, dass ich noch zu viel mache. denn ich habe noch 2 Pferde jeden Tag ausmisten und versorgen muss. Vielleicht ist das doch zu anstrengend.