Vollkornbrötchen - SS-Diabetes

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mella12 29.10.10 - 09:12 Uhr

Guten Morgen,

könnt ihr mir vielleicht mal helfen?! Ich hatte in der 1.SS SS-Diabetes - wurde mit Ernährungsumstellung eingestellt. Nun hab ich schon von Anfang an doll drauf geachtet, vernünftig zu essen - dann muss ich mich später nicht umstellen.
Nun wollte ich mal wissen, mit wieviel BE ich in etwa eine Vollkornecke mit Ei belegt von Steinecke ansetzen kann. Hab keine Vorstellung. Sonst ess ich immer Brot, aber heute gab es die belegten Brötchen im Büro.

Danke im Voraus und ein schönes Wochenende euch allen.

LG
mella12 mit #ei#ei 18+5

Beitrag von plume3882 29.10.10 - 09:22 Uhr

Guten morgen,

hab das selbe problem wie du. war gestern zum glucosetoleranztest und bin sehr grenzwertig. muss auch erstmal die ernährung umstellen. hab dann vorhin, vor dem frühstück gelesen, dass eier keinen be-wert haben. kannst du also unbedenklich essen. butter hat wohl auch keinen einfluss.

also denke ich, dass du das brötchen schon ohne bedenken essen kannst zum frühstück.

lg.

plume

Beitrag von ichbinhier 29.10.10 - 09:39 Uhr

dunkle Brötchen werden oft mit Malz gebacken und das jagt Deinen Zuckerspiegel ordentlich hoch.

Ich hatte nach Vollkornbrötchen immer Horrorwerte!
Ich habe damals komplett auf Brötchen verzichtet, hatte einfach keinen Sinn...

Beitrag von 19mausebaer85 29.10.10 - 09:48 Uhr

guten morgen ein Vollkornbrötchen hat 2 BE, und kann man bedenkenlos essen ich habe SS-Diabetis und soll nur vollkornproduckte wie brot oder brötchen Essen.


LG mareike + krümel 34ssw et-48#verliebt

Beitrag von maylu28 29.10.10 - 09:56 Uhr

Also ich würde mit Vollkornbrot und Brötchen immer vorsichtig sein.....wenn Du nicht genau weisst, was drin ist, lieber Finger weg. Das meiste Vollkornbort und Brötchen auch Schwarzbrot wird mit Malz und Glukose gefärbt und kann den BZ nach den Essen locker auf 130 oder 140 hochtreiben.....

Nimm Dir lieber was mit in die Arbeit oder lass Dich bei einem Bäcker wirklich gut beraten, damit wirklich keine Zucker drin ist....

Bei mir geht zum Frühstück gerade mal eine Scheibe spezielles Vollkornbrot, sonst bin ich über 120 .....Daher nehme ich mir lieber dann einen Protione Rohkost mit Dip mit oder hartgekochte Eier, die lassen den BZ kaum steigen.....

Wichtig ist ja das der BZ immer so niedrig wie möglich bleibt, dass das Baby nicht genötigt wird Insulin zu produzieren....

Daher finde ich diese BE rechnerei wirklich bescheiden......da sie bei bestimmten Produkten schon einen sehr hohen Anstieg machen können...

Eine BZ - Messung ist in jedem Fall bei kohlenhydratreichen Lebensmitteln wirklich die bessere Alternative als die BE-Tabellen.

LG Maylu