26 Jahre, ein Diätleben! Motivation!!! Erfolge?!?!

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von wieso-weshalb-warum 29.10.10 - 09:18 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich lese ab und zu mal in dieser Rubrik und stelle fest, dass es hier einige Menschen gibt, die nach verschiedenen Methoden versuchen abzunehmen.
Find ich gut, das vorweg.
Aber ich blicke zurück auf 26 lange Jahre Diät. Schon als Jugendliche war ich zu dick, von Haus aus schon. Als kleines Kind wurde ich schon fehl ernährt - was billig war war auch mit viel Geschmacksverstärkern versetzt, was lecker war war ungesund, machte dick durch Zucker und Fett. Meine Eltern hatten 5 Kinder und wenig Geld. Da gab es nur billig!

Also startete ich immer wieder den Kampf gegen die Pfündchen und Pfunde, Kilos und sogar Zentner. ( 50 Kilo Übergewicht war oberste Grenze )
Da gab es die

- Dietrich Scheibe Diät
- die zehn Tage Diät
- Wundersuppe nach Donna Wood
- Atkinsdiät
- Herba Life
- Alma Sed
- Slimfast
- Weight watchers

Ich habe festgestellt, dass mir wirklich nur die Weight Watchers dauerhaft geholfen haben, mein Gewicht zu reduzieren und dauerhaft zu halten. Dass das Umstellen meiner Ernährung einfach in Fleisch und Blut übergegangen ist und es mir gar nicht mehr schwer fällt, diese Art der "Diät" durchzuhalten. Auch ohne an den Treffen teilzunehmen. Und ich kaufe auch keine Produkte von den WW´s, weil die mir einfach zu teuer sind. Lediglich online bin ich da registriert und das Tagebuch zu führen, Rezepte zu bekommen und hilfreiche Tipps. Das kostet mich 15 Euro im Monat ( Alsmased, Slimfast etc. wären teurer gewesen ).
Ich möchte keine Werbung machen für die WW´s. Aber euch gern berichten, wie ich es geschafft habe von den 50 Kilos 30 dauerhaft abzuspecken ohne auf Schoki, Butterbrote, Sektchen und meinen geliebten Chipsfrisch zu verzichten!
Es macht so Spaß!

Wenn jemand mit anderen Diäten Erfolge dauerhaft erzielt hat, dann immer her damit!
Motivation können wir bestimmt alle gebrauchen!!!

LG
www.

Beitrag von pieda 29.10.10 - 09:31 Uhr

Hallo www,

ich finde Deinen Beitrag gut!Vielleicht hilft es ja den Einen oder Anderen beim Abnehmen.Viel Erfolg und Durchhaltevermögen auch weiterhin und einen grossen Respekt fürs Abnehmen wünscht Pieda.

Beitrag von sweetangel78 29.10.10 - 11:23 Uhr

die einfachste methode ohne jeden monat geld aus der tasche geleiert zu bekommen: wii fit
nach der diagnose diabetes mußte ich schnell abnehmen sonst drohte mir das insulin spritzen.
hab jeden tag zwei stunden, danach ne halbe auf der wii gestanden (das wii fit sport programm is der hammer) und innerhalt drei monate , festhalten, 18 kilo abgenommen!!!!!!!!!!!!!!!!
depremierend war dann nur: ich wurde schwanger und schwups wars drauf... aber 11 sind schon wieder unten=) ohne auf ernährung zu achten

Beitrag von nicole1508 29.10.10 - 13:38 Uhr

#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro

Beitrag von sonnenschein28w 29.10.10 - 18:19 Uhr

DIe Wii kostet aber auch Geld und ich finde das Sportprogramm langweilig . Bzw die Sache an sich.

Hatte mal eine Weile Wii Step Aerobic gemacht aber das ist soooooooooo eintönig.

Ich habe ohne Sport über 30 Kilo abgenommen und müsste mich mal aufraffen ein bisschen was zur Formung zu tun.Aber der Schweinehund sitzt noch vor meiner Tür ;-)

Beitrag von sweetangel78 01.11.10 - 14:22 Uhr

ohne sport???????????? sach mer sofort wie!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ;-)#rofl
ich komm nämlich mit der kleinen und den anderen vier net sooo oft zum sport....#schrei aber des fehlt mer wie nochwas.

Beitrag von emestesi 29.10.10 - 19:20 Uhr

Was für ein Horror auf ein Leben zu blicken, dass nicht aus Genuss, sondern aus Diät besteht.

Ich habe das Abnehmen vor rd. 1 Jahr aufgegeben; mein Gewicht hat sich schließlich bei 1,78 m auf rd. 75 kg eingependelt und solange ich nun nicht täglich Frittiertes, Schoki, Chips oder Sahnesaucen zu mir nehme, halte ich mein Gewicht.

Ausgewogen ist die Devise! Von allem Etwas, genießen, worauf man Lust hat und immer auch schön Obst und Gemüse essen. Das wäre es. Ich liebe die italienische Küche und könnte nie auf Pasta verzichten. Wir essen aber auch wie die Italiener, was heißt, dass Pasta ein Primi ist; sozusagen das 1. Gericht, was in Italien nach den Antipasti gereicht wird. Danach gibts bei uns als Secondi häufig Fleisch- oder Fischspeisen mit frischem Gemüse oder Salaten. Und - was viele hier verteufeln - Weißbrot in Form von Ciabatta darf dazu nie fehlen.

Essen ist GENUSS für mich. Und wenn ich jedes Mal überlegen muss, ob ich dieses oder jenes Gericht überhaupt essen darf, ob ich Leberpastete zum Frühstück darf oder NUR noch mageren Schinken bzw. immer daran denken soll, dass leckere Butter ganzganz schlimm ist: Sorry! DA vergeht mir alles. Und nur um den Preis, dass ich ja schön medien- und gesellschaftskonform in Gr. 36/38 passe, hungere ich nicht vor mich hin. Ich trage meine Gr. 42 und bin's zufrieden :-).

VLG Emestesi