ich gönn´ meiner Tochter nix...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von frau-mietz 29.10.10 - 09:36 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich bin momentan echt traurig,weil es von vielen Seiten heißt dass ich meiner Tochter "nix gönne".
Sie ist 11 Monate und ich mach echt alles für sie,aber es wird total falsch ausgelegt.Ich mach ihre Joghurts selbst(zb Naturjoghurt mit pürierter Banane) Mittag koch ich täglich und sie bekommt vom Tisch ab,sie bekommt Wasser zum trinken....
Alles scheiße,alles falsch.
ZB:Eine Bekannte meinte die brauchen Geschmack zum trinken,meine Mutter sagt ich will nur sparen(ist ja billiger Wasser zu trinken und die Zwischenmahlzeiten selbst zu machen)
Meine Schwiegermutter gibt ihr Schokolade,Pudding....hab sie dabei "erwischt" und sie sagt ich kann ihr mal was gönnen...Sie sei ein Kind und die wollen auch naschen!(pffff,ja aber net mit 11 Monaten^^)
Denn wieder meine Mutter:Sie braucht Milch zum Trinken,das ist gesund,Wasser ist langweilig und hat nix an Nährstoffen(obwohl mein Kinderärztin sagte ich soll das immer weiter runterschrauben,deswegen bekommt sie nur noch 1 mal am Tag welche)BLAAAAAAAA.
Der einzige der mich versteht ist mein Partner und da bin ich froh drüber.Wir wissen das es richtig ist,aber keiner aus unserem Umkreis will sich schlau machen und beharrt auf seine Meinung...
Das find ich echt DOOF!
So musste mal raus :-D

Beitrag von lilly7686 29.10.10 - 09:42 Uhr

Du bist aber auch ne böse Mama. Nur Wasser und nix Süßes... Das arme Kind!!!

Aber Scherz beiseite: du machst schon alles richtig. Werd das auch so machen.

Meine Große war immer sehr dünn. Sie kam 13 Wochen zu früh. Mir wurde auch zu Fruchtzwergen und süßem Saft geraten. Und was hab ich jetzt davon? Richtig: ne bald 7jährige die kein Wasser trinkt und kaum vernünftig isst.

Also mach bloß nicht den Fehler und hör auf deine Verwandtschaft! Das passt schon so, was du machst!

Beitrag von frau-mietz 29.10.10 - 09:47 Uhr

Dankeschön! #blume
Sie wird früh genug von selbst den ganzen Quatsch haben wollen,denn muss ich ihr das nicht jetzt schon aufdrängen^^

Beitrag von annikarahden 29.10.10 - 11:56 Uhr

Huhu
So wie du das machst machst du es genau richtig finde ich#pro
#winkeAnni

Beitrag von kleiner-gruener-hase 29.10.10 - 09:47 Uhr

Ja das sagt einem keiner bevor man Mutter wird oder? Was man sich für ein dickes Fell zulegen muss...

Pass weiter so gut auf deine Prinzessin auf und Oma würde ich aber mal ein paar Takte erzählen... #aerger Mein Schwiegervater kam neulich auch mit Monte für unseren Pieps (10,5 Monate) an. Ich meinte nur zu ihm dass er mich doch besser kennen müsste, darauf sagte er man müsste es doch immermal wieder versuchen.

Ach ja: Bei uns gibts auch keine Süßigkeiten, Pudding oder ähnliches. Und zu trinken gibts nur Wasser. Nachts wird noch gestillt.

Unsere Tochter (5,5 Jahre) trinkt gern Wasser. Ab und zu bekommt sie selbstgemischte Saftschorle, aber generell ist Wasser bei uns das A und O.

Zieh es weiter durch, dein Kind wirds dir irgendwann danken!

LG

Beitrag von monab1978 29.10.10 - 09:50 Uhr

Hi!

ne ne, das ist alles gut und richtig, schliesslich gönnst du deinem Kind damit eine lange und gesunde Zukunft!

Bis auf die Sache mit "die Milch runterschrauben" das halte ich persönlich für absoluten Unfug - die Kinderärzte halt wieder #augen

LG
Mona

Beitrag von linagilmore80 29.10.10 - 09:50 Uhr

Ach ja, das Drama kenne ich.

Aber ich kann Dich beruhigen - Du machst das schon richtig.

LG,
Lina

Beitrag von yorks 29.10.10 - 09:51 Uhr

Du machst es super, genauso sollte es sein.

Milch kannst du weiterhin geben, das ist super solange sie es will. Mein Kleiner wollte z.B. schon mit 5 Monaten keine mehr, ich habe sämtliche Sorten ausprobiert bis hin zur Kindermilch etc.

Louis bekommt auch Wasser aber auch Saftschorle. Wir gehen jetzt aber auch zu mehr Wasser über, das ist einfach gesünder. Trinke selbst auch nur Wasser.

Wir kochen nicht selbst aber das liegt am Zeitmangel. Finde es super das du es machst.

Lass dir nichts einreden. Bei mir schauen auch alle komisch weil Louis bei uns im Bett schläft. Es war nie so geplant aber er schläft sonst einfach nicht, er braucht das Kuscheln in der Nacht. Er ist generell ein Verschmuster der sehr anhänglich ist und ich genieße es einfach. Sollen die doch sagen was sie wollen.

Inzwischen bringe ich es aber sehr selbstbewusst rüber und keiner sagt mehr was. Wer dann doch lieb hinterfragt, dem erkläre ich warum wir es so machen und gut ist.

Als Mama muss man einfach Entscheidungen treffen und dazu stehen und Punkt. #winke

LG yorks mit Louis (10 Monate)

Beitrag von sunshine1176 29.10.10 - 09:56 Uhr

Hallo Frau-Mietz,

mann, mann, mann...Versteh einer die Welt! Eigentlich kann man als Mutter doch alles nur falsch machen!

Ich verstehe überhaupt nicht wo das herkommt, dass heutzutage alle meinen, sie könnten sich in die Erziehung des eigenen Kindes einmischen!

Also meine Mom hat sich mit 100%iger Sicherheit von ihrer Mutter kein bißchen reinreden lassen! Ich muss sagen, dass meine Eltern sich im Großen und Ganzen raushalten. Das ein oder andere Mal haben sie mal was gesagt, da gab es von mir nur den Kommentar, das ist mein Kind, ihr hattet eure Chance! Fertig!

Ich kann verstehen, dass Großeltern ihre Enkel verwöhnen möchten, aber mit 11 Monaten muss das echt noch nicht sein!

Aber lass dich nicht beirren und dir nicht reinreden! Du bist die Mama und du machst das genau richtigt! Und wenn sie das nicht verstehen wollen, dann musst du einfach mal ein Machtwort sprechen und zwar richtig und nachhaltig! Setz dich durch! Es kann ja nicht sein, dass deine gesunde Ernährung angezweifelt wird!

Alles Liebe
sunshine


Beitrag von evegirl 29.10.10 - 10:01 Uhr

Oh man ich versteh dich voll und ganz.
Meine bekommt auch nur Wasser oder Tee zum trinken. Morgens und Abends gibt es noch Milch das braucht er noch wenn er aufsteht muss sofort ne Flasche her sonst lässt er sich nicht beruhigen und Abends wenn ich ihn ins Bett lege.
Essen bekommt er auch von Tisch.
Aber Süßkram ne kann das auch nicht hören von "Schwiegereltern"... "Ihr ist doch auch Süßes dann gibt den kleinen auch was...." ich sagte nein er brauch das noch nicht ich möchte das nicht. Heimlich hab ich dan gesehen wie sie ihm beim Frühstück Nutella gegeben hat, oder Brause zum Trinken finde das ne frechheit es ist mein Kind und ich habe zu entscheiden was richtig und was falsch für mein Kind ist. Ständig kommen Sprüche wie ich habe 4 Kinder Groß gezogen dann krieg ich das mit Luca auch hin meine Kinder haben alles bekommen blablabla. Am liebsten würd ich sagen "Man sieht ja was draus geworden ist" aber ich lass es lieber. Und wenn sie im was süßes gibt ich sage nein sagte sie ja er will das doch.... Hallo das ist ein baby und macht immer den Mund auf. Fahre da so ungern hin tu das nur für meinen Freund.
Lass dir nichts sagen. Es ist dein Kind und du entscheidest was gut für ihn ist. Wenn die es "besser" wissen sollen die sich selber Kinder anschaffen und dann mal schauen wie die dann Ticken.

Beitrag von incredible-baby1979 29.10.10 - 10:05 Uhr

Hallo,

DAS kenne ich :-[.
Julian bekam/bekommt grundsätzlich selbstgekochtes Essen #koch. Ich durfte mir immer anhören, warum ich ihm keine Gläschen (in meinen Augen Fertigpampe) geben würde, warum er "nur" Wasser und keinen Saft bekommt, warum er keine Milchschnitte, keine Fruchtzwerge, sondern "nur" Naturjoghurt mit frischen Früchten bekommt ...... #bla, die Liste ließe sich noch weiter fortsetzen #klatsch.

Da hilft nur eines: Zum einen Ohr rein, zum anderen raus :-p. DU bist die Mutter, nur DU weißt, was gut für dein Kind ist.

LG und ein schönes WE,
incredible mit Julian (19 Monate)

Beitrag von frau-mietz 29.10.10 - 10:06 Uhr

Schön das es so viele auch so sehen!Manchmal bekomm ich n schlechtes Gewissen,weil es so viele in meinen Umfeld sind...hab schon zu Ohren bekommen,das ich ein Gesundheitsfanatiger bin.
Ich hab aber keine Lust das Lena genauso FETT wird wie ich es im Kindergarten war!Bin voll gehänselt worden,erst später ging das Gewicht wieder runter...man man.

Naja wegen der Milch meinte die Ärztin,das sie genug über den Tag zu Essen bekommt(hatte mich gefragt was sie so am Tag isst)
Klang auch erstmal plausibel....hmmm nun bekommt sie halt nur noch einmal...oder soll ich doch wieder morgens was geben????

Beitrag von dragongirl86 29.10.10 - 10:07 Uhr

Du ämste,

ich bekomm von meiner Mama immer gesagt: "Gib ihm bloss nicht soviel Saft er gewöhnt sich daran. Lieber Wasser."
Hat nämlich bei mir und meinen Brüdern den Fehler gemacht und auf andere gehört und schwubs wir wollten entweder Tee oder eben am liebsten Säfte.

LG

Beitrag von hertha000 29.10.10 - 10:10 Uhr

Hallo.

Ja, das kennen wir LEIDER!!!
Meine Mutter ist da ein gaaanz spezielles Exemplar!
Hier mal ein paar Beispiele:
Schon in der SS war der Kinderwagen dran - viel zu klein! Und dann erst machen wir alles mit Tylar falsch, dann hat er NUR uns als Bezugspersonen, dann sollen wir ihm mehrfach die Flasche geben, dann sieht er ganz schlecht aus und und und... :-[:-[:-[
Irgendwann wollen wir einfach nicht mehr, denn NUR SIE gibt solch Ratschläge von sich und ist dieser Meinung! Alle Ärzte und andere Verwandten und Bekannten sehen das anders! Hab jetzt den Kontakt schleifen lassen, auch wenns weh tut...

Liebe Grüße und nicht unterkriegen lassen, denn was wir machen ist RICHTIG!!

hertha000 mit Tylar, dem es richtig Super geht...

Beitrag von landaba 29.10.10 - 10:13 Uhr

Hm...das mit der Milch finde ich aber in der tat sehr fragwürdig für eine 11 Monate altes BABY

Beitrag von frau-mietz 29.10.10 - 10:21 Uhr

Weil Lena von mir auch Joghurt bekommt und sie sagte denn soll ich weniger Milch geben...wegen zuviel Eiwiß oder so ähnlich...

Beitrag von klaerchen 29.10.10 - 10:37 Uhr

Ich würde denen was erzählen!!!
Die einzigen, die entscheiden dürfen, was das Kind bekommt sind die Eltern!
Pudding? Meine Mutter oder Schwiemu würden das Kind nicht mehr zu sehen bekommen, bis sie meine Erziehung akzeptieren!!! Das ist was, was gar nicht geht! Wenn ich sage nur Obst als Süßigkeit, dann haben die das zu akzeptieren!!!

Ich finde gut, dass du dir die Mühe mit den Mahlzeiten und Snacks machst und Wasser ist das BESTE, was du deinem Kind zu trinken geben kannst!

Beitrag von frau-mietz 29.10.10 - 10:55 Uhr

:-)
Vielleicht bin ich einfach zu nett :-D
Das mit den Süßigkeiten und allgemein mit ungesunden Sachen kommt noch früh genug :MAMA ich will Eistee,MAMA ich will die Schokaolade die so-und-so auch hat...



Beitrag von klaerchen 29.10.10 - 14:42 Uhr

Bestimmt!
Großeltern sind ja auch zum Verwöhnen da, aber immer nur so lange das auch in dem gesteckten Rahmen bleibt und nicht gegen konkrete Vorgaben verstößt!

Beitrag von romance 29.10.10 - 10:52 Uhr

Huhu,

jeep solche Sprüche bekam ich auch zu hören.

Emma soll mal Kekse oder Stück Kuchen essen. Hallo, sie ist 8 Monate alt. Sie muß noch gar nichts.

Und ich sehe nicht ein, das ich Emma mit Brei und Schoki geben soll oder mit Vanille. Warum das denn. Da sie sich daran gewöhnt und immer mehr davon haben will. Und am Ende ein dickes Kind wird. Wenn ich dem Kind alles gönen würde.

Es ist doch kein Wunder, das wir in Europa die dicksten sind und ich muß mein Kind nicht zum Dicksein hintrainieren. Aber nicht super dünn sein muß. Wobei ich freuen würde, wenn sie endlich zunehmen würde.

Ich bin selbst dick, war es aber als Kidn nicht. Und ich möchte einfach, das Emma lernt was gesundes Essen ist und das Essen was schönes ist. Mit Beisammen sein, wenn mann isst.

Klar bekommt sie Kekse oder hier und da mal was. Aber ich muß es ja nicht übertreiben. Erste Linie ist mir wichtig, das sie zunimmt. Aber deswegen gebe ich ihr kein Schokipudding, keine Säfte oder was alles extrem ungesund wäre.

Schokolade und Co wird sie früh genug essen.

Du machst es richtig und entscheidest aus deinem Bauch hinaus. Mach weiter so! Und laß dir nichts einreden.

LG Netti

Beitrag von frau-mietz 29.10.10 - 10:59 Uhr

#pro

Beitrag von simisa 29.10.10 - 11:08 Uhr

Hallo,
ich denke auch ,dass es in Ordnung so ist, wie du es machst.
Es ist normal, dass man als Mutter immer kritisiert wird, egal was man macht.
Ich ernähre mein drittes Kind zwar ganz anders als du, aber da gibt es auch wiederum Kritik, gerade von anderen Müttern. Mein Kind bekommt fertige Glässchenkost, auch Kekse , Eis , Kuchen und Schokolade, Fruchtzwerges durfte es schon haben, es ist 10 Monate alt. Es bekommt auch gesüssten Brei und normale Vollmilch, ausserdem zum Trinken verdünnte Säfte.
Dafür gibts dann auch wiederum oft Unverständnis, über das ich mich auch ärgere. Jeder soll doch so handeln, wie er möchte, ohne die Entscheidungen anderer immer negativ zu bewerten oder als falsch darzustellen. Steh zu deiner Entscheidung, wie du dein Kind ernähren möchtest, leg dir ein dickes Fell zu und ärger dich nicht darüber.

Beitrag von romance 29.10.10 - 11:21 Uhr

Ich schätze du meinst mich nicht.;-)

Beitrag von frau-mietz 29.10.10 - 11:26 Uhr

Natürlich soll es jeder so machen wie er es für richtig hält.
Wenn das Gewicht bei deinen Kindern ok ist,die gesunde Zähne haben und gut wachsen,denn ist alles gut!
Das was du schreibst,habe ich auch alles bekommen als Baby und lebe noch :-)
Ich war aber ein Mops als Kind :-D

Beitrag von 24hmama 29.10.10 - 11:04 Uhr

hi

oh man eine Leidensgenossin #liebdrueck

mir geht es auch so.

Ich habe 2 Jungs und glaube mir es wird noch schlimmer...

Mein Großer ist 4 und wenn wir wo sind meinen alle immer sie müssten ihn mit süßem und LImo vollstopfen.
Bei uns gibt es kein LImo, schon gar kein Cola und Süßes in Maßen!!

Letztens bei Verwandten:
Er aß ein Stück Kuchen und wollte noch 1.
ICh sagte nein und mein Partner steht auch hinter mir :-D
Und dann kam von allen Seiten " Ja wenn es ihm halt soo schmeckt"

Das ist der Standardspruch- der kommt immer #augen

Na toll SChokolade schmeckt ihm auch,soll ich ihm jetzt 5 Tafeln hinwerfen?

Wir möchten unsere Kinder so gesund ernähren wie es geht und er bekommt aber auch jeden Tag! etwas Süßes, wenig aber doch.

Aber von allen Seiten wird man schief angesehen#schock

Sag ihnen dass du kein krankes und dickes Kind möchtest,
vielleicht bringt es ja was.

Da hilft nur durchgreifen und nicht locker lassen!
Und wenn wieder jemand deinem Kind heimlich was gibt,
dann würde ich klare Ansagen machen;-)


alles Gute:-)

  • 1
  • 2