Betreuungsunterhalt Frage

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von hellokitty12345 29.10.10 - 09:36 Uhr

Hallo,

ich hab mal eine Frage.
Ich bekomme Betreuungsunterhalt vom KV, solange ich eigentlich nicht arbeiten gehe. Aber nun bekam ich gestern Post vom Anwalt von KV und er meinte ich bekomme kein Breuungsunterhalt mehr, weil mein neuer Partner jetzt auf mcih kommen soll, weil er ja arbeitet. Aber es hieß die ganze Zeit ich bekomme den Unterhalt solange ich nicht arbeiten gehe.

Ich habe erst am Mittwoch einen Termin bei meiner Anwältin, was ist nun, bekomme ich den Unterhalt jetzt oder nicht???

LG Silke

Beitrag von zwiebelchen1977 29.10.10 - 11:13 Uhr

Hallo

Also normalerweise hast du nur Anspruch auf Betreuungsunterhalt, bis das Kind 3 Jahre alt ist. Danach nur noch in Sonderfällen.

Dann kann man dir zumuten arbeiten zu gehen, zumindestens Teilzeit.

Bianca

Beitrag von 16061986 29.10.10 - 11:15 Uhr

wie schon geschrieben wurde nur bis das kind 3 jahre alt ist. und dann nur weiterhin wenn du aus gesundheitlichen gründen nicht arbeiten kannst oder weil das kind aus gesundheitlichen gründen zuhause betreut werden muss,ansonsten nicht mehr!
Sei froh das du überhaupt noch was bekommen hast weil ich in deiner VK sehe das das kind schon 4 jahre alt ist!