An alle die ein BV ausgesprochen bekommen haben.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von herzchen82 29.10.10 - 09:52 Uhr

Hallo Mädels #winke

ich bin in der 13. SSW und habe seit knapp über einer Woche immer mal wieder leichte Blutungen wegen einem Polypen. Bin seit dieser Zeit auch krank geschrieben von meiner FÄ.

Gestern war ich nun bei meinem Chef und er hat mir gesagt, dass er mir lieber ein Beschäftigungsverbot aussprechen möchte zu meiner eigenen Sicherheit.

Habe also seit gestern ein BV und das schon in der 13. SSW.

Dachte nie das es soweit kommt.

Ich muss dazu sagen, dass ich gelernte Arzthelferin bin und bei einem Allgemeinmediziner und Betriebsarzt arbeite.

Jedoch bin ich nicht in der Praxis tätig, sondern im Verwaltungsbereich für den Bereich der Betriebsmedizin. Hätte eine 40 Stunden Woche.

Seine Aussage: " Er geht von aus, dass diese Bltungen durch Streß ausgelöst wurden. Er weiß das unsere Arbeit stressig ist und er mir das nicht zu muten kann. Ich soll mich ausruhen und selber entscheiden wann ich wieder arbeite komme... Er würde dann das BV aufheben. Wenn es gar nicht mehr geht, dann bleibe ich bis zum Mutterschutz zu Hause."

Was haltet ihr davon?

In welcher Woche wart ihr, als euer BV ausgesprochen wurde?

Wie sind eure Erfahrungen?

Kann mir jemand sagen, wie das mit meinem restlichen Urlaubsanspruch für 2010 ist? Habe noch 9 Tage Urlaub für dieses Jahr?

Der ET ist der 09.05.2011.

Wie ist das mit dem Urlaubsanspruch für 2011?

Ich bedanke mich jetzt schon einmal für eure vielen Erfahrungen. :-D

Viele liebe Grüße Sandra.

Beitrag von crazyangel.09 29.10.10 - 09:57 Uhr

Bein AG hat mir das BV ausgesprochen als ich in der 8 SSW war und davor 1 Woche wegen Blutungen im KH.

Allerdings hab ich auch in einem Versandlager gearbeitet und da wär es wirklich gefährlich geworden, zwecks Paletten und Stapler und so.

Wegen dem Urlaubsanspruch weiss ich jetzt auch nicht so genau, hatte ich damals nicht gefragt, aber ich denke mal das der Anspruch trotzdem bestehen bleibt. Auf meiner letzten Abrechnung stand er zumindest mal noch drauf.

Ansonsten frag doch direkt bei deinem AG mal nach.

LG
Dani mit Krümel 16 SSW

Beitrag von elame 29.10.10 - 09:58 Uhr

Hallo Sandra,

bin Erzieherin und erst in der 7 SSW habe seit gestern ein Berufsverbot, weil ich nicht immun bin gegen Cytomegalie. An sich ist das ja nicht so tragisch, da du bis zum eintreten des Mutterschutzes dein volles Gehalt weiter bekommst, aber ich hab jetzt schon Angst davor, dass mir eines Tages die Decke auf den Kopf fällt...
Wünsche dir alles gute für deine Kugelzeit

Lg

Ela

Beitrag von kleinemaus166 29.10.10 - 09:59 Uhr

Guten Morgen Sandra!

Ich bin Krankenschwester und seit der 12. Woche im BV, davor waar ich ab der 6. krankgeschrieben. Ich hatte letztes Jahr eine MA in der 8. Woche und beide Schwangerschaften sind mit Hilfe der künstlichen Befruchtung entstanden. Mein Arzt hat von Anfang an gesagt, dass er mich in´s BV schickt, da er nichts riskieren will.


Dein Urlaubsanspruch im BV bleibt erhalten, Du kannst ihn dann an die Elternzeit hängen oder so.

Wenn Du noch Fragen hast, dann her damit!

Lg kleinemaus & #baby Alexander (27+2)

Beitrag von debbie-fee1901 29.10.10 - 10:01 Uhr

Hi, also erstmal: Super nett von deinem Chef.

ich bin seit der 10.SSW in BV weil ich ZMF am Stuhlbin und das in den Risikobereich fällt.

Du kannst echt froh sein, das di´r dein Chef das BV von selber ausstellt, die meisten haben damit voll die probleme.

Du bekommst dein Gehalt weiter voll bezahlt und deine Urlaubstage dürfen nicht verfallen.
Ich würde mal schauen, ob du nicht bis zum ende der SS in Bv bleibst, weil das für deinen Chef mit erheblichem Papierkram verbunden ist und er das Geld für dein Gehalt von der KK zurückbezahlt bekommt.

Ruh dich jetzt erstmal aus und mach dir später darüber gedanken, den Deine gesundheit und die vom Krümel geht jetzt erstmal vor.

Ich wünsche dir eine schöne SS.

LG Debbie ET+2

Beitrag von herzchen82 29.10.10 - 10:13 Uhr

Vielen Dank Mädels für eure schnellen und hilfreichen Antworten.

Ich finde die Einstellung von meinem Chef auch sehr nett. Hätte halt nur nicht damit gerechnet, dass ich bereits ab der 13. SSW zu Hause sein soll und habe somit Angst das mir die Decke auf den Kopf fällt.

Wegen dem Urlaubsanspruch werde ich nächste Woche einfach nochmal nachfragen. Habe ich gestern echt vergessen zu fragen.

Wie macht ihr dass denn so wenn ihr schon so lange zu Hause seit.
Ich bin nämlich kein Mensch der gerne so lange zu Hause sitzt. #kratz

Die ganze Family (Eltern, Schwiegereltern und Großeltern) haben gestern schon geschmunzelt, dass sie sich jetzt abwechseln mit der "Betreuung und Bespaßung" von mir.

Gestern war mein Papa schon dran mit meiner Betreuunug. ;-)

Meine Mädels melden sich auch, aber so viel Zeit haben sie wegen der Arbeit auch nicht.

Ich habe echt Angst dass ich in Baby-Kaufrausch gerate. #zitter

Was aber auch sehr schön ist.

Also Mädels ich wünsche uns allen eine schöne #schwanger und alles Gute.

P.S.: Zum Glück gibt es URBIA und euch. Das finde ich echt schön.
DANKE!!!! #liebdrueck

Beitrag von fienchen99 29.10.10 - 10:05 Uhr

guten morgen,

also ich habe in der 9 ssw ein beschäftigungsverbot von meinem arbeitgeber ausgesprochen bekommen. habe in einem altenheim als hauptnachtwache gearbeitet und nach vielen guten gesprächen mit meinem chef war es ihm lieber ich nehme das bv in anspruch, denn ich habe noch eine große tochter(4) die mich am tage ja in anspruch nimmt und er wollte nicht riskieren dass mir in der ss etwas passiert und auch nicht dass ich dem team mit vielen krankheitstagen viele umstände mache.
ich fand das ganz ok und alle im team waren auch einverstanden, denn so haben die eine ganz neue kollegin für mich bekommen die voll mit anpacken kann.
ich habe dann vom fa ein partielles bv bekommen (das hieß dass mich mein chef versetzten muss) dies konnte er nicht und somit kam das zustande. mit meinem chef habe ich ausgemacht dass er mir die urlaubstage ausbezahlt.
ich nehme trotzdem an allen teamgesprächen und festlichkeiten teil soweit ich kann.
für mich und meine familie hat es sehr vieles leichter gemacht.
zudem hatte ich dann in der 11 ssw blutungen die im kh behandelt wurden, und mittlerweile habe ich ganz schöne wehen wo selbst mein fa beruhigt ist dass ich das bv habe!!!
nimm das angebot an !!

lg

Beitrag von chez11 29.10.10 - 10:06 Uhr

huhu

ich hatte in der ersten ss auch von anfang an ein BV und diesmal bin ich wieder bereits seit Transfer der embryonen zu Hause.

ich hatte in dieser ss, erst eine Überstimmulation, dann Bauchfellentzündung mit schlechten Blutwerten, dann kamen regelstarke Blutungen dazu durch ein Hämatom und dann eine fehlerhafte zwillingsanlage die auch regelstark abgeblutet ist und erst in der 17 ssw ganz verschwunden war.

ich persönlich finde, lieber daheim bleiben und ausruhen, als sich dann auch noch dem stress auf arbeit auszusetzen.

LG sabine mit Hailey 4#verliebt und Anny 25 ssw#verliebt

Beitrag von steppy 29.10.10 - 10:18 Uhr

Hi,

also ich bin seit der 17/18 ssw zuhause mit BV.

Und ja irgendwann fällt einem die decke auf den kopf, war jedenfalls bei mir so. Den Urlaub darf dein chef nicht verfallen lassen, kannst du dann nachher noch nehmen wenn du wieder arbeiten gehst.

LG

steppy 37ssw

Beitrag von inka79-80 29.10.10 - 10:25 Uhr

Hallo Herzchen,

ich habe nach Blutungen in der 10. SSW erstmal für 2 Wochen eine Krankschreibung bekommen und danach hat sich meine FÄ meinen Arbeitsablauf beschreiben lassen und daraufhin ein generelles Beschäftigungsverbot ausgestellt. So bin ich nun seit der 12. SSW zu Hause. Ich hatte erst Angst, dass mir die Decke aufn Kopf fällt, aber dem ist bisher nicht so. Ich mach vormittags den Haushalt und kümmere mich um unsere 2 Hunde und 2 Katzen. Der Nachittag gehört dann meinem Spatz Jamie, der im September 2 Jahre alt geworden ist.

Dein Urlaubsanspruch bleibt Dir während deines Beschäftigungsverbotes erhalten, nicht jedoch in der Elternzeit. Deine Bezüge bekommst du weiter wie bisher gezahlt. Hast du Zuschläge erhalten, dann bekommst du von den letzten drei Monaten ( die du normal gearbeitet hast ) den Durchschnitt.

Liebe Grüße und alles Gute, inka mit Jamie (2) und Jason (24.SSW)

Beitrag von gravi 29.10.10 - 10:37 Uhr

Hallo
ich bin seit der 7 woche im BV weil ich im ambulanten Pflegedienst arbeite...
bis zum Muschu...
bei mir wollen sie denn urlaub auszahlen...
ich finde BV ist dat geilste was es gibt zuhause sitzen und trotzdem sein geld bekommen ;)
aber muss sagen so langsam wird es echt langweilig :D
LG #winke

Beitrag von rosalie88 29.10.10 - 12:29 Uhr

Hallo Sandra!

Ich bin auch in der 13 ssw und habe ab Montag ein BV erteilt bekommen. Das hat mich schon arg geschockt, klar dachte ich, dass ich wegen des Hämatoms noch ne Weile krankgeschrieben werde, aber mit der Möglichkeit wieder zu arbeiten.

Du bekommst dein Lohn ganz normal weiter. Bin mir nicht sicher wie das mit dem Urlaubsanspruch ist.


Aber ich finde mitlerweile, dass es die beste Lösung für mich und meinem Chef ist. Komplikationen sind ja bei mir auch längerfristig möglich.

Liebe Grüße, Rosalie