übungs- oder senkwehen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von conny82 29.10.10 - 10:24 Uhr

hallo ihr lieben kugelbäuche,

jetzt habe ich auch mal eine frage:

bin heute 36+2 und habe heute morgen schon einen schreck bekommen:

zwischen 5 und 6 uhr hatte ich starkes rückenziehen alle 6 minuten, über das ich nicht mehr einschlafen konnte. nun ist der spuk wieder vorbei?

waren das nun übungs- oder senkwehen? mein mann war ganz verwirrt und ich konnte ihm nichts genaues sagen.

ist unser zweites kind, aber bei unserem sohn begann es mit einem blasensprung, da wusste ich - wir müssen los.

geht immer der schleimpfropf vorher ab oder kann der auch unter der geburt abgehen?

ein paar antworten wären ganz lieb von euch.

lg conny mit ben an der hand und lara marie im bauch

Beitrag von sweetstarlet 29.10.10 - 10:26 Uhr

der SP kann auch auch erst unter der geburt abgehen, schätze mal waren senkwehen. übungswehen sind in der regel nich schmerzhaft u kommen auch nich in 6 mins abständen

Beitrag von mousi1982 29.10.10 - 10:28 Uhr

Hi!

Als ich Senkwehen hatte, hab ich das auch ganz schön im Rücken gemerkt und sie waren auch nach einem Abend vorbei. Wenn Du nicht mehr laufen kannst, würde ich mal in die Klinik fahren :) ...dann waren es nämlich keine Übungs- oder Senkwehen!

Meinen Schleimpfropf habe ich garnicht verloren, der muss bei der Geburt mit rausgekommen sein.

LG
Corinna

Beitrag von conny82 29.10.10 - 10:31 Uhr

vielen dank ihr lieben, man ist doch immer etwas unsicher in der situation, aber so geht es mir wieder gut. klar richtige wehen sind heftiger, aber es hat mich halt gewundert, dass es so regelmässig war.

Beitrag von nele27 29.10.10 - 10:42 Uhr

Hi,

ich hab auch sowohl Senkwehen mit UL-Schmerzen als auch schmerzlosen harten Bauch gehabt (da dachte ich echt ich platze #schock). Gestern n Tropfen Blut im Schlüpper.

Meine Hebamme meinte, kann sein, dass der MM aufgeht, kann auch nicht sein - kann man nicht sagen vorher!!!

Dass es losgeht, merkst Du definitiv erst dran, dass die Wehen regelmäßig kommen und Du währenddessen nicht mehr sprechen kannst und sie veratmen musst!

Bei meinem Großen hatte ich so einen Senkwehenkram übrigens auch nicht - die ersten Bauchschmerzen bekam ich am Tag der Geburt.

LG, Nele
36+6