Probleme Tochter 1,5 Jahre

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kassandria 29.10.10 - 10:30 Uhr

Ich benötige Hilfe mit meiner Tochter. Sie ist 1,5 Jahre alt und isst kein Obst oder Gemüse, keine Kartoffeln. Sie mochte im Sommer Brombeeren direkt vom Strauch oder Melone - die gibt es jetzt ja aber nicht mehr.

Eigentlich ernährt sie sich von morgens Müsli, und tagsüber Reiswaffeln, Nudeln und Brötchen. In der Kita ist es auch nicht besser.

Als es zum ersten Mal Brot gab hat sie 2 Scheiben verdrückt. Seitdem schaut sie es nicht mehr an.

Manchmal isst sie Fleisch oder Wurst. Wenn es eine Mahlzeit gibt, die ihr optisch nicht gefällt, probiert sie nichts, steht auf und geht obwohl sie hunger hat.
Was können wir nur machen?

Ich muss noch dazu sagen, dass ich als Kind auch sehr anstrengend beim Essen war und das Theater, dass meine Familie gemacht hat um mich vom essen zu überzeugen eigentlich nicht möchte - es gibt bei uns kein spielen beim essen und ablenken und dann etwas in den Mund machen wir auch nicht.

Vielen Dank für hilfreiche Tipps
kassandria mit Frieda


Beitrag von matsel 29.10.10 - 11:18 Uhr

hallo,
also wenn sie soweit gesund ist, wird sie nicht am vollen tisch verhungern. ich finde es super von euch diesen weg zu gehen ohne das kind immer zu stressen und zum essen zu "zwingen". ich kann dir das buch "mein kind will nicht essen" von gonzales empfehlen, ich glaube das könnte dir auch gut weiterhelfen. ansonsten würde ich ihr keine extrawurst anbieten, dh. es wird nur zu zeiten gegessen wann ihr eßt, obst u gmüse frisch gibt es immer aber keine reiswaffeln, kekse etc und es wird das gegessen was ihr eßt annsonsten giibts ein brot als alternative wenn sie was gar nicht anrührt. kosten muß sie aber auch von nix kosten, wenn es ihr schon optisch nicht zusagt (ich eß ja auch keine insekten obwohl die tierisch lecker sein sollen;-) )
wenn ihre größe u ihr gewicht stimmig sind ist doch toll. und denke immer an deiine eigene kkinderzeit, dann bist du auf dem richtigen weg.
lg

Beitrag von munre 29.10.10 - 12:12 Uhr

Also,

wichtig ist das ihr Sie nicht stresst und euch nicht stressen lasst, es klingt so für mich als wenn Sie was anderes bekommt wenn Sie das essen was du ihr anbietest nicht mag, wenn du aber möchtest das Sie auch andere Dinge isst biete ihr nicht eine alternative an die Sie gerne isst wie Reiswaffeln und Nudeln. Wenn Sie gesundheitlich keine Probleme hat dann lass Sie , sie wird alleine anfangen zu essen wenn Sie Hunger hat.

Wie gesagt regelmäßige Essenszeiten ohne zwischendrin Reiswaffeln ect. zu geben.

Lg