PUPP Syndrom, hat damit noch jemand Erfahrung?????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bienemotte 29.10.10 - 10:49 Uhr

Hallo ihr Lieben, nach dem ich schon seit über einer Woche am bauch diese entzündeten Streifen hab und der Juckreiz die letzten tage immer schlimmer wurde, ist heut letztenendes PUPP bei mir diagnostiziert worden, erst war alles nur am Bauch, dann am Oberschenkel, Brust, jetzt auch Arme ganz schlimm, im gesamten Achselbreich rundherum, also eigentlich fast überall.

Ich seh aus wie ein Streuselkuchen, alles juckt wie verrückt, es ist schlimm, gott sei dank, weiß ich am 11.11 hab ich ja den kaiserschnitt, ich hab gehört, das heilt erst nach der geburt ab.

Hat jemand von euch damit Erfahrung, was hat bei euch bissl geholfen, hab ne leichte Kortisoncreme und tabletten für nachts bekommen gegen den Juckreiz, was kann ich denn noch tun, es ist so schlimm und juckt fürchterlich, LG Susann#heul

Beitrag von mike-marie 29.10.10 - 11:00 Uhr

Wirklich helfen kann ich dir leider nicht. Ich wünsche dir einfach nur gute Besserung und das es nicht noch schlimmer wird. Hab das grade mal gegooglt und war echt erschrocken. Gut nur das es dem Baby nicht schadet.

Lg und gutes durchhaltevermögen #klee

Beitrag von majellchen 29.10.10 - 11:00 Uhr

hallo guten morgen...
also das habe ich zwar noch nie gehört aber erinnere mich das ich in meiner ersten ss sowas auch hatte.aber da mein ex auch sowas juckendes hatte dachte man das es krätze wäre#schock...konnte niemand wirklich sagen!!
tja also was das jetzt ewar weiß ich nich...aber das was du da hast is wohl nicht ansteckend??
jetzt habe ich seit ein paar tagen juckende brüste#aerger.,..mal sehen ob das noch mehr wird...

Beitrag von daniela2605 29.10.10 - 11:07 Uhr

Meine Schwester hatte es vor 10 Jahren bei meiner Nicht. Es begann ca. 3 Wochen vor der Geburt. Sie ging dann ins Krankenhaus, aber niemand konnte ihr helfen, außer mit ein paar Salben, die es aber nicht gebracht haben.

Nachdem die Kleine da war (auch KS nach 26 h Wehen) juckte es nicht mehr und ein paar Stunden später war es weg.

Ich wünsche Dir gute Besserung und dass Du die Tage bis dahin irgendwie gut überstehst!!!

Alles Liebe !

Beitrag von bienemotte 29.10.10 - 11:25 Uhr

vielen dank euch allen, ja also das man sowas haben kann wußte ich zuvor auch nicht, aber es ist ein Trost zu hören, daß es wohl mit geburt alles weggeht
Ansteckend ist das nicht, es ist wohl eine Reaktion auf kindliche Zellen im Blut bzw Hautzellen der Mutter, es ist halt schon doof, da denkt man, man ruht sich die Tage vor der Geburt noch etwas aus und dann werden die eher Horror als schön, wenn nur das ständige jucken nicht wär :-(