Frage zu meinen eizellen!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von jalina79 29.10.10 - 12:21 Uhr

hallo ihr lieben mitstreiterinnen,
habe gerade eine icsi hinter mir,vorzeitig leider meine mens bekommen und bin leider nicht schwanger.die eizellen waren schon beim transfer,das war 3 tage nach punktion langsamer in ihrer entwicklung als sie hätten sein sollen.der doc meinte schon da,das es glück sei wenn es klappt.hätten heute bt gemacht,habe ihn nicht gemacht da ich ja eindeutig meine regel hatte.
unser arzt meinte das er sicher ist das das negativer ergebnis an den eizellen lag.habe gott sei dank noch 8 auf eis.einige von den eizellen waren wohl eher fragmentiert,andere sahen schön aus.hat das denn was üebr die entwicklung der eizellen grundsätzlich zu sagen?
habe ein wenig angst,dass die die auf eis liegen genauso sind,oder kann man das nicht so kausal sehen und es besteht die wahrscheinlichkeit das sie sich normal entwickeln?woran liegt es denn das eizellen sich so langsam entwickeln bzw. kann ich denn was tun?um antworten wäre ich sher dankbar,da ich im dezmeber dann einen kryo-transfer machen lassen werde.liebe grüße und euch allen viel glück auf eine ss.jalina79