Hilfe unsere Katze ist.....

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von puenktchen290204 29.10.10 - 12:26 Uhr

Hallo zusammen

ich brauche mal Eure Hilfe....

Wir sind heute morgen wie immer auf dem Weg zur Schule da sehen ich an dem Hinterrad eines geparkten Autos unsere Katze liegen #kerze

Meine beiden Kinder haben es zum Glück nicht gesehen....

So nun meine Frage was sagen wir den Kindern wo Emy ist???
Im März 2010 ist unsere Katze Gini leider eingeschläfert worden unsere Tochter 6,5 Jahre hat sehr gelitten und Tage lang geweint.

Ich hoffe Emy Du musstest nicht leiden und Dir geht es da wo Du jetzt bist gut (ich werde Dich sehr vermissen)

Beitrag von julianstantchen 29.10.10 - 12:39 Uhr

Hallo Pünktchen,

oh, wie grausam und schlimm ist das denn? Wie schwer muss alleine dir der Anblick gefallen sein :-(

Vor kurzem wurde die Katze meiner Schwester totgebissen und ein Nachbar hat Fotos gemacht, diese Fotos haben sich bei mir auch eingebrannt.

Leider kann ich dir nicht wirklich einen Tipp geben, außer so nah wie möglich bei der Wahrheit zu bleiben. Ich meine damit also natürlich nicht die Details mit dem Auto und was genau aber eben, dass sie einen Unfall hatte und eben schwer verletzt wurde oder so.

Meine Mama wollte ihrem Enkel sagen, dass die Katze sich ein neues zu Hause gesucht hat aber sowas finde ich ganz übel, weil Kinder haben ja eine rege Phantasie und würden sich bei solch einer Aussage nur sinnlose Fragen stellen. Deshalb finde ich die "halbe" Wahrheit am besten, damit sie wirklich damit abschließen können.

Wenn sie nur "verschwunden" ist oder man den Kindern sowas sagt, dann warten sie wieder täglich, auch nicht das Wahre.

Ich hoffe, dass ihr eine Lösung für euch findet und die Zeit der Trauer bald wieder vorüber ist, auch wenn es sehr, sehr schwer fällt, gleich zwei Katzen in so kurzer Zeit zu verlieren.

LG

Beitrag von kitty1979 29.10.10 - 17:04 Uhr

Hallo!

Ich persönlich halte nichts davon, Kindern irgendwelche Geschichten zu erzählen.

Diese Geschichten von wegen "ist verreist" finde ich am Schlimmsten.

Ich würde ihnen die Wahrheit erzählen. Die Kinder haben ebenso ein Recht auf Trauer wie wir erwachsenen. Klar, man kann es "schöner" verpacken.

Unser einer Vogel ist vor ein paar Wochen verstorben. Ich habe ihn im Beisein der Kinder tot im Käfig liegen sehen. Wir haben uns zusammen hingehockt, zusammen etwas geweint, und dann ist mein Großer mit dem Papa in den Garten und hat den Piepmatz begraben.

Lg Nicole