enorme Brustschmerzen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tolja21 29.10.10 - 13:02 Uhr

Hallo zusammen,

Mein kleiner ist jetzt 5 Wochen alt und ich stille voll...seid heute morgen habe ich enorme brustschmerzen unterhalb der Brust.
Es tut nur die rechte brust weh sau weh...auch beim stillen habe ich mit dieser brust probleme da tuts mir immer unterhalb der Brustwarze weh.
Aber heut ist es andere...mir tut der ganze untere teil der Brust weh...ich kann sie kaum anfassen weil so höllich weh tut.
Jetzt traue ich mich kaum dem kleinen die brust gleich zu geben weil ich panik habe das es noch mehr weh tut...ich versuch die Brust ständig hochzuhalten damit die Brust nich in berührung mit dem BH kommt.
Was kann ich tun?FA hat heut geschlossen.
Darf ich eine Paracetemol nehmen?
Danke

lg

tolja

Beitrag von lilly7686 29.10.10 - 13:28 Uhr

Hallo!

Ein Paracetamol darfst du nehmen!
Vielleicht kannst du eine Stillberaterin erreichen?
Hier schau mal:
http://www.afs-stillen.de
http://www.lalecheliga.de
Beide Vereine arbeiten ehrenamtlich und du zahlst nichts für deren Hilfe.

Alles Liebe!

Beitrag von knueddel 29.10.10 - 13:53 Uhr

Hallo,

versuch mal im Spiegel vorsichtig zu schauen, ob Du ne rote Stelle entdecken kannst.

Ich würde aber auch, wenn der FA zu hat, zum zuständigen Notdienst gehen.
Ich hatte das zwei Mal, es war ne Brustentzündung.
Oder Du rufst erst Mal Deine NAchsorgehebi an, die kann Dir vielleicht auch weiterhelfen.

Und anlegen solltest Du Deinen Kleinen auf jeden Fall trotzdem, er kann die Milch gut raussaugen, hört sich an, als wäre die irgendwo gestaut.

LG Cindy

Beitrag von dreamer79 29.10.10 - 14:13 Uhr

Huhu #winke

hört sich so an als hättest du einen Milchstau. Ist die Brust hart und heiß? Hast du auch evtl. das Gefühl du hättest Fieber??

Lege deinen Kleinen trotzdem an auch wenns weh tut und kontaktiere deine Hebi!

LG
Mandy mit Lilly

Beitrag von tolja21 29.10.10 - 14:45 Uhr

ich habe hitzeschwankungen...hab das gefühl ich friere ein und mir tut alles weh...
eine rote stelle ist nicht zu sehen...
hab jetzt ersteinmal ein paracetemol genommen...

Beitrag von jule-hussmann 29.10.10 - 14:31 Uhr

ich hatte das auch, hab dann abgepumpt und dann wurd es besser, mein baby hat nicht so gut getrunken, deshalb hab ich ne pumpe gehabt, wenn ich die nicht gehabt hätte....:-[

lg jule

Beitrag von kruemelchen1806 29.10.10 - 15:25 Uhr

Hallo Tolja,

wenn du die Möglichkeit hast, dann leg dich viel hin und ruh dich aus.
Paracetamol darfst du nehmen und wenn es so schlimm ist, dann nimm ruhig eine.

Ich konnte mir immer mit Retterspitz gut helfen. Bekommst du in der Apotheke als Flüssigkeit. Die tust du am Besten auf ein Moltontuch und legst es auf die schmerzende Stelle und wickelst dir noch einen dicken Schaal um die Brust.
Sieht blöd aus und richt auch komisch..hilft aber sehr gut.
Und dann ist es wichtig, dass du deinen Kleinen an der Brust anlegst. Versuche ihn ruhig so anzulegen, dass sein Kinn in Richtung der schmerzenden Stelle zeigt. Dort wo das Kinn ist saugt er am meisten und der Milchstau kann sich lösen.

Lg
Tanja