Obst - Aufbewahrung in der Kita - was meint ihr dazu?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nudelmaus27 29.10.10 - 13:07 Uhr

Hallo!

Mir ist neulich was in unserer Kitagruppe aufgefallen und zwar....

Bei uns ist es so, dass jede Woche eine andere Familie eines Gruppenkindes mit der Obstbeschaffung für die Obstpause für die ganze Woche und für alle Kinder dran ist (gibt eine Liste dafür, wo man sich eintragen muss/kann). Nunja da ich mich aller 18 Wochen eintrage, weil ich nicht einsehe andauernd dran zu sein (sind 18 Kinder in der Gruppe), habe ich es leider letztes Mal bissel verpennt und erst einen Tag später dran gedacht. Habe dann spontan eine Gurke aus unserem Kühlschrank und ein paar Äpfel mitgebracht und am Mittwoch dann noch bissel Obst (Bananen, Pflaumen, Kiwi) für den Rest der Woche.
Soweit sogut, der Erzieherin war es garnicht aufgefallen, da noch Rester der Vorwoche da waren!

Nun haben die eine Schale im Gruppenraum, wo das Zeugs rumliegt (Tag wie Nacht, niemand stellt es irgendwie kühl). Jedenfalls lag die Gurke ne Woche später immer noch genau so da wie ich sie abgegeben hatte und 1 1/2 Wochen später war sie zwar halb weg, lag dann aber angeschnitten und offen ohne Folie o.ä. da rum, auch die Pflaumen waren nach den 1 1/2 Wochen noch alle da (hab 10 gekauft, habe einfach mal nachgezählt).

Ganz ehrlich ich war schockiert, glaube ja nicht, dass nur mein Zeug da so ewig vor sich hinvegetiert?! Habe früher nicht drauf geachtet, dachte halt es wird gegessen und gut.

Habe nun schon überlegt das anzusprechen aber dann bin wieder ich Derjenige der "rummeckert"! Das Problem ist, viele Eltern regen sich hinterm Rücken über alles Mögliche auf und zum Elternabend oder wenn die Kita nachfragt, gucken sie lammfromm und finden plötzlich alles toll :-[.

Ich spreche die Sachen halt an auf eine freundliche Art aber die Erzieherin fühlt sich immer gleich kritisiert und hat sogar schon gesagt, ich würde nur die negativen Seiten sehen. Naja Kinder kneifen oder Unfälle verschweigen kann ich leider nicht positiv sehen ;-).

Nun wollte ich gern eure Meinung hören, findet ihr das okay mit dem Obst oder nicht? Ich meine nach 1 1/2 Wochen im normal warmen Raum, würde ich das Zeug nicht mehr essen, das ist doch nicht gesund oder?!

#danke für eure Meinungen,
Nudelmaus

Beitrag von liz 29.10.10 - 13:30 Uhr

Hallo!

Bewahrst du denn eurer Obst auch im Kühlschrank auf? Wir nämlich nicht.
Bei uns liegt das Obst in der Obstschale. Und ich packe den Kindern das täglich ein. Manches Obst überlebt bei uns keine 2 Tage. Manchmal liegt es aber auch eine Woche oder auch 2. Äpfel zB. Sollte doch einmal etwas schlecht werden, entsorge ich das.
Aber ich würde Obst, welches eine Woche in normal warmen Raum stand, nicht als ungesund bezeichnen solange es nicht offensichtlich etwas hat.

lg liz

Beitrag von nudelmaus27 29.10.10 - 13:33 Uhr

Naja also so Sachen wie Gurken und Tomaten oder Möhren und Weintrauben lagere ich im Kühlschrank.

Äpfel, Bananen, Orangen usw. draußen in einer Obstschale mit Obstfliegenschutz.

Klar hast du Recht Äpfel und Orangen überleben sicher länger aber gerade Bananen oder ANGESCHNITTENE Gurken, kann man nach 1 1/2 Wochen mit Sicherheit nur noch wegschmeißen.

Nudelmaus

Beitrag von la1973 29.10.10 - 16:33 Uhr

Tomaten soll man nicht im Kühlschrank aufbewahren.

http://de.wikipedia.org/wiki/Tomate#Lagerung

Beitrag von freyjasmami 29.10.10 - 13:35 Uhr

Ich verstehe dein Problem nicht so ganz.

Sahen denn die Pflaumen/Gurke schlecht aus? Schimmel, Druckstellen, Gärfliegen?

Wenn nein, wo liegt das Problem?

Bei mir liegen Äpfel manchmal Wochen. Kommt halt vor das ich erst total Appetit drauf habe und 2kg kaufe und dann einen esse und dann 2 Wochen keinen mehr. Nun, die liegen dann in der Schale, werden natürlich regelmäßig auf Schadstellen kontrolliert.

Aber ich lege solches Obst NICHT in den Kühlschrank. Warum auch?

An Deiner Stelle würde ich mir lieber mal nen Kopf drum machen, warum so ein bissel Obst/Gemüse bei 18 Kindern nicht alle wird?!
Da kann ja nicht viel mit Obstpause sein...

Beitrag von risala 29.10.10 - 13:44 Uhr

Hi,

ich lagere Salatgurke, Möhren, Paprika, Kiwi, Pflaumen, Trauben etc auch im Kühlschrank. Haltbares Obst wie Äpfel, Apfelsinen; Mandarinen usw. liegt im Schrank (ich traue unseren Hunden nicht 100%ig ;-)) -manchmal kommen die auf ganz freche Ideen.

ABER: angeschnittene Gurke ist idR nach spätestens 5 Tagen offenem / ungekühltem rumliegen nicht mehr genießbar.

Grundsätzlich finde ich es ok, wenn das Obst nicht gekühlt wird, aber ich müsste schon sicher sein, dass die Erzieher dieses morgens, bevor ein Kind dran kann, auf einen genießbaren Zustand prüfen!

Ansprechen würde ich es bzw. nachfragen - ich gelte auch fast überall als Meckertante (nehmen halt nicht alles einfach hin oder stimme allen Entscheidungen zu), aber das ist mir egal.

Gruß
Kim

Beitrag von nana141080 29.10.10 - 13:53 Uhr

Hallo!

Wenn nix sichtbares am Obst ist, ist es kein Problem Obst liegne zu lassen.

NUR, mir wäre das zu schade als Eltern! Ihr kauft das und die schneiden das nicht jeden Tag frisch auf? Wozu dann der Aufwand? Bei uns bringt jeder jeden Tag selbst sein Frühstück mit.

Und, wer kneift dein Kind? Erzieher?#schock#zitter

Im übrigen soll man kein Obst im Kühlschrank lagern. Da verliert es zu viel Nährstoffe. Vieles Gemüse auch.

LG Nana

Beitrag von floh79 29.10.10 - 19:52 Uhr

Hallo,

in unserer Kita liegt das Obst auch in einer Schale im Raum, allerdings überlebt das keine 1 1/2 Wochen ;-).

Dort wird jeden Tag Obst aufgeschnitten und es ist ruck zuck gegessen. Ich frage mich eher, warum ihr welches mitbringen sollt, wenn es nicht gegessen wird.

LG Kerstin

Beitrag von zahnweh 29.10.10 - 19:53 Uhr

Bei uns bringen die Kinder jeder EIN Stück Obst ODER Gemüse mit. Das wird dann zusammengetan frisch aufgeschnitten und zubereitet und gegessen.

Obst liegt bei mir auch offen rum. Kiwis und Bananen reifen dann nach. Braune Banenen werden aufgemacht. Wenn sie innen noch gelb sind, gibt es sie, wenn nicht, dann nicht mehr.
Gurke kommt nur in den Kühlschrank, wenn sie aufgeschnitten ist. Und so oft wie ich das in letzter Zeit vergessen habe #schwitz mag ich gar nicht zählen. Nach 4 Tagen hab ich nur die Schnittstelle abgeschnitten, dahinter war noch alles gut, Kind mitgegeben und sie kam kein einziges mal mit Bauchweh heim, sondern verkündete hocherfreut, dass sie ihre Gurke gegessen hat. Oder eben, was ich sonst noch mit gegeben habe.

Was ich allerdings nicht mache. Falls Schimmel dran ist, schneide ich den NICHT weg, sondern dann muss leider der ganze Apfel weichen. Da bin ich vorsichtig. ... oder wenn mal diese mücklein dran sind. Meist im Hochsommer, sonst eher selten.

Nur braune Stellen schneide ich weg.