Auto, Buch, Wasserpistol usw.. ALLES muss mit ins Bett?!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von babydollbell 29.10.10 - 13:34 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist am 4.1.08 geboren. Er konnte es NIE leiden, nur Ansatzweise etwas in seinem Bett zu haben, nichtmal ein Kuscheltier wollte er.

Seit ca 2 Wochen will er seinen Schraubenzieher, ein Auto, ein Buch was Ihm halt grad so einfällt, mit ins Bett nehmen.. Selbst Batterien müssen teilweise mit. Was ist das bitte für eine Phase? Hört das wieder auf?

LG Nadine

Beitrag von risala 29.10.10 - 13:37 Uhr

Hi,

ja, hört irgendwann auf.

Bei Fabian hat es 2 Nächte gedauert - er wurde wach, weil er auf seinem Holzauto lag oder sich den Kopf daran gestoßen hatte (so genau weiß ich das nicht mehr). Heute ist alles weich, was mit ins Bett darf (also seine Kuscheltiere oder auch mal einer unserer Hunde).

Gruß
Kim

Beitrag von momplonoel 29.10.10 - 13:44 Uhr

Hallo Nadine,
mein Kleiner(3) hatte sich letztens mal seinen Quassel-Spongebob mit ins Bett genommen.Irgendwann mitten in der Nacht stand er dann an meinem Bett-er war von dem Gequassel wach geworden,weil er darauf gelegen hatte;-)

Seitdem dürfen nur noch "stumme" Kuscheltiere mit ins Bett:-p


LG Melek

Beitrag von fernweh123 29.10.10 - 13:56 Uhr

Hallo Nadine,

ja, hört wieder auf !!!!

Unsere Maus ist sogar komplett mit Fahrradhelm ins Bett gegangen :-[ #rofl

Nimm´s locker, gibt schlimmeres ;-)

Andrea +Naomi*01.11.08

Beitrag von anno1978 29.10.10 - 13:59 Uhr

Hallo...

unsere Maus ist 3 und hat auch jede Menge "Schlafgäste" in ihrem Bett. Es sind aber alles nur weiche Sachen. Sie hatte mal ihr Pony (ein "My little Pony" mit Batterien) mitgenommen, aber dieses "weckte" sie mitten in der Nacht und seitdem nimmt sie jeden, aber auch jeden Abend ein anderes Tier mit ins Bett.
Wir dürfen die Sachen, die schon drinliegen aber auch nicht rausnehmen, sonst gibt es Geschrei. Mittlerweile sind es ca. 18-20 Stück. Sie verteilt dann je 10 ans Kopf- und ans Fussende, weiss manchmal gar nicht, wie sie da schlafen kann, aber es klappt. Was zZt. noch ganz wichtig im Bett ist: eine Taschenlampe#augen, denn sie sagt: sonst kommen die Räuber und Gespenster.

Ich hoffe auch, dass es irgendwann vorbei ist.

LG anno1978

Beitrag von slukkey 29.10.10 - 14:20 Uhr

Die Phase mach ich seit ca einem Jahr mit aber da es immer wieder vorkam das er wach wurde weil er auf was hartem lag haben wir gesagt er darf es mitnehmen und vor sein Bett legen oder stellen und das funktioniert prima manchmal stehen eben 3 kleine Bagger vor seinem Bett aber wenn er es braucht ist doch ok.


LG Judith

Beitrag von valeska1979 29.10.10 - 14:32 Uhr

#schwitz....ich weiß was du meinst......

Mein Sohn (6 Jahre) ist noch nicht aus der Phase raus#rofl.....er hat kaum Platz in seinem Bett, weil er im Moment 23 Kuscheltier, 3 Kuschelkissen, 1 großes Kissen, eine extra Fleecedecke und noch n bißchen anderen Kram mit ins Bett nimmt.

Und das erstaunliche??....es stört ihn nicht beim schlafen!
Also lasse ich ihn das machen wie er gerne möchte....vor allem hat er es anscheinend von mir.....ich hatte ALLE Puppen, Barbies und Kuscheltiere mit im Bett.....

Aber mit 10 habe ich dann davon abgesehen,weil es wirklich ein wenig eng wurde#schwitz

Liebe Grüße

Beitrag von wombatmuc 29.10.10 - 14:36 Uhr

meine tochter hat seit nun ca 2 jahre berge von bücher und ihren bären ( wobei der schon mehr als kissen dient wie als kuscheltier ) im
bett


ich denke bis sie auszieht wird sich die marotte auch gelegt haben

wobei ich aber auch immer zwei bücher im bett mitdabei habe ;-)