Mittagsschlaf oder keine Mittagsschlaf das ist hier die Frage???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von slukkey 29.10.10 - 14:14 Uhr

Hallo,

ich weiß langsam nicht mehr wie ich es machen soll...
Mein Sohn ist nun 3 Jahre alt geht immer bis halb 2 in den Kindergarten und ist danach eigentlich hundemüde aber natürlich auch aufgedreht.

So wenn ich ihn hinlege ist es meistens 2- halb 3 und wenn er dann schläft, schläft er bis 5 oder sogar 6 das ist mir natürlich viel zu lange denn dann wird es 10 bis er wieder im Bett ist. Und im Winter kann ich nix mit ihm anfangen weil es dann wieder dunkel ist wenn er aufwacht.
Wenn ich ihn wecke ist er sowas von unausstehlich das ich gut 2 Std auch nix mit ihm anfangen kann. Und wenn ich ihn gar nicht hinlege ist es auch nicht besser dann dreht er entweder so extrem auf oder er schläft im sitzen ein.

Wollte heute bei dem schönen Wetter mit ihm raus aber er ist soooo müde und schlecht gelaunt das ich ihn hingelegt habe...

Wie macht ihr das was wär denn die beste Lösung irgendwie ist alles blöd...


Wär dankbar wenn mir jemand Tipps hat.


LG Judith

Beitrag von lelou83 29.10.10 - 14:38 Uhr

huhu,

ein vorschlag von mir wäre, so wie du die situation schilderst einfach früher aus dem kiga abzuholen.
statt 13.30 am besten schon 12.oo.so kann er seinen mittagsschlaf machen.

lg jana mit mirek elias(5)&finnley lennox(16.ssw)

Beitrag von slukkey 29.10.10 - 21:25 Uhr

Hallo Jana,

ist halt blöd denn er ist meist erst um neun da und wenn ich ihn so früh schon abhole reiß ich ihn voll aus dem Ablauf raus...

Beitrag von schnupsi06 29.10.10 - 14:58 Uhr

Hi,
mein Kleiner (3) geht auch seit August in den Kiga und hat bis dahin eigentlich immer Mittagsschlaf gemacht. Als es auf den Kiga-Start zuging, haben wir ihn immer mal wieder mittags nicht hingelegt, aber so richtig davon ab war es zu dem Termin noch nicht.

Da er bis 16 Uhr in den Kiga geht, musste er sich also wohl oder übel daran gewöhnen, keinen Mittagsschlaf mehr zu machen. Er könnte zwar theoretisch im Kiga, aber er wollte nur einmal (am ersten Tag) - ist einfach zu spannend ;-)
Klar, am Anfang war er nachmittags total kaputt, ist manchmal auf dem Heimweg im Auto eingeschlafen usw.

Für uns bedeutete das, dass wir irgendwie schauen mussten, dass er trotzdem ungefähr auf seine Gesamtschlafzeit kommt. Das heisst, er geht abends früher ins Bett.
Vor dem Kiga war er oft bis 20.00/20.15 auf - jetzt versuchen wir es eine Stunde früher. Klappt natürlich nicht immer, gerade wenn man vorher noch unterwegs war....
Am Wochenende kann er sich dann ausschlafen und dann legen wir ihn mittags auch meist hin.

Jetzt sind es ja fast 2,5 Monate im Kiga und er hat sich eigentlich ganz gut daran gewöhnt, mit weniger Schlaf auszukommen.

Jetzt ist die Zeit vom Kiga-Ende bis Bettzeit für deinen Sohn natürlich länger und da kann ich mir schon vorstellen, dass das schwer ist, ihn wachzuhalten. Vielleicht kannst du ja eine kleine Ruhepause von 30 Minuten mit ihm zusammen auf der Couch machen. Einfach ein bißchen ausruhen, vielleicht was vorlesen?

Am Anfang ist es ja auch noch total aufregend im Kiga, das schafft die Kleinen natürlich noch zusätzlich. Aber ich denke, die Zeit wird es bringen, dass es Alltag für ihn wird und er auch mit weniger Schlaf auskommt.

Viel Glück und lieben Gruss
Tanja

Beitrag von slukkey 29.10.10 - 21:28 Uhr

Ja ich denk auch ich werd ihm nun wohl den Mittagsschlaf abgewöhnen und ihn früher ins Bett bringen so wie Du das schreibst hört sich das gar nicht schlecht an...
Jetzt kommt eh bald das Geschwisterchen und mal sehen wie es dann läuft...

LG Judith

Beitrag von laemmlein 29.10.10 - 15:25 Uhr

Hi.

Ganz ganz ganz genauso war es bei uns auch!!!

Ich hab mich dann mittags nach dem KiGa mit ihm auf die Couch gekuschelt, gelesen, CDs gehört, so ca. eine Stunde lang.
Meistens hat er mich geweckt #schein#hicks, wenn die CD aus war und dann war er auch fit.
Natürlich hat er dann gegen Abend extrem abgebaut, ab halb6-6 war mir ihm nix mehr anzufangen.
Ich hab ihm dann schnell was zu essen gemacht und wenns garnicht mehr ging auch mal um 6 ins Bett gebracht.

Wenn er doch mal eingeschlafen war, hab ich ihn nach spätestens 1er Stunde geweckt, die Laune war dann wie bei euch echt besch...

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es besser ist, ihn nach 10 Minuten zu wecken, wenn er z.B. im Auto einschläft.
So ein Power-Nap wirkt bei uns oft Wunder und er ist recht schnell wieder voll da.

Ich kenn das, diese "Übergangszeit" ist echt fies.
Bei uns ging das ca. 4 Monate so, mit unregelmäßigen Mittagsschläfchen und dementsprechend auch ins-Bett-geh-Zeiten.

Mittlerweile schläft er mittags nicht mehr (auch nicht, wenns mal besser wäre, weil wir z.B. abends was vorhaben...#augen)

Einen ultimativen Lösungsvorschlag hab ich leider nicht für dich.

Den besten Tip, den ich dir geben kann, ist wirklich das Wecken nach 10-15 Minuten. Das hat bei uns am meisten gebracht.
Obwohl es dann nicht ganz einfach ist, ihn wachzukriegen, da muss man schon "rabiate" Mittel anwenden und natürlich ist er auch erst mal nicht froh darüber.
Aber das ist bei uns von allen Varianten die, die am Besten geklappt hat.

Irgendwann hat sich das aber auch erledigt.
Matteo schafft den Tag mittlerweile gut ohne Mittagsschlaf und geht um halb 8 (müde und gerne) ins Bett und schläft dann bis 7.

Liebe Grüße
viel Erfolg und gute Nerven fürs evtl. Wecken!

Nina

Beitrag von slukkey 29.10.10 - 21:31 Uhr

Hallo Nina,

ja die Erfahrung mit den 10 min im Auto hab ich auch schon gemacht da ist er viel erholter...
Das mit den CD´s ist eine prima Idee hört er nämlich super gerne und entspannen kann er dabei ja auch werd ich mal probieren.
Und früher ins Bett hat auch seine Vorteile gerade im Winter wenn es dann sowieso so früh dunkel wird...

Danke für Deine Antwort

LG Judith

Beitrag von emotional-heaven 29.10.10 - 20:46 Uhr

Gibt es echt Kindergärten wo die Kinder mittag nicht schlafen??#schock

In allen Kitas die ich kenne wird ab um 12.oo Mittagschlaf gemacht..Entweder holt man sein Kind vorher ab oder dann erst 14.oo wenn sie ausgeschlafen sind.

LG Heaven

Beitrag von lelou83 29.10.10 - 21:08 Uhr

huhu,

ja die gibt es wirklich.vor dem umzug war unser großer in einem kiga der bis 16 uhr auf hatte und es gab keinen mittagsschlaf.da konntest du ab 12 uhr dein kind abholen.
in seinem neuen kiga gibt es mittagsruhe aber nur für die die länger als bis 2 bleiben.
mirek wollte mit knapp 3 jahren keinen mittagsschlaf mehr machen.obwohl er bis dahin immer mindestens 3 std.geschlafen hat.

ich denk einfach das ist von kind zu kind total unterschiedlich.die einen brauchen den mittagsschlaf die anderen nicht.

lg
jana mit mirek elias (5)&finnley lennox(16.ssw)

Beitrag von emotional-heaven 29.10.10 - 21:24 Uhr

Ich weiss ja nicht..Ich meine ich bin ja nun selbst Erzieherin und ich muss sagen also meine Kinder (in der Gruppe) brauchen den Schlaf . Ich hab eine Mischgruppe von 3-5 Jahre nd es gibt nur selten ein Kind was mal nicht einschlafen kann. Das darf dann auch nach ner halben Stunde wieder aufstehen und leise spielen. Aber ansonsten schlafen alle anstandslos.

Auch in den Kitas bei mir im Umkreis gibt es keine einzige wo keine Mittagsruhe gehalten wird

Beitrag von sonne_1975 29.10.10 - 23:17 Uhr

Ich kenne selbst kein Kind über 3, das Mittagsschlaf macht. Mein Grosser hat den Mittagsschlaf mit Eintritt in den KiGa abgeschafft (knapp 2,5).

Seitdem geht er endlich gegen 20 Uhr ins Bett und schläft auch relativ schnell ein. Vorher waren es 21.30 und 1 Stunde Einschlafen.

Würde mein Sohn tatsächlich mittags einschlafen (was ich nicht glaube), könnte ich ihn vor 22 Uhr nicht ins Bett bringen und das braucht kein Mensch.

Ihr habt also sehr seltsame Kinder.

Beitrag von emotional-heaven 30.10.10 - 22:14 Uhr

oder ihr habt seltsame Kinder :p meine Tochter wird im Januar 6. Schläft in der Kita von 12-13.30 Uhr und sie geht Abend zwischen 19.30-20.oo Uhr ins Bett und man glaubt es kaum sie schläft dann auch gleich ein ohne Theater oder ständigem rausgekomme.

Was ist an meinem Kind denn jetzt seltsam? Ich finde es ehr seltsam dass ein 2,5 Jähriges Kind wenn es mittags nicht schläft erst um 22.oo uhr ins Bett geht.

Beitrag von slukkey 29.10.10 - 21:35 Uhr

Na ja rein theoretisch könnte er dort schlafen aber es ist viel zu spannend da macht er nicht mit.
Es ist auch nicht so das dann alle schlafen sondern nur die die extrem müde sind (zur Zeit niemand)
Und Abholzeit ist eben zwischen 1 und halb 2
Mittags ist kein Kindergarten