Kennt das jemand?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von dasthes 29.10.10 - 14:42 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hat das vielleicht auch jemand.

Die Geburt meines Sohnes liegt nun 4 Wochen zurück (Spontan, Dammschnitt).
Zunächst hatte ich keine Probleme, nach einer Woche fing der Beckenboden unter Belastung sich bemerkbar zu machen. Und seit 2,5 Wochen hab ich irgendwie fast einen permanenten Harndrang, selbst wenn ich auf dem Klo war, mach ich an der Tür kehrt, weil er noch so stark ist.

Habt bzw. hattet ihr auch so was, was kann man dagegen tun?

LG thes

Beitrag von simmi200 29.10.10 - 15:46 Uhr

Huhu


vlt hast du einfach eine Blasenentzündung?
Da hat man ja auch permanent das Gefühl zu müssen. Ich würds einfach mal beim FA abklären und ne Urin Probe abgeben.

Lg Simmi

Beitrag von minnie85 29.10.10 - 16:31 Uhr

Also nach der Geburt scheidet man oft vermehr Urin aus. Kann aber auch Anzeichen einer Blasenentzündung sein...frag mal deine Hebi, die kann dir den Urin zuhause stixen, dann weißt du ob es entzündet ist. Ansonsten weiß sie bestimmt auch weiter, da sie ja zB mal deinen BB (durch SS-Hormone aufgelockert) checken kann.