"PAPA" kommt erst zur Geburt nach Deutschland

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von himbeerstein 29.10.10 - 15:26 Uhr

Weiß Jemand wie es mit Elternzeit steht? Er arbeitet Vollzeit in Island und kommt zur Geburt des Kindes nach Deutschland und bleibt von dort an hier.
Er ist EU Mitglied und hat schon mal zwei Jahre in Deutschland gelebt.

Kann er Elternzeit bekommen und wo beantragen wir das?? #kratz

Beitrag von super_mama 29.10.10 - 15:46 Uhr

Gute Frage nächste Frage ;-)

Ist sein Arbeitgeber aus Deutschland ? Dann müsste er Elternzeit beantragen können, ganz normal wie jeder andere auch. Ansonsten gelten für ihn die "Rechte" des Herkunftlandes seiner Firma/da wo er den Vertrag hat.
Oder ist er ab dann arbeitslos ?
Dann muss er das über das Arbeitsamt hier klären. Je nachdem ob er über Deutschland angestellt war oder ein anderes Land, bekommt er dann die Bezüge (ALG bzw eben Elterngeld).

Beitrag von himbeerstein 29.10.10 - 15:48 Uhr

Ja, ich merk schon... das wird kompliziert...
Er ist in Island angestellt und fast pünktlich zur Geburt läuft sein Vertag dort aus.
#kratz
Naja, ich sag ihm er soll dort mal nachfragen #danke