Beschäftigungsverbot...............Bitte um Hilfe!!!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von 2joschi 29.10.10 - 15:43 Uhr

Hallo an alle,

komme gerade von meiner FÄ und hab jetzt bis zum Mutterschutz, 23.12., ein Beschäftigungsverbot bekommen.

Nun meine Frage: Ich bin Beamtin in Bayern, wie läuft das jetzt ab?????
Wer bezahlt mein Gehalt????? Krieg ich nur das Grundgehalt oder mit Zuschlägen?????
Muß ich da was veranlassen oder geht das alles automatisch seinen Gang????

Fragen über Fragen, bin total verunsichert. Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte!!!!!!!!!

Da schon mal vielen,vielen Dank im voraus!!!!!

lg#winke

Beitrag von teddy- 29.10.10 - 15:48 Uhr

Halli Hallo!!!


Also ich weis sobald das Beschäftigungsverbot erteilt wird, bleibst du zuhause und dein Lohn wird dir weiterhin bis zum Mutterschutz gezahlt. Natürlich danach ganz normal wie bei jedem Berufstätigem Arbeitgeberanteil und Mutterschutzgeld(krankenkasse) . Lg Steffi

Beitrag von susannea 29.10.10 - 21:08 Uhr

Sowas gitbs aber bei Beamten nicht ;)
Die erhalten weiterhin ihre Bezüge vom AG!

Beitrag von susannea 29.10.10 - 21:09 Uhr

Du bekommst vom AG deine Bezüge inklusive aller Zuschläge usw. weiter.