Zurück vom FA................jetzt doch Zuckertest!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 2joschi 29.10.10 - 15:48 Uhr

Hallo an alle,

war heute bei meiner FÄ. Mit der Kleinen ist alles in Ordnung, sie nur relativ weit entwickelt (ne gute Woche voraus) und wiegt 1250 Gramm. Aufgrund des Gewichts und des Kopfumfanges machen wir nun doch beim nä. Termin den Glukose-Toleranz-Test!!!!

Das negative Ergebnis könnte ne SS-Diabetes sein, oder???? Was bedeutet das für mein Kleines????

Bin jetzt schon wieder beunruhigt....:-(#zitter

Vielleicht kann mich jemand beruhigen!!!!

Vielen Dank schon mal im voraus!!!

lg#winke

Beitrag von runa1978 29.10.10 - 16:00 Uhr

Huhu,

also ich würde ja erstmal fragen: wie gross sind denn die werdenden Eltern? Mein FA hat sich damals geweigert einen Glukose-Toleranz-Test zu machen, obwohl unsere Tochter im Durchschnitt immer 5SSW weiter war! Er meinte nur, bei einem 1,95m grossen Vater und einer 1,80m grossen Mutter kann ich kein kleines Baby erwarten! (ja, mein Doc ist ein alter FA aber auch ein sehr sehr guter)

Nach der Entbindung (4940g) wurde dann noch einer im KH gemacht, der aber völlig normal ausfiel.

Also, wie gross seid Ihr? ;-)

Ansonsten, mache den Test und selbst wenn Du eine SS-Diabetis haben solltest, wirst Du gut eingestellt, so daß Dein Wurm bestens versorgt werden kann. Aber da lass ich doch lieber den Diabetis erfahrenen Damen den Vortritt.

Alles Gute für Dich,

LG; Runa mit zwei grossen Kindern an der Hand und #ei 9SSW

Beitrag von 2joschi 29.10.10 - 16:31 Uhr

Hallo Runa,

hab gerade nach ner Gewichtstabelle im Internet gesucht. DAs Gewicht kann nicht stimmen, dass wäre das Gewicht eines Kindes in der 29. SSW........#schock Ich glaub, die hat sich vertan!!!!

Wir sind eigentlich nicht groß. Ich bin kleine 1.63 m und mein Mann ist 1,85 m
groß. Also wir sind beide keine Riesen!;-)

Sie meinte, die Kleine wäre ne Woche weiter, auch wegen dem Kopfumfang. Ich hoffe mal,dass da nichts ist...........

lg

Beitrag von wind-prinzessin 29.10.10 - 16:06 Uhr

Wenn du einen SS-Diabetes haben solltest, bedeutet das erstmal, dass das dringend festgestellt werden sollte. Je nach Art kann das Kind nämlich zu groß und schwer werden (was eine natürliche Geburt erschwert) und außerdem ist das ganz schön blöd, wenn ein (übertrieben gesagt) 5cm großes Herz einen 2 m großen Menschen versorgen muss.

Ich wurde auch positiv getestet. Musste dann zur Ernährungsberatung und regelmäßig messen. Ehrlich gesagt habe ich mit dem Messen nach ca. 3 Wochen aufgehört (blöder Fehler, bin einmal im Möbelhaus stark unterzuckert). Ich musste halt regelmäßig kleine Portionen essen und morgens nachm Aufstehen brauchte ich oft ein Stück Schoki, weil ich einen sehr niedrigen Nüchternwert hatte.

Aber Kyell ist gesund und munter. Und die regelmäßigen und gesunden Mahlzeiten schaden auch gesunden Schwangeren nicht ;-)

Beitrag von carlos2010 29.10.10 - 16:49 Uhr

Hallo,

wieso macht er den erst beim nächsten Termin?
Solltest Du wirklich eine SS-Diabaetes haben, sollte man die in Deiner Woche so schnell wie möglich feststellen und behandeln lassen.

Ich würde am Montag darum bitten, den Test früher zu machen.
Die SS-Diabetes ist dann gefährlich für Dein Kind und für Dich, wenn sie nicht festgestellt wird.


Alles Gute#klee

Beitrag von nadja.1304 29.10.10 - 17:03 Uhr

Der Test an sich ist ja nicht so schlimm, aber eine Woche voraus ist ja nicht wirklich tragisch. Meine Hebi sagt immer, ab dem 2. Trimester kann man sich auf Tabellen und Co. nicht mehr genau verlassen, weil die Babys nicht mehr kontinuierlich, wie in den ersten 12 Wochen, wachsen, sondern schubweise. Kann also sein, dass du grad nen Schub hattest und wäre der US nächste Woche, wäre alles zeitgerecht.
Solltest du einen SS-Diabetes haben, müsste dein Baby Insulin produzieren, was zu einem vermehrten Wachstum führen würde. Dafür würdest du aber vom Diabetologen gut eingestellt, damit das eben nicht passiert.

LG Nadja mit Bauchmaus 27+6

Beitrag von maerzschnecke 29.10.10 - 20:29 Uhr

SS-Diabetes bedeutet vorallem, dass Du den Rest der Schwangerschaft angepaßt essen musst und ggf. bei hohen Zuckerwerten Insulin spritzen musst, damit das für Dein ungeborenes Kind nicht gefährlich wird.