OT: Führerscheintheorie - Angst erneut zu versagen!mal so mal so...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sansdouleur 29.10.10 - 15:51 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe noch vor der SS mit dem Führerschein angefangen, aber aufgrund der IVF; Überstimu, diversten Krankenhausaufenthalten und immer wieder Blutungen hatte ich es erstmal nach hinten geschoben.

War schon einmal zur Theorie, bin mit 11 Fehlerpunkten, also genau einem zu viel, durchgefallen...war mir sehr unangenehm..obwohl ich daheim immer bestanden habe...wenn auch fast nie mit 0 fehlerpunkten...

Also ich hab ja immer noch Bettruhe, das wird wohl auch so bleiben, hab aber schon über 1000 euro ausgegeben für den lappen und auch die praxisstunden schon abgearbeitet, sonderfahrten alles fertig...jetzt hackt es an der theorie..

überlege heute zu fahren...sitze ja quasi ganze zeit und müsste höchtens 10 m allein laufen..

ABER ich habe angst wieder zu versagen, ich raff diese techniksch*** eben nicht und eig. bestehe ich immer die bögen, aber eben mal knapp und mal richtig gut..

Sollte man erst zur Theorie, wenn man fast immer 0 Fehlerpunkte hat? glaube, das schaffe ich nie..

Beitrag von wind-prinzessin 29.10.10 - 16:01 Uhr

Wenn ich gewartet hätte, bis ich die Techniksachen verstanden hab, hätte ich den Lappen sicherlich erst ein, zwei Jahre später bekommen ;-)

Ich hab mir die Antworten manchmal an der Anordnung der Optionen gemerkt ('Wenn die Antworten in der und der Reihenfolge kommen, ist B richtig' oder so).

Ich wollte sogar durchfallen, weil damals so ein süßer Typ in der Fahrschule war. Hab dann mit 10 Punkten bestanden :-[ Bin wegen 'Nachhilfe' noch ein paar Mal zur Theoriestunde gegangen, aber der Typ kam nimmer, weil er dachte, dass sein Kumpel und ich eh weg sind :-( Nummern hatten wir natürlich nie ausgetauscht..

Was hast du zu verlieren? Höchstens eine Testsperre über ein paar Wochen und ein paar Euro. Was die Theorie kostete, weiß ich nicht mehr. Praxis waren damals 77,72 Euro. Das weiß ich auch nur, weil ich die zweimal machen musste (Ironie des Schicksals. Die eine will ich wiederholen und brauche nicht und die andere will ich schaffen und fall durch #rofl)

Beitrag von sansdouleur 29.10.10 - 16:04 Uhr

ja hatte ja jetzt auch ne sperre von zwei Wochen, aber die ist ja nun schon seit zwei monaten um;)

mir ist es irgendwie auch peinlich durchzufallen, besonders ein zweites mal;)

die theorie kostet knapp 21 euro...aber ich würde es verkraften...

ich glaub, ich versuch mich mal ein wenig frisch zu machen und fahre dann mit meinem schatz doch noch??!!!

menooo...ab montag hat er wieder arbeit (war ein monat arbeitslos) und dann kann er mich nicht mehr fahren und alleine darf ich ja nirgends hin..

Beitrag von wind-prinzessin 29.10.10 - 16:12 Uhr

Setz dich auf jeden Fall nicht unter Druck. Hat bei meiner ersten Praxisprüfung 'ganz toll' (wer Ironie findet, darf sie behalten) geklappt. Da kamen Sprüche wie 'Guck mal, was für Idioten das geschafft haben. Dann schaffst du das schon lange.' Und das auch noch am 18. Geburtstag. Ich hab gezittert wie Espenlaub und war so nervös, dass ich alles vergessen hatte, was eine halbe Stunde zuvor in der Fahrstunde noch super klappte.

Mach dir einfach keinen Stress. Wenn dus nicht schaffst, ist es nämlich auch nicht tragisch. 21 Euro sind auch nicht die Welt. Und grad bei der Theorie kommt es gar nciht drauf an, ob man gar nicht durchfällt oder 500 mal. Das sagt nichts darüber aus, ob du ein guter Verkehrsteilnehmer bist. Ähnlich wie die Biologienote keine Auskunft darüber gibt, wie schnell oder ob man überhaupt schwanger werden kann.

Und wenn dus nicht schaffen solltest, hast du immer noch ganz viel Zeit, weiter zu lernen. Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen!

PS: Ich würds lieber jetzt probieren. Wer weiß, ob du vor der Geburt noch dazu kommst, die Prüfung zu machen. Nach der Geburt wirst du andere Dinge im Kopf haben. Und dann wirst du dich ärgern, weil dus nicht versucht hast.