Wann Temperatur messen bei Nachtdienst?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von gentlewings 29.10.10 - 15:52 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

vielleicht ist jemand unter Euch, der mir bei meiner Frage helfen kann #danke . Ich bin Krankenschwester und hab vor kurzem hier mit den ZB angefangen. Nun mein Problem, die Temperaturmessung immer vor dem Aufstehen, zur gleichen Zeit. Ich hab ab heute 3 Nachtdienste. Könnt Ihr mir sagen, wann ich dann am besten die Temperatur messen kann? Hört sich einfach an das "Problem", aber irgendwie doch ein wenig schwierig #gruebel .

Vielen Dank für Eure Hilfe.

GLG
gentlewings

Beitrag von susi86r 29.10.10 - 15:54 Uhr

hallo mitschwester. :-) ich bin auch krankenschwester und bin heute aus meiner 3. nacht rausgekommen. ich hab mich um 7.15 ins bett gelegt und immer ca. um 10.45 gemessen, wenn mein mann aufgestanden ist. ich denke das ist das beste. probier es einfach aus. wenn du wach wirst, da du z.b pullern musst, dann miss einfach schnell.
lg

Beitrag von gentlewings 29.10.10 - 16:01 Uhr

:-D Du hast es gut, schon 3 Nächte hinter Dir und ich hab so gar keine Lust. Ich schlaf ziemlich lang und steh zwischendurch meist nicht 1x auf...Mal schauen wie es wird. Danke #herzlich

Beitrag von susi86r 29.10.10 - 16:03 Uhr

ja ich war auch froh heute morgen, ich hasse nachtdienst. :-) dann miss einfach, wenn du aufwachst, ist nicht weiter schlimm. ruhige nächte. :-)

Beitrag von gentlewings 29.10.10 - 16:08 Uhr

#danke

Beitrag von jwoj 29.10.10 - 15:54 Uhr

Du misst immer nach dem Aufwachen aus dem länsten/tiefsten Schlaf. Egal, wann das ist. Alles andere bringt nichts. Sobald du aufgestanden bist, ist deine Tempi hinfällig.

Beitrag von gentlewings 29.10.10 - 15:58 Uhr

Dann werd ich es mal probieren. Bin jemand der sehr lang schläft nach Nachtdienst kann schon mal 16:00 Uhr werden. Meinst Du das ist dann ok?

#klee

Beitrag von jwoj 29.10.10 - 16:01 Uhr

Ja, sicher. Du solltest nur dann darauf achten, dass auch im jeweiligen Schichtdienst die Zeiten einigermaßen gleich sind. Wenn du also Spätschicht hast, dann gewöhne dir eine Uhrzeit an zu messen. Nicht einfach bunt durcheinander (mal um 15 Uhr, mal um 16 Uhr, mal um 17 Uhr etc.). So machen wir es ja mit der morgendlichen Messung auch. Wir wählen den frühesten Zeitpunkt und stellen uns ggf. den Wecker am Wochenende.

Beitrag von gentlewings 29.10.10 - 16:06 Uhr

Beim Spätdienst ist das kein Problem. Da mein Mann dann morgens aufstehen muss, bin ich dann auch wach. Nur der Nachtdienst schränkt mich ein. #danke

Beitrag von magiclaluna 29.10.10 - 16:09 Uhr

Ich habe auch immer gemessen wenn ich wach geworden bin. Und das war nie vor 17:30Uhr! ;-) Und im FD oder SD mese ich grundsätzlich um 5:00Uhr, da ich da aufstehe wenn ich FD habe. Und am WE stelle ich mir kurz den Wecker auf 5Uhr, messe und schlafe dann weiter! Also du siehst, alles gar nicht so schwer!
Ich habe Nachtdienst immer verdammt gerne gemacht. Mich käst es ja jetzt schon an, das ich schon seit 4 Monaten arbeitsunfähig bin (größere OP am Knie) und meinen Nachtdienst bisher nicht machen kann.

Viel Glück beim Tempi messen und 3 nicht stressige ruhige Nächte wünsche ich dir!

LG Sina

Beitrag von jwoj 29.10.10 - 16:14 Uhr

Ankäsen? Kommst du aus der badischen Gegend?:-D

Beitrag von magiclaluna 29.10.10 - 16:17 Uhr

Nein, aber ankot... kann ich wohl schlecht schreiben und mir ist in dem Moment nichts besseres eingefallen! :-p Komme aus der Nähe von Stuttgart! #winke

LG