Brauche dringend einen rat!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von zuckermama22 29.10.10 - 16:52 Uhr

Hallo zusammen, ich bin schon lange hier im Forum angemeldet und war in dem Jahr als meine erste Tochter Geboren wurde war ich hier auch sehr aktiv. Deshalb kann es sein das mich einige von euch vielleicht noch kennen.
Mittlerweile ist meine Tochter fast vier Jahre alt, und geht wie die meisten Kinder in den Kindergarten. Seit einiger zeit haben wir aber ein Problem bei dem ich nicht mehr weiter weiß.
Seit ungefähr zwei Monaten ist in unserem Kindergarten eine neue Betreuerin, und seit dem macht unsere Tochter extrem viel in die Hose. Also es vergeht mittlerweile kaum noch ein Tag an dem sie nicht einäst. Bevor sie da war ist es auch schon mal vor gekommen das sie hin und wieder mal eine nasse Hose hat, aber eben nicht so extrem. Es kommt neuerdings auch nachts vor das sie einnäst, und das gab es vorher auch nicht. Sie war mit zwei ein viertel fast von heute auf morgen trocken, auch nachts. Und jetzt.
Ich habe die vermutung das es an der neuen erzieherin liegt.

Was meint ihr dazu?

Beitrag von dodo0405 29.10.10 - 16:55 Uhr

Was sagt denn deine Tochter dazu?

Beitrag von zuckermama22 29.10.10 - 17:00 Uhr

Wie meinst du das?
Ich frage sie eigentlich nicht wie das passiert ist. Sage ihr nur das es nicht schlimm ist und das es ebend passieren kann.

Beitrag von ina_bunny 29.10.10 - 17:07 Uhr

Zuerst solltest du deine Tochter befragen bevor du irgendetwas mutmaßt.
Wenn es nicht so schlimm wäre wie du sagst warum machst du dir dann Sorgen?


LG Ina

Beitrag von zuckermama22 29.10.10 - 17:12 Uhr

Was soll ich ihr den sagen? Das ist nicht gut du bist ein böses Mädchen, das machen doch nur kleine Kinder?
Und sorgen mache ich mir weil es vorher nicht so war. Ich weiß nicht wie es dir gehen würde wenn dein Kind trocken ist und auf einmal so häufig in die Hose macht?

Beitrag von dodo0405 29.10.10 - 17:09 Uhr

Wenn du vermutest es hängt mit der neuen Erzieherin zusammen vermutest du doch auch, dass deine Tochter ein Problem (wie auch immer geartet) mit ihr hat. Also musst du sie doch fragen? Nicht im Sinne von "Sag mal, hast du ein Problem mit....???" aber "Wie war es im Kindergarten"... "Was habt ihr gemacht?", "Wie ist denn die neue Erzieherin so?", "Wen magst du am liebsten im Kindergarten?"... "Warum hast du denn in die Hose gepieselt?"

Meine Tochter hatte auch mal (noch zu Krippenzeiten) plötzlich wieder nasse Hosen. Zufällig auch als eine neue Erzieherin da war. Ich fragte meine Tochter, warum die Hosen vollgepieselt sind. Und sie erklärte es mir. Weil die neue Erziehering nicht um die Pinkel-Gewohnheiten meiner Tochter wusste, zog sie ihr Hose, Strumpfhose und Unterhose immer nur knapp unter den Popo hinab. Weil meine Tochter aber generell aufrecht auf der Toilette sitzt und deshalb waagrecht nach vorne pieselt, müssen alle Hosen bis zu den Knien hinunter gezogen werden. Sonst wird's nass.
Ich hab's der neuen Erzieherin erklärt, und damit war die Sache erledigt.

Beitrag von zuckermama22 29.10.10 - 17:17 Uhr

Hallo, so oder so ehnlich habe ich gestern mit meiner Tochter gesprochen und sie hat mir gesagt das die neue erzieherrin wol viel schimpfen würde.
Und das sie sie nicht mag.

Beitrag von inajk 29.10.10 - 17:52 Uhr

Allein der zeitliche Zusammenhang ist da etwas mager. Hast du andere Hinweise? Findest du die Erzieherin seltsam, unfreundlich, paedagogisch unfaehig? Hast du gesehen/gehoert, dass sie unangemessen mit deiner Tochter umgeht? Erzaehlt deine Tochter negative Dinge ueber sie, hat sie zB Angst vor ihr?
Wenn mehrere dieser Dinge zutreffen, wuerde ich das Gespraech suchen. Wenn nicht, dann wuerde ich eher in anderen Richtungen weitersuchen um eine Erklaerung zu finden.

LG
Ina

Beitrag von zuckermama22 29.10.10 - 18:02 Uhr

Naja mir war die erzieherin von Anfang an unsympathisch. Und ich finde das sie eine sehr unfreundliche Art an sich hat. Sie redet sehr streng mit den Kindern. Mir ist auch aufgefallen das meine Tochter sie morgens nicht begrüßen möchte. Und lachen sehen habe ich sie auch noch nicht.
Keine der anderen erzieherinnen ist so streng, und dabei ist keine vom alten Eisen. Ich schätze sie Mitte dreißig.