>>>KV will und kann keinen Unterhalt zahlen...

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von lisamey 29.10.10 - 16:54 Uhr

Hallo,

habe mich von meinem Partner getrennt und wir haben einen fast 4 Jährigen Sohn. Natürlich steht mir Unterhalt zu...nun macht der KV so einen Aufstand er hätte ja eh alles verloren etc. das er droht sich vor einen Zug zu werfen, weil ich ihm finanziell mit dem Unterhalt das Genick brechen würde....nun hatte ich die Idee, das wenn er wirklich den Unterhalt nicht bezahlen will auf das Sorgerecht verzichten soll....was sagt Ihr dazu???

Somit würde ich mein Kind alleine großziehen und hätte wenigstens alleinige Rechte....
Und wer weiss vielleicht wirft sich so einer wirklich vor einen Karren...

Lg Lieschen

Beitrag von stormkite 29.10.10 - 17:31 Uhr

Du kannst auf den Unterhalt für dich verzichten. Aber nicht auf den Unterhalt für das Kind. Der gehört nämlich nicht dir, sondern deinem Kind.

Wenn es dir eh egal ist, ob er zahlt oder nicht, oder sein Kind sieht oder nicht, dann soll er sich halt vor den Karren werfen. Meiner Meinung nach ist nicht schade um Männer, die sich um den Unterhalt für ihre Kinder drücken.

Kite

Beitrag von nick71 29.10.10 - 18:55 Uhr

Wo kein Kläger, da kein Richter ;-)

Beitrag von silbermond65 29.10.10 - 17:35 Uhr

Das Leben ist kein Wunschkonzert.Und einfach mal eben keinen Unterhalt zahlen wollen ist schon mal nicht.
Beim Reinhalten schreien alle hier und wenns ans Geld geht,ziehen sie ihre Schwänze ganz schnell ein.


nun hatte ich die Idee, das wenn er wirklich den Unterhalt nicht bezahlen will auf das Sorgerecht verzichten soll....was sagt Ihr dazu???

Völliger Blödsinn ! Was bringt dir das? Was hättest du denn dann für alleinige Rechte ,die so großartig sind,dafür auf den Unterhalt zu verzichten?
Ich teile mir mit meinem Exmann das Sorgerecht für unseren Sohn.Na und? Das steht auf dem Papier ,mehr nicht.Seine Unterschrift brauchte ich bisher nur für die Bank zum Einrichten eines Sparbuches.
Mal abgesehen ,daß du das gar nicht einfach so darfst.Das Geld steht deinem Kind zu und nicht dir.
Sieh zu ,daß der Unterhalt vom JA oder vom Anwalt berechnet wird und besorg dir einen Titel darüber.
Wenn er sich vor den Zug schmeißen will......bitteschön.Zeig ihm ,wo der nächste Bahnhof ist.
Das ist nur Blabla um dich einzuschüchtern.....mehr nicht.

Beitrag von manavgat 29.10.10 - 18:22 Uhr

Wenn er sich vor den Zug wirft, dann ist das Problem gelöst und Du kannst Halbwaisenrente für das Kind beantragen.

Die Rentenkasse macht nicht so einen Ärger!

Gruß

Manavgat

Beitrag von lisamey 29.10.10 - 18:36 Uhr

Hahahahahahahahaha......Du bist wie immer eine Wucht ;o))))

lg Lieschen

Beitrag von zickenhaushalt 29.10.10 - 19:22 Uhr

Auch wenn es irgendwie schon makaber ist, mir ging ähnliches durch den Kopf.

Beitrag von gemse- 29.10.10 - 22:44 Uhr

Recht habt ihr. Zu was brauchen Kinder schon einen Vater ? Hauptsache die Kohle stimmt.
Mir fällt da nur noch ein Wort ein: Pervers

Beitrag von silbermond65 29.10.10 - 23:50 Uhr

Mir fällt da nur noch ein Wort ein: Pervers

Genau....und du zu dämlich zum Lesen oder?
Der Typ will weder zahlen noch mit dem Kind irgendwas zu tun haben.
Solche Idioten braucht KEIN Kind als Vater.

Beitrag von gemse- 30.10.10 - 10:58 Uhr

Jupp. Ein Vater der nicht zahlen kann gehört unter die Erde. Damit Halbwaisen-Rente fließt . Tolle Einstellung

Beitrag von silbermond65 30.10.10 - 11:15 Uhr

Ich hab recht....du kannst NICHT lesen.
Der KV will sich vor den Zug schmeißen,wenn er für das Kind....SEIN Kind....zahlen soll.
DAS nenne ich eine tolle Einstellung.
Aber Reisende soll man nicht aufhalten.

Beitrag von gemse- 30.10.10 - 20:58 Uhr

Wow, bist du aber schlau. Klar kann ich nicht lesen. Deshalb kopier ich jetzt mal die Überschrift hier rein: >>>KV will und kann keinen Unterhalt zahlen...
So, jetzt lies mal das 4. Wort. Es lautet ? kann

Übrigens bezog sich mein Beitrag auf folgende "Problemlösung"
(wieder ne Kopie): Wenn er sich vor den Zug wirft, dann ist das Problem gelöst und Du kannst Halbwaisenrente für das Kind beantragen.
Auf den Unfug, daß die TE dem Vater das Sorgerecht abkaufen will bin ich gar nicht eingegangen
Ich dachte anhand der Gliederung ist das klar ersichtlich. Ist wohl doch nicht so. Na als Analphabet wird mir das sicher nachgesehen.
Das der "Typ ... noch mit dem Kind irgendwas zu tun haben" will konnte ich allerdings nirgends entdecken. Habs mir extra noch mal vorlesen lassen. Naja, du kannst halt besser lesen.

Und "Selbstmörder" die ihre "Taten" vorher ankündigen, vollenden die dann meistens nicht. Tja Pech fürs Kind, darf es doch kein Halbwaise sein.
Naja, Das Leben ist kein Wunschkonzert (war wieder ne Kopie)

Beitrag von ronja74 31.10.10 - 09:52 Uhr

Dass das mit der Halbwaisenrente Ironie war, hast Du auch nicht geschnallt, ne?

Beitrag von gemse- 31.10.10 - 21:14 Uhr

tja, dann antworte ich mal ironisch:
Es wäre ja gut,wenn sich die Mutter auch noch vor nen Zug schmeißt, dann bekommt das Kind sogar Vollwaisenrente.

Nö, das ist meiner Meinung nach keine Ironie mehr, sondern einfach nur Menschenverachtung

Beitrag von silbermond65 31.10.10 - 13:37 Uhr

So, jetzt lies mal das 4. Wort. Es lautet ? kann

Ach ,Mister Superschlau........das zweite Wort ist "WILL".......und nu?
Und daß ihm das mit dem WOLLEN bzw. NICHT WOLLEN wohl wichtiger ist als das nicht können ,sieht man ja schon an seiner idiotischen Drohung,sich vor den Zug zu schmeißen ,wenn er zahlen muß.
Denn wenn er einfach nur nicht zahlen kann,packt er seine Einkommensverhältnisse auf den Tisch und gut.
Oder er bemüht sich drum,wenigstens einen Teil zu zahlen.

Beitrag von gemse- 31.10.10 - 21:56 Uhr

Wow, vom "Analphabeten" zum "Mister Superschlau", bei dir gibts ja echte Aufstiegsmöglichkeiten.

"Und daß ihm das mit dem WOLLEN bzw. NICHT WOLLEN wohl wichtiger ist als das nicht können ,sieht man ja schon an seiner idiotischen Drohung,sich vor den Zug zu schmeißen ,wenn er zahlen muß. Denn wenn er einfach nur nicht zahlen kann,packt er seine Einkommensverhältnisse auf den Tisch und gut."
Dann lies mal hier: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2873867&pid=18180678&bid=20
Hm, gestern habe ich dir doch glatt geglaubt, daß ich ne Leseschwäche hab. Heute denke ich eher es ist andersrum. Du liest Sätze, die ich nicht finden kann "Der Typ will weder zahlen noch mit dem Kind irgendwas zu tun haben"
und überliest ganze Beiträge, wie den oben verlinkten. Na, vielleicht liegts ja auch nur an der Brille.

Und zum eigentlichen Thema ist ja hier alles gesagt: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2873867&pid=18181124&bid=20
Wobei mir der Satz mit der "Elternbeziehung" klasse gefällt. Jetzt ganz ehrlich, ohne Ironie oder Sarkasmus.

Beitrag von manavgat 31.10.10 - 22:11 Uhr

Ich glaube, Dir würde eine gute Therapeutin helfen. Du malst Deine Theorien auf irgendeine Leinwand und niemand hier sieht den Zusammenhang mit dem aktuellen Thread.

Alles Gute

Manavgat

Beitrag von ronja74 30.10.10 - 10:01 Uhr

Böse, böse, aber genau das hab ich bei dem Vater meiner Tochter auch schon gedacht... Halbwaisenrente 1x beantragen und GUT IS.

Beitrag von ppg 29.10.10 - 18:27 Uhr

Es ist immer wieder putzig was sich manche Männer einfallen lassen um vermeindlich Geld zu sparen:

Selbst wenn ihr beide es wollt, kann der Vater gar nicht auf das gemeinsamme Sorgrecht verzichte! Das wird über ein Gerichtsverfahren entschieden. Dort wird dein Ex sehr genau befragt, warum er verzichten will - und wenn er da mit der Unterhaltsgeschichte um die Ecke kommt ist das Verfahren gelaufen und er zahlt zusätzlich zum Unterhalt auch noch die Verfahrenskosten.

Und überhaupt, im Alltag merkt man gar nicht ob man die Alleinige Sorge oder die Gemeinsamme Sorge hat. Ich brauchte auch nur die Unterschrift des Vaters für die Bank und die Ausweise.

Ich an deiner Stell würde mir viel mehr Sorgen um die Vaterbeziehung Deines Kindes machen - ein Mann dem die Kohle wichtiger ist als sein Kind taugt nicht wirklich als Vater und darunter wird das Kind später massiv leiden.

ute

Beitrag von lisamey 29.10.10 - 18:38 Uhr

Mal zum Fall...ich wollte die Trennung, weil die Beziehung einfach zerrüttet war....er verdient 900 Euro im Monat und muss 490 Euro Miete bezahlen....naja ich muss mal sehen was ich da machen werde....

Beitrag von fensterputzer 29.10.10 - 18:51 Uhr

psssssst ich verrate dir ein strenggehütetes Geheimnis:

Er hat bei Kindesunterhalt einen Selbstbehalt von rund 770€ und eine gesteigerte Erwerbsobliegenheit, d. h. er darf sich einen Nebenjob suchen. Wenn er meint 490 Okolotzen für Miete auszugeben ... sein Problem , er bekommt garantiert eine Einzimmerwohnung für die Hälfte!!!

Beitrag von zwiebelchen1977 29.10.10 - 22:39 Uhr

Hallo

Bei berufstätigen liegt der Mindestselbstbehalt bei 900 Euro. 770 Euro sind bei erwerbslosen.

Bianca

Beitrag von nick71 29.10.10 - 19:02 Uhr

"er verdient 900 Euro im Monat."

Von den paar Kröten wird er wahrscheinlich eh nix zahlen müssen...er liegt ja unter dem Selbstbehalt.

Und ansonsten ist das eine Frage der finanziellen Verhältnisse. Verdienst du so viel, dass du auf das Geld verzichten kannst?

Wenn du kein eigenes Einkommen hast, sondern z.B. von ALGII lebst, würde das Amt da gar nicht mitspielen.

Beitrag von ppg 29.10.10 - 19:36 Uhr

Tja, und damit ist das Thema auch schon durch:

Greif nem Nackten in die Tasche - mit 900 € liegt er um 80 € unter Selbstbehalt.

Zum Thema zusätzlich Nebenjob suchen: Das wird nur dann von Gerichten zur Auflage gemacht, wenn ein Unterhaltsverpflichteter seine Einkommen mutwillig herabgesetzt hat - also nicht automatisch!

Du bantragst zunächst einmal UVG. Weil der KV zahlungsunfähig ist, laufen für ihn da auch keine Schulden auf. Allerdings aufpassen: Angesichts knapper haushaltslage versuchen manche Jugendämter der Väter Schuldanerkenntnisse unterzujubeln um troz bestehender zahlungsunfähigkeit an Geld zu kommen. Blos nix unterschreiben.

Also ihr könnt sehr relaxt in die Elternbeziehung starten. Denn bedenke, mit dem Mann mußt Du jetzt noch einige Jahre klarkommen.


Ute

Beitrag von parzifal 30.10.10 - 08:51 Uhr

Was hat Sorgerecht mit Unterhalt zu tun?

Ist jeder der keinen Unterhalt zahlen kann nicht Sorgerechtsfähig?