eizellqualität!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von jalina79 29.10.10 - 16:56 Uhr

hallo ihr lieben,
ich wollte mal fragen, ob man von 2 eizellen die sich bei meiner letzten icsi ziemlich langsam entwickelt haben 2 von 10 (waren am tag3 nach der pu erst 3 und 4 zeller) auf die restlichen 8 anderen schliessen kann,die im eis liegen.meint ihr das sie sich genauso langsam entwickeln oder ist das nicht zu sagen.wahrscheinlich ist das von eizelle zu eizelle sehr unterschiedlich.über antworten wäre ich sehr dankbar.lg jalina79

Beitrag von fenna 29.10.10 - 17:04 Uhr

Hallo Jalina,

ich antworte jetzt mal, auch wenn ich da keine Spezialistin bin, aber Du fragst ja schon zum dritten Mal.:-) Ich glaube, selbst ein Arzt kann Dir die Frage schwer beantworten. Ich hatte z.B. 5 Eier. Eines sah komisch aus, aber die anderen 4 waren optisch von der selben Qualitaet. Jedoch nur eines liess sich befruchten. Der Arzt sagte, sie haetten keine Ahnung, warum die anderen drei sich nicht befruchten liessen. Und sie sind ja nun wirklich Profis.

Ich würde sagen, dass das von Ei zu Ei verschieden ist. Und: Auch mit langsam gewachsenen Eiern sind schon Frauen schwanger geworden!

Viel, viel Glück#klee - und vielleicht weiss ja doch noch jemand mehr zum Thema!

Fenna#herzlich

Beitrag von jalina79 29.10.10 - 17:16 Uhr

von meinen 13 entnommenen eizellen wurden ja 10 befruchtet.die 2 die ich beim letzten mal transferiert bekommen habe waren in ihrer teilung langsam und der doc meinte das es wohl an den eizellen lag weshlab es nicht geklappt hat.nicht an den spermien und nicht an der einnistung.ich bin jetzt einfach so unsicher ob die restlichen 8 die auf eis liegen das genauso tun oder ob man das in keiner weise sagen kann.sie sind ja schließlich alles befruchtet und eingefroren.das machen die ja auch nicht mit allen zellen.danke für deine antwort.

Beitrag von shiningstar 29.10.10 - 18:06 Uhr

Es bringt überhaupt nichts, wenn Du 3x am Tag mehr oder weniger die gleiche Frage im Forum stellst!
Dadurch rutschen andere Beiträge unnötig herunter!
Wenn Du Dir unsicher bist -frag am besten Deinen Arzt wegen der Eisbärchen!

Beitrag von lucccy 29.10.10 - 18:07 Uhr

Hallo,

nachdem Du mehrfach in diversen Foren geschrieben hast:
jede Eizelle entwickelt sich unterschiedlich. Es kann sogar sein, dass aus einem tollen Zwei-Zeller eine schlechte Morula wird oder umgekehrt.
Die meisten Kiwus frieren aber nur Zellen ein, von denen sie denken, dass sich der Aufwand lohnt. Und ganz schlechte Eizellen lassen sich gar nicht erst befruchten.

Eine Warnung schon im Vorwege: sei Dir beim Auftauen bewusst, dass das Auftauen eine heikle Sache ist und selbst die besten Zellen das eventuell nicht überleben. Auch das muss kein schlechtes Zeichen sein.

Gruß Lucccy

Beitrag von michu 29.10.10 - 18:10 Uhr

Hallo #winke
Mach dir mal um die Eizellenteilung keine zu großen Gedanken.
Mir wurden im Mai ein 4-und ein 3-Zeller eingesetzt.
Beide haben sich entschieden bei mir zu bleiben.
Bin jetzt in der 25. Woche mit einem Mädchen und einem Jungen schwanger.
Positiv denken!!!!!!!
Drück dir die Daumen #liebdrueck

Beitrag von -wildblume- 29.10.10 - 19:32 Uhr

Hallo Michu -

das stimmt mich ja noch positiver! habe am Montag auch einen 3-und 4-Zeller zurückbekommen! und ich hab ich deiner vk gesehen, dass dein entbindungstermin der 16.2 ist - mein geb ist de 17.2 na wenn das kein gutes zeichen ist....;-)))))

Ich wünsche dir weiterhin alles gute!!!#klee#klee#klee

liebe grüße
wild-#blume