Anders als gedacht - Unser Geburtsdrama

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von lunamaus82 29.10.10 - 17:05 Uhr

Unsere Maus ist jetzt schon 4 Monate alt und langsam verblasst der Schrecken, aber vergessen werd ich es nie...

Am Donnerstag, den 24.06. teilte mir meine FÄ mit, dass sie mich nächste Woche am ET zur Einleitung ins KH schickt, falls sich bis dahin nichts getan hat. Das wollte ich nun wirklich nicht und bat meine Hebamme um Rat, sie versprach mir einen Tag vor ET den Wehencocktail und gab mir den Rat Eisenkraut-Tee zu trinken. Hab den Tee am Freitag getrunken und als ich am Samstag wach wurde, hatte ich ein Ziehen im Bauch!!! Wie schön!

Mein Mann musste eigentlich bis 20h arbeiten und ich wehte mich durch den Tag... Es wurde immer doller, aber der Schmerz "bei dem man nichts anderes mehr machen kann" blieb aus...
Den ganzen Tag über hatte ich leicht rosa Ausfluss, über den ich mich freute. Man sagt ja, dass es etwas bluten kann, wenn sich was am Muttermund tut.
Nicht so schön war dann die Sturzblutung gegen 18:30h. Da bekam ich Angst, denn es lief und lief und lief...
Als es nachließ hab ich heulend meinen Mann und dann im Kreißsaal angerufen und die Hebamme sagte, dass ich doch bitte gleich kommen sollte. Also hat mein Mann Feierabend gemacht und mich abgeholt... Im Kreißsaal hingen sie mich erstmal ans CTG, weil die Blutung ja weg sei und wir noch auf die Ärztin warten müssen... Naja gut, aber eine Stunde????
Wir vertrieben uns die Zeit, indem mein Mann immer versuchte die nächste Wehe vorher zu sehen... "Pass auf, gleich tut es wieder weh"... Naja, so waren wir etwas beschäftigt...
Nach 60 Min wurde ich abgehängt, ich dürfte mich schonmal hinsetzen, die Ärztin käme gleich.
Schon beim Hinsetzen hab ich gemerkt wie das Blut lief, aber nicht wie doll... Binde, Slip und Hose haben es nicht aufgehalten und als sich die Liege rot färbte, rannte mein Mann nach der Hebamme!
Plötzlich waren 2 Hebammen und sogar die Ärztin zur Stelle, die ewig ein Ultraschall machte und sich beschwerte, dass ich eine Hinterwandplazenta hatte! HALLO? Entschuldigung, nächstes Mal mach ich es anders... #aerger
Obwohl sie nichts sah, bekam ich schonmal ein Bett, einen Zugang und ein schickes KH-Hemdchen... Während wir auf den Oberarzt warteten fiel bei einer Hebamme (mittlerweile waren es 4 und alle wollten mal fühlen wie weit der Muttermund auf war #schwitz) das 1. Mal das Wort Kaiserschnitt #schock#schock
Oh nein, bitte nicht... Ab da hab ich dann richtig geheult..
Nachdem der Oberarzt sein Ultraschall gemacht hatte, was von Plazenta- Ablösung quatschte und mir ruhig zu erklären versuchte was das hieß und was jetzt passiert, ging alles ganz schnell!
Katheter, ab in den OP, einmal auf das andere Bett gekrakselt und schon lag ich in Vollnarkose!
Um 21.34 h erblickte unsere Anika das Licht der Welt, und ich hab es verschlafen... Auch die ersten 1,5 Stunden im Leben meiner Tochter habe ich nicht wirklich mitgekriegt :-(
Aber dann durfte ich mein Mäuschen endlich halten, anschauen und genießen.

Die Plazenta hatte sich tatsächlich schon komplett abgelöst, somit bin ich sehr froh, dass es den Kaiserschnitt gibt (Obwohl ich unter keinen Umständen einen haben wollte), denn sonst würde ich jetzt nicht das schönste kleine Mädchen im Arm halten und so wahnsinnig glücklich sein...

Hier noch ihre Maße:
56cm
3780g
34cm KU

Liebe Grüße
Luna

Beitrag von bambusbaer2 30.10.10 - 23:41 Uhr

schön das alles gut gegangen ist. alles liebe!!!!!!!

Beitrag von jane81 01.11.10 - 21:56 Uhr

ich wünsch dir doppelt herzlichen glückwunsch!!! #herzlich ihr hast großes glück gehabt!
meiner bekannten ist das in der 27.woche passiert und ihr baby hat es nicht geschafft #schmoll wäre sie zu dem zeitpunkt im kkh gewesen....

Beitrag von cucina3 31.10.10 - 11:48 Uhr

Oh mann ! Was ein Krimi !
Herzlichen Glückwunsch zur süßen Tochter

Beitrag von tragemama 31.10.10 - 18:27 Uhr

WOW Glück gehabt! Eine Bekannte hatte das in der 31. Woche, Gott sei Dank war sie zufällig gerade in der Uniklinik.

Herzlichen Glückwunsch!
Andrea