Wer hat auch einen kleinen Vampir zu Hause ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sillysilly 29.10.10 - 17:11 Uhr

Hallo

bin ja eigentlich Nerv-erprobt, halte viel aus ............ aber zur Zeit .......... -

Habe ja schon zwei größere Mädchen ( 5 und 3 ) und eben besagten

Vampir #schwitz - 17 Monate

zu Hause.

Eigentlich ist er total süß, lustig, aufgeweckt, witzig, ein echter Herzensbub.
Hier kommt mein ABER :

er ist soooooo anhänglich, dermaßen aufdringlich, anlehnungsbedürftig, ein Klammeraffe erster Güte.
Es reicht nicht in einem Zimmer zu sein - nein, er muß ständig im Kontakt sein, gekuschelt werden, getragen werden, gemeinsam etwas Spielen.
Wenn ich in der Wohnung unterwegs bin klebt er mir ständig an den Beinen und ist geradezu wie festgeklebt hinter mir her. #hicks

Haushalt, Kochen, Wäsche machen, Küche aufräumen ect. ist kaum möglich.
Da wird er total verzweifelt, weint und wenn ich nicht nachgeben kann, z.b. mitten im Kochen - wird er richtig sauer.

Ich weiß es ist eine Phase, aber es ist sooooo anstrengend. Und ich fühle mich langsam ausgesaugt und echt genervt.

Früher war es besser wenn die Mädchen da waren, aber selbst die sind nicht so interessant für ihn wie Mama #zitter -


Nachts ist von Durchschlafen natürlich auch nicht die Rede, und er braucht seine Mama - vor allem träumt er auch noch schlecht und ist echt verzweifelt.


Sind wir unterwegs oder habe ich nur Zeit für ihn, ist er der süßeste Kerl der Welt.
Aber wehe er fühlt sich "abgestellt", merkt daß ich was machen muß - dann wird er regelrecht panisch.
Ich habe auch nicht das Gefühl er macht daß um mich zu kontrollieren, sondern ist das wirklich emotional verzweifelt.

Versuche ja auf ihn einzugehen, aber es ist halt eine Gradwanderung zwischen seinen Bedürfnissen, meinen Bedürfnissen und er Realität bei 3 Kindern, Haushalt, Hund, Katzen und einer Mama im Pflegeheim. #schwitz


Wer hat auch so eine Klette zu Hause und wie macht ihr das mit Euren Nerven ?


Grüße Silly

Beitrag von itsmyday 29.10.10 - 21:02 Uhr

Hi Silly!

Ich hab auch so eine kleine Klette hier (mit 21 Mo)! #winke

Ich kann nicht mal hier tippen, ohne dass er auf meinen Beinen rumzappelt.....falls ich also Fehler mache, Ihr wißt warum. ;-)

Ich denke mir eben, in Kürze werde ich nicht mehr so spannend für ihn sein.....und zwar nie mehr. Also genieße ich diese Innigkeit einfach so gut es geht. Und wenn es eben gar nicht geht (eben wie Du sagt beim Kochen), dann muss er mal zwei Minuten neben mir stehen, bis die Zwiebel geschnitten sind und ich ihn wieder auf den Arm nehmen kann. #cool

LG Itsy #kuss