Wer ist trotz schlechtem PCT bzw. durch Insemination ss geworden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nico-m 29.10.10 - 17:44 Uhr

Hallo Ihr lieben Wissenden,
ich wünsche Euch eine schöne Kugelzeit.

Ich wollte Euch fragen, wer von Euch trotz schlechtem Post-Koital-Test bzw. durch eine Insemination ss wurde...

Ich bin so traurig; heute kam meine Mens.
Weil der PCT bei uns zum zweiten Mal schlecht ausfiel (nur 0 - 1 mobile oder so), sollen wir laut KiWu nun eine Insemination machen. Aber die Erfolgschancen liegen nur bei 10 Prozent, sagte man uns. #schmoll

Ich bin mittlerweile so in meinem Selbstvertrauen angeschlagen. :-( Wir versuchen es seit Jahresbeginn.

Ist es so, dass ich mit einem schlechten PCT niemals schwanger werden kann bzw. mein Freund und ich nicht kompatibel sind? Ich fühle mich elend, unfruchtbar, manchmal sogar nicht wie eine richtige Frau. Das tut ganz schön weh ...#heul

Habt Ihr Ähnliches erlebt und seid trotzdem nun schwanger? Könnt Ihr mir Mut machen? War bei Euch eine Insemination erfolgreich und wenn ja, nach dem wievielten Versuch?

Danke vorab!#danke

Beitrag von 3aika 29.10.10 - 17:56 Uhr

damit kenne ich mich nicht aus tut mir leid.
es wird bestimmt früher oder später klappen, ich habe nur gehört man sollte sich nicht unterdruck setzen lassen.

und immer positiv denken.

wünsche euch alles gute

Beitrag von annabarbara 29.10.10 - 18:16 Uhr

ach süsse, nicht traurig sein#liebdrueck

lies mal meine vk. gib nicht auf. in meinem bekanntenkreis sind soviele paare, die Baby's kriegten, obschon es auch fast aussichtslos gewesen war.

aber ich kann deine jetzigen gefühle so gut nachvollziehen. es ging mir haargenau gleich.

ich wurde zwar nicht mit IUI schwanger ( hatte 3 gemacht im 2009) aber eine freundin hat ein baby mit ivf bekommen, 3 jahre später hatte sie eine iui gemacht und wurde prompt schwanger!

könnte dir noch viele andere geschichten erzählen.

ich wünsche dir viel mut und zuversicht!
annabarbara

Beitrag von demogirl 29.10.10 - 22:01 Uhr

Hallo

bei uns wurde zwar kein PCT Test gemacht aber durch mein PCO und OAT 1. Grads bei meinem Mann waren wir auch IUI - Kandidaten.
Ich wurde bei beiden Versuchen prompt schwanger.

Wenn das Spermiogramm ansonsten ausreichend ist, kann eine Insemination durchaus Erfolg versprechen, da durch diesen Weg ja der beschwerliche Weg durch den Schleim an der Zervix übergangen wird und die Spermien direkt in der GM ihr Werk vollbringen können.

Gib den Mut nicht auf. Eine IUI ist immer noch das kleinste Übel.

LG

Beitrag von taysi 30.10.10 - 15:08 Uhr

hi,

ich kann dir mal meine Story kurz erzählen...

Uns hat man wegen Endo 2. Grades und OAT III bei meinem Mann eine Chance von 2% gegeben natürlich schwanger zu werden. Dies haben uns insgesamt 2 Kinderwunschkliniken bestätigt. Naja wir haben uns dann direkt für eine ICSI entschieden und Termin etc. stand schon fest.... Wollten davor nochmal in Urlaub und was war?? Hatten uns unseren kleinen Mann aus dem Urlaub "mitgebracht". :-) Sogar unser Arzt war geschockt....

Ich denke man sollte wirklich gelassener an die Sache rangehen, auch wenn es sehr schwer fällt. Ich kenne das. Aber ich muss sagen, ich habe im Urlaub nicht 1. Mal dran gedacht und hatte den besten Sex überhaupt :-))

Also geb die Hoffnung nicht auf.... ich drücke dir alle Daumen!!

Liebe Grüße
Taysi