Wir haben soooo Glück gehabt---Ich bin fix und fertig!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schlange100000 29.10.10 - 18:23 Uhr

Huhu #winke

Meine Hebi war heute da und sich den Doc Brief durchgelesen u. war von jetzt auf nachher total ruhig!! Sie hat gemeint: Die kleine hatte einen Echten Nabelschnurknoten?? Da hab ich Ihr gesagt das ich es nur kurz gesehen habe, aber die Hebi im KH nix weiter gesagt hat dazu!!

Sie hat dann nur noch gemeint: IHR KÖNNT FROH SEIN DAS DIE MAUS SO FROH UND MUNTER HIER IST.....DAS WIR EINE KÄMPFERIN HABEN, WEIL SO EINEN KNOTEN IN DER NABELSCHNUR MEIST TÖDLICH WÄREND DER GEBURT AUSGEHT ODER DAS KIND WIRD SO SEHR UNTERVERSORGT DAS SIE SCHÄDEN ZURÜCK BEHALTEN!!!

Oh mein Gott war das ein Schock das zu hören....ich hab erstmal mein Kind in den Arm genommen und bitterlich geweint!!!

Sorry für das viele #bla , aber ich musste es loswerden!!

Lg Schlange

Beitrag von kula100 29.10.10 - 18:41 Uhr

Hallo,

das ist wirklich viel glück :-) Wir hatten auch einen Knoten. Der war allerdings noch nicht zugezogen sondern recht locker. Als mein Mann den Knoten sah hat er erst mal geschluckt und die Hebi meinte oh da haben wir aber Glück das der Knoten noch so locker ist. Ist anscheinend nicht ganz so selten!

Euch alles Gute

lg kula100

Beitrag von lilly7686 29.10.10 - 19:07 Uhr

Ganz ehrlich? Manchmal denk ich mir, gewisse Dinge muss man nicht wissen bzw. nicht sofort.
Was die Hebi bei der Geburt gemacht hat, nämlich nichts sagen, war nur zu deinem Schutz. Hättest du dein Baby in Ruhe kennenlernen können, hättest du von dem Knoten gewusst?

Ich finde, deine Hebi hat nicht gut reagiert. Es klingt, als wäre sie schockiert gewesen und hätte euch ziemlich Angst gemacht. Sie hätte euch das ruhig erklären müssen.

Dass du geschockt bist, ist klar. Immerhin hätte weiß-Gott-was passieren können. Allerdings finde ich, dass deine Nachsorge-Hebi mit der Info nicht gut umgegangen ist.

Weiterhin alles Liebe!

Beitrag von schnuffi218 29.10.10 - 19:22 Uhr

Also mal ganz ehrlich....da hat dir deinwe Hebamme aber unnötig Angst gemacht. Mein 3. Sohn hatte sogar 2 Knoten in der Nabelschnur. Die Ärzte hab ich hinterher gefragt und die meinten das wäre wärend der Schwangerschaft halb so wild da die Knoten sich sehr selten zu ziehen. Die Natur hat die Nabelschnur so gemacht das da nix passiert. Ausnahmen gibt es natürlich immer.
Aber da du es eh nicht vorher sehen kannst und es nun ja auch egal ist, beruhig dich und freu dich über deine Maus.

LG Anja

Beitrag von courtney13 29.10.10 - 21:10 Uhr

Wow!!! da hat deine kleine einen guten Schutzengel! Alles gute!

Beitrag von schlange100000 30.10.10 - 14:14 Uhr

Huhu

ja das finde ich auch....das hätte Sie mir echt anderst sagen können!!

Naja jetzt bin ich einfach nur froh meine Maus zu haben! :-) #verliebt

Lg Schlange