Unwohlsein in ICSI Pausenzyklus

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von pattenrond 29.10.10 - 19:57 Uhr

Habt ihr das eigentlich auch, dass es Euch nach einem gescheitertem ICSI Versuch so elendig geht??

Ich habe Kopfschmerzen, mir ist schwindelig, unkonzentriert und reizbar. Irgendwie ist mir alles zuviel und ich habe das Gefühl als stände ich neben mir.

Ich dachte immer, dass es an der Psyche liegt, aber jetzt in Hoffnung auf Kind Nr. 2 ist der Leidensdruck nicht ganz so hoch wie beim ersten Kind. Vielleicht sind das ja auch Nachwirkungen der ganzen Hormonbomben...

Viele Grüße
Pattenrond

Beitrag von bertimaus 29.10.10 - 20:03 Uhr

Klingt, als bräuchtest du mal ne Pause...

Das belastet ja alles auch sehr - sowohl seelisch als auch körperlich!

Komm mal runter!! #liebdrueck

Beitrag von cwallace 30.10.10 - 07:01 Uhr

Guten morgen Pattenrond!

Ich hab das auch, sowohl bei der 1. als jetzt auch nach der 2. ICSI... ich habe oft Kopfschmerzen, macnhmal auch Migräne. Am liebsten würde ich die ganze Zeit schlafen und bin generell ziemlich antriebslos... muss mich zu allem aufraffen... bin mir ziemlich sicher, dass das die "Nachwehen" sind!

Natürlich ist auch der psychologische Aspekt nicht zu unterschätzen.

viele liebe Grüße #winke