Mama, ihr schmeckt´s nicht!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von zibbe 29.10.10 - 20:02 Uhr

Hey ihr Mamas,
heute will ich mal ein Frustposting loslassen. Ich glaub so langsam, dass es an meinen Kochkünsten liegt. Im Kiga ist Linda (1,5 Jahre alt) alles mit, was dort gegessen wird - außer Nudeln, die mag sie partout nicht. Aber hier zu Hause darf es immer nur das Gewohnte sein. Ich biete ihr so gut wie alles an, was wir auf dem Teller haben, aber sie mag es nicht. Heute Abend gab es ein echt typischen Kinderessen: Apfelpfannkuchen, aber bäh *würg-urbini* #schmoll Klar ist mir bewußt, dass ich das nicht persönlich nehmen sollte, aber langsam fuchst es mich echt, dass sie im Kiga ALLES isst und bei Mama am liebsten Kartoffelpüreee mit Spinat und sonst nix... es sei denn es gibt was Fleischiges wie Bratwurst, Leberkäse oder Frikadellen, das isst sie auch, die kleine fleischfressende Pflanze, doch was Beilagen und Gemüse angeht: nada, null, nix. #schmoll
Führt hier noch jemand täglich die gleiche Menükarte oder hat wer mal einen Tipp für mich?
LG, zibbe

Beitrag von emotional-heaven 29.10.10 - 20:22 Uhr

Im Kindergarten ist es eben die Gemeinschaft..ALLE Kider essen es dort also deine Kleine auch ;)

Ich kenne es von meinen Beiden und auch von den Kindern die ich in meiner Gruppe betreue.Viele Eltern fragen mich "isst er/sie hier auch so schlecht"

Es liegt nicht an den Kochkünsten es liegt daran dass DU ihr ne Alternative bietest wenn sie dein Essen nicht will..diese Alternative bietet die Kita nicht

Also entspann dich :D sie verhungert nicht wenn sie nicht isst was du ihr anbietest gibts keine Alternative, irgendwann wird sie scho lernen dass gegessen wird was auf den Tisch kommt.

Oder du bietest ihr weiterhin nur das an was SIE eben essen mag und nimmst es so hin. Kann sich ja auch nur um die Wochenendtage handeln ..ausgewogen ernährt sollte sie ja dann zumindest im Kindergarten werden.

LG Heaven

Beitrag von schwarzesetwas 29.10.10 - 20:27 Uhr

Das kenn ich.

Macht meine Kleine auch so.

Ich biete ihr immer wieder was Neues oder Gewohntes an und gut.
Umso mehr Theater man macht, desto eher machen sie eins draus.
Ich akzeptiere eben: Mama, ich mag das nicht.

Sie ist nicht unterernährt, deswegen mache ich mir und auch ihr keinen Stress.

Lg,
SE mit fleischLOSER Leyla ;-)

Beitrag von schnurzelsmama 29.10.10 - 21:22 Uhr

Ja das kenn ich auch.
Wir essen jedes We immer bei meinen Schwiegereltern und unser Sohn ist dort alles (bis auf Salate jeglicher Art- damit kann ich aber Leben) sehr gern. Koche ich die selben Gerichte kurze Zeit später daheim, wird es nicht gegessen#gruebel. Dabei koche ich gar nicht so schlecht! Ich biete ihm dan aber nix anderes an, entweder er isst oder wartet bis zur nächsten Mahlzeit!

Eine Zeitlang wollte er auch kein Brot abends essen und hat dann ganze 4 Wochen lang nur den Frischkäse oder die Wurst vom Brot gefuttert, und Nachts natürlich Hunger gehabt. Ich blieb aber hart, er bekam nix anderes oder aber in der Nacht etwas und nun isst er Abends 2 ganze Scheiben Brot mit Freude.

Bleib hart und gib ihr keine Alternative (ich würde die Fleichbeilage reduzieren, damit sie sich nicht daran satt ist), und wenn sie gar nix isst muss sie bis zur nächsten Mahlzeit warten.

Schnurzelsmama