Hab da mal ne frage zum stillen wer kann mir helfen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von miy13032010 29.10.10 - 21:00 Uhr

Hallo mädels,

bin momentan in der 19 ssw schwanger und ist mein erstes kind und bin deshalb ein bisschen unerfahren.

Ich hab mir vorgenommen mein baby zu stillen so jetzt zu meiner frage
wenn ich mein baby in der nacht halt stille auch tagsüber und es deutlich getrunken hat und ist dann eventuell mitten im stillen eingeschlafen, so nimmt ihr sie dann in den arm obwohl sie am schlafen sind und nimmt das bäuerchen oder lässt ihr es einfach weiter schlafen bin jetzt grad irgendwie verzweifelt es kann doch bauchschmerzen bekommen wenn das bäuerchen nicht raus kommt oder? will es auch nicht beim schlaf aufwecken bin grad voll verzweifelt#kratz

Wie macht ihr es?

Hoffe auf antworten auch wenn meine frage ein bisschen dumm ist sorry interessiert mich halt grad so ;-)#winke 19ssw

Beitrag von dodo0405 29.10.10 - 21:08 Uhr

In der Nacht hab ich sie einfach wieder auf ihre Seite des Bettchens gelegt und sie hat weiter geschlafen ohne Bäuerchen. Tagsüber hat sie meistens schon beim Hochnehmen zum Seite wechseln das Bäuerchen gemacht. Wenn nicht, dann hab ich sie halt danach auf die Schulter genommen. Bäuerchen geht auch im Schlaf :-)

Übrigens schlucken Stillkinder ja beim Trinken fast gar keine Luft (wie denn auch, ist ja keine in der Brust) und deshalb ist die Blähungs-Bauchschmerzengefahr auch nicht so akut, wenn sie mal kein Bäuerchen machen.

Die ältere Generation (=vielfach flaschengenährt und auch solche Flaschen, wo noch jede Menge Luft verschluckt werden konnte) ist ja nahezu Bäuerchengeil... Meine Mutter hat meine Maus mal so hergeklopft dass gleich die ganze Milch wieder raus kam :-)

Beitrag von anom83 29.10.10 - 21:10 Uhr

Hallo,

also der Vorteil, besonders bei den ganz kleinen Babys ist ja, dass sie in fast jeder Position schlafen können.

Als Niklas noch so klein war, hab ich ihn nach dem Stillen einfach über die Schulter gelegt, leicht auf den Rücken geklopft und er ist trotz Bäuerchen meist nichtmal wach geworden.

Du wirst sehen, wenn es denn soweit ist, dann machst du das aus dem Bauch raus richtig.

LG Mona

PS: Stillen ist eine tolle Sache. Mach es dir nicht im Vorfeld schon zu kompliziert!!

Beitrag von miy13032010 29.10.10 - 21:15 Uhr

Danke für eure antwortennn da bin ich mal gespannt was auf mich zukommt bin jetzt schon aufgeregt #winke

lg

Beitrag von kathrinmaus 29.10.10 - 22:17 Uhr

Hallo,

also dumm ist die Frage bestimmt nicht.
Meine Kleine macht in der Nacht kein Bäuerchen. Sie schläft auch meistens bei stillen wieder ein, und dann leg ich sie wieder in ihr Bett.
Lass das einfach auf dich zukommen, gerade bei Stillbabys ist es so, dass sie nicht unbedingt ein Bäuerchen machen müssen.

LG Kathrin

Beitrag von lilly7686 30.10.10 - 08:40 Uhr

Hallo!

Die meisten Stillkinder, sofern sie richtig angelegt sind, brauchen nicht aufstoßen bzw. nur selten.

Wir stillen Nachts im Liegen und schlafen meist beide dabei wieder ein ;-)