Unser Klassenkammerad

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von heidisophie 29.10.10 - 21:17 Uhr

hallo an alle

ich brauche ganz dringend eure hilfe, wie schon vor einigen tagen habe ich euch berichtet und immer noch unfassbar das von meiner tochter (13Jahre) der klassenkammerad & guter Freund verstorben ist.nun brauche ich ganz dringend hilfe denn die kinder wollen am totensonntag abschied nehmen von ihren besten freund & klassenkammeraden,mich haben die kinder gebeten einen elterbrief zu schreiben um das den eltern mitzuteilen und zu bitten das sie mitgehen.wie kann ich das schreiben.
bitte helft mir bis sonntag.

danke an alle#stern

Beitrag von sternchen7778 29.10.10 - 23:38 Uhr

Hallo,

ich finde leider auch nicht die richtigen Worte.

Aber lass' Dir ein bißchen Zeit, das Richtige zu formulieren. Totensonntag ist erst am 21.11.

LG, #stern

Beitrag von myimmortal1977 30.10.10 - 02:04 Uhr

Totensonntag ist aber nicht diesen Sonntag, sondern erst am 21.11. ;-) Ich hoffe der folgende Text kann Dir wenigstens eine Anregung sein :-) Ich kann mir gut vorstellen, dass es schwer ist, in solchen Momenten die richtigen Worte zu finden.

Liebe Eltern,

wie Ihr sicherlich schon von Euren Kindern erfahren musstet, ist der Klassenkammerad unserer Kinder, (Name) am ...... aufgrund (Krankheit) verstorben.

Den Kindern ist es ein großes Anliegen, selbst noch einmal Abschied von ihrem langjährigen Freund und Klassenkammeraden (Name) nehmen zu dürfen.

Aus diesem Anlass haben mich die Kinder gebeten, einen Brief an alle Eltern zu schreiben mit der Bitte, uns alle

am ........
um.........
Ort.........

zu treffen und dann gemeinsam und geschlossen (Ort?????) zu gehen, um ggf. eine Blume niederzulegen und eine gemeinsame Schweigeminute in Gedenken an (Name) einzulegen.

Ich hoffe auf diesem Wege auf große Resonanz zu treffen. Den Kindern scheint es sehr wichtig zu sein. Den Eltern des Verstorbenen mit Sicherheit auch ein großer Trost in der schweren Zeit.

Für Fragen oder weitere organisatorische Dinge stehe ich gern unter ....... zur Verfügung.

Mit besten Grüßen oder traurigen Grüßen oder stillen Grüßen oder freundlichen Grüßen...

LG Janette

Beitrag von traumwolke 30.10.10 - 18:07 Uhr

Ich finde den Text sehr schön und gelungen.
Habe mir auch überlegt, ob ich jetzt klugscheißen darf, aber da Ihr beide Kamerad mit doppeltem M geschrieben habt und bevor die TE den Text so übernimmt und in der Klasse verbreitet:
Klassenkamerad bitte nur mit einem "M" schreiben.

Bitte nicht böse sein #blume.

Lieben Gruß
Alexandra