Starke Schmerzen in HWS, BWS! Es nervt...sorry länger!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von steffi7j 29.10.10 - 22:02 Uhr

Hallo!

Seit einer Woche habe ich wieder starke Schmerzen. Ich saß am Comp, drehte mich um, aber zu schnell und ließ einen lauten Schrei los, da es in der HWS sehr schmerzte. Ging Mittwoch früh gleich zur Orthopädin, da ich eh wegen Schmerzen, die ins Bein zogen, hin wollte. Sie meinte dort wäre es nicht die Hüfte, sondern die Bandscheibe.

Sie spritzte mich mit einem Zeug, Name weiß ich nicht genau (ähnlich Prokain), was ich in der Stillzeit bekommen darf. Freitag dann rubbelte ich mir früh die Haare trocken, als ich plötzlich einen stechenden kurzen Schmerz im rechten Schulterblatt spürte und mir war sofort klar-da habe ich mir eben einen Blockade zugezogen. Tatsächlich, ich konnte meinen Kopf nicht mehr nach rechts drehen. Das war so schmerzhaft, daß ich nicht mal mehr allein mit dem Auto zur Ärztin fahren konnte, wo ich mit meinem kleinsten eh einen Termin zur Kontrollsono der Hüfte hatte. Gott sei Dank hatte mein Mann noch Urlaub.

Ich wurde wieder gespritzt, danach arbeitet meist alles. Und gestern wieder, aber ich habe am Nachmittag so Schmerzen gehabt, daß ich mir Berlosin Spritzen lassen mußte, um etwas Ruhe zu haben. Komischerweise ist, seit dem ich mir wieder mal tausend Sachen eingeklemmt habe in BWS und HWS so ein häßliches Gefühl da. Wenn ich liege, vibriert mein ganzer Körper (Gefühl wie ich dreh durch, kann kaum schlafen) und ab und zu habe ich Herzstolpern sowie das Ohrenrauschen ist wieder schlimmer geworden.

Meine Orthopädin schrieb bei ärtzlichen Bemühungen rein: Neuraltherpie, Diagnose Cervikalsyndrom. Meine Internistin verschrieb mir noch eine Cervikalstütze, da ich ja mit 3 Kindern ne Menge zu tun habe und der kleinste mit seinen über 9 kg auch nicht gerade leicht ist. Das schlimmste ist, ich habe seit der Geburt meines Sohnes ständig was.

Erst 2 heftige Magen-Darm-Infekte, dann ne Magenschleimhautentzündung und dann als mein Jüngster 3 Monate alt war, bekam ich langsam mit dem Nacken zu tun, außerdem muß ich noch eine Struma OP hinter mich bringen.

Jedenfalls steht im Rezept für die manuelle Therapie drinnen: HWS-Syndrom, Schmerzen, Bewegungseinschränkung; Funktionsstörungen/Schmerzen durch Gelenksfunktionsstörung, Gelenkblockierung (auch ISG oder Kopfgelenke)
Funktionsverbesserung/Schmerzreduktion durch verringern oder Beseitigen der Gelenksfunktionsstörung.

Was heißt denn ISG? Und wo genau sitzen die Kopfgelenke (sind das die hinter den Ohren? Ich hoffe ihr wißt, was ich meine. Kann sich da auch was entzünden oder gereizt sein? Können denn Blockaden so viel verursachen im Körper? Geht es jemandem ähnlich? Habe das schon vor 1,5 Monaten mal durch, nach der Therapie verschwand es wieder und wie gesagt, jetzt 6 Wochen später der gleiche Spuk von vorn.

P.S. Sämtliche Blutwerte waren immer wieder in Ordnung, auch Oberbauch Sono, Magenspieglung, Ohren, Schilddrüse inkl. Antikörper und Test auf Bösartigkeit.

LG Steffi



Beitrag von jenny6 29.10.10 - 22:14 Uhr

Hey!

Also ich finde das wirklich interessant was du geschrieben hast! icvh kann dir jetzt nicht wirklich helfen,aber mir geht es oft wie dir. Erst vorhin habe ich mich falsch gedreht,zack,ein Schmerz im Schulterbereich,schon hab ich Kopfweh.Mir tut mein Rücken im oberen Bereich grausam weh. Meine BWS knackt nur noch. Das schlimmste ist aber mein Herz. Ich habe seitdem oft Herzrasen, Herzstolpern. ich habe wirklich das Gefühl,es kommt daher! Es fühlt sich immer so an, als würde etwas mein Herz "blockieren" sodass es so schlägt. Schwer zu beschreiben, ein ekelhaftes Gefühl!
Bei mir knackt es bei jeder Bewegung. Meine Orthopädin meint ich wäre "hypermobil" und solle Rückenübungen machen.
Seit ein paar Tagen kommt noch etwas schönes dazu.. Es fühlt sich oft an als würde mir jemand mit einer Nadel in den Rücken stechen.
Mir tut auf der linken Seite der ganze obere Rücken weh,was sich bis nach vorne zieht. Blöde Seite,echt..-

:-(

Liege Grüße, Jenny

Beitrag von jenny6 29.10.10 - 22:17 Uhr

Achja,das Ohrenrauschen habe ich auch. Und wenn ioch dann Herzrasen habe, höre und spüre ich meinen Herzschlag im Ohr #schock
Das EKG hat nichts ergeben bei mir!
Und dieses vibrieren habe ich auch oft. Auch besonders gerne Nachts!

Beitrag von steffi7j 29.10.10 - 22:21 Uhr

Hallo!

Ja und das ist so ekelhaft stimmts? Mein EKG und Langzeit EKG ergab auch nichts.

LG Steffi

Beitrag von magiclaluna 29.10.10 - 23:16 Uhr

Hallo!

ISG = Ileo-Sakral-Gelenk!

Wwarst du schonmal beim Chiropraktiker? Oder beim Osteopath? Wurde schonmal nen Röntgen, CT oder MRT vom Rücken gemacht? Also von der kompletten Wirbelsäule?
Mich würde es nicht wundern, wenn du dir neben deinen Blockaden auch noch Bandscheibenvorfälle zugezogen hast!

LG und nen relativ schmerzfreien Abend dir noch!

Beitrag von steffi7j 30.10.10 - 09:33 Uhr

Hallo!

Genau das denke ich nämlich, weil die Symptome so seltsam sind und die Schmerzen so stark. Und was passiert heute früh, ich strecke mich nach dem Schlafen, mit einem mal knackt es hinten im Rücken. Das tat weh! Nun kann ich mich noch schlechter bewegen.

Nein geröngt wurde nichts. Werde Montag früh nochmal anrufen. Werde mit dem Physiotherapeuten sprechen. Vielleicht kann er da was anleihern bei der Orthopädin. Das wäre ja was, gleich zwei OPs. Hach ja mir bleibt wieder mal nichts erspart.

LG Steffi