ich könnte heulen....

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von annaninaveronika 30.10.10 - 04:05 Uhr

huhu

bin in der 39ssw wir warten jeden tag aufs baby, und eine hausgeburt ist geplant...

soweit alles schön und gut die kids sind untergebracht meine bei meiner mutter und seine werden bei ner tante unterkommen...dachte ich jedenfalls...

stewies sind eben angekommen und nach dem essen meine seine tochter so nebenbei...ja dann müssen wir ja unsere sachen parat halten .."wenns los geht gehen wir ja zur tante.."

da antwortet mein LG doch nicht tatsäschlich..."ja mal sehen wenn ihr euch ganz ruhig verhaltet könnt ihr ja auch hier bleiben... "

ich gewartet bis die grosse weg war und ihn gefragt was das denn eigendlich soll? bor ich bin so wütend habe bis jetzt noch kein auge zu gemacht...

wenn er das so plant...dann verschwind ich ohne ein wort zu sagen ins krankenhaus und dann können mich alle mal kreuzweise.. ich bin soenttäuscht, und verletzt das könnt ihr euch nicht vorstellen... dabei hat er mir um 6 uhr bevor die beiden kommen noch gesagt "du mach dir keine sorgen wenns los geht werd ich hier alles organisieren damit du deine ruhe hast"...4stunden später nach ner versamlung und ein paar bier intus ist das alles wieder vergessen? und als entschuldigung meinte re nur so..."ja sorry ich hab halt einen über den durst getrunken"..und "ich solle mich nicht so anstellen wegen der sache"...hallo????

nee ich will nicht mehr (ich spiel doch nicht hier den hampelmann für die drei ...sollen die ins kino gehn wenn sie aktion brauchen)
ausserdem sehe ich das als vertrauensbruch denn dieses tema hatten wir schon vorher mal und uns drauf geeinigt das keiner der kids im haus ist wenns los geht...



mir ist zum heulen zumuute... wir sind jetzt kurz nach 4 und ich hab immer noch kein auge zu gemacht...ich bin sowas von fix und alle...

Beitrag von matsel 30.10.10 - 09:18 Uhr

och menno, laß dich mal#liebdrueck
ich versteh soche "alleingänge" der männer, wennns ums thema geburt geht absolut nicht. auf der einen seite wollen sie einen unterstützen, auf der anderen seite haben sie irgendwelche komische ideen, die gar nicht dazu passen. ihr habt schon 2 kinder? dann weiß doch eigentlich dein mann wie es dir unter der geburt geht. ich wollte meinen großen damals auch nicht dabei haben. vor allem die kinder noch auf solche ideen zu bringen, finde ich auch reichlich komisch. sag ihm noch mal klipp u klar das du unter keinen umständen die kinder dabei haben willst, spiielt er nicht mit, machst du die sache mit der hebi eben allein. und glaub mir': wenn du deinen mann u die kinder nicht dabei haben willst wird sie die 3 sachon rausschmeißen,-)
ins kh würd ich deswegen nicht gehen, dann lieber allein zu hause mit der hebi.
alles gute für die geburt u das alles klappt
-freu mich natürlich auch über einen geburtsbericht-
lg

Beitrag von meandco 30.10.10 - 09:55 Uhr

seh ich auch so ... dann kann dein mann ja auch so lange auf die kinder aufpassen. damit wären dann alle beschäftigt #cool

lg

Beitrag von anarchie 30.10.10 - 10:22 Uhr

Hallo!

Das geht ja mal garnicht!

Ins kh würde ich nicht, aber klare Worte sprechen und verlangen, dass das sofort endgültig geklärt wird.
Ansonsten alle rausschmeissen zur Geburt und mit Hebi allein bleiben!

glg

melanie mit 4 Hausgeburtskindern

Beitrag von lucaundhartmut 31.10.10 - 13:28 Uhr

Liebe anna*,

sei mir bitte nicht böse, aber Du reagierst etwas über, was so kurz vor der Geburt durchaus verständlich ist.

Wenn Du so sehr an einer Hausgeburt hängst, würde ich bis auf Ehemann und gut ausgebildeter Hebamme auch keine weiteren Personen dabei haben wollen.
Stelle klipp und klar fest, dass bei der Geburt nur Dur, der Kindsvater und die Hebamme dabei sein können, damit Du Ruhe und Frieden hast, und sich die Geschwisterkinder nicht erschrecken, wenn ihre Mutter unter Umständen einige Laute von sich geben muss, welche Kinderohren nicht hören sollten.



Alles Liebe
Steffi