Blutungen! Fehlgeburt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von spanett 30.10.10 - 08:19 Uhr

Hallo Mädels,

bin neu hier bzw. noch nicht sicher hier. Bin total durcheinander! Nun mal kurz zu meiner Geschichte. Da ich seit Monaten nicht schwanger wurde, hat mit mein FA Blut abgenommen. Diagnose: Gelbkörperschwäche. Sollte diesen Zyklus mit Clomifen anfangen. Hab letzten Mi meine Mens bekommen und So ab dem 5. ZT mit Clomifen angefangen. Hab am Do wieder mit den Ovus angefangen. Waren dick positiv, darauf hin hab ich einen SSt gemacht der positiv war. Da ich aber seit Mi Blutungen habe, hab ich gleich beim FA angerufen. Der hat auch nochmal getestet, wieder positiv. Er war total verwundert, das ich "schwanger" bin trotz noch "unbehandelter Gelbkörperschwäche". Er hat dann auch nen US gemacht und tja es war nichts zu sehen. Mir wurde dann Blut abgenommen, Mo muß ich nochmal zum Blut abnehmen und Di bekomm ich das Ergebnis. Wenn mein HCG gefallen ist, dann ist das wohl jetzt eine Fehlgeburt#schmoll. Ich hab so große Angst! Gestern hörte die Blutung auf, aber heute hat sie wieder angefangen. Jetzt ist das auch noch die Angst wegen der Clomifen-Einnahme! War so erstaunt das ich wohl schwanger bin und möcht es nicht verlieren. Ich weiß gar nicht wie ich es bis Di aushalten soll! Hab heut auch wieder nen Ovu gemacht, war noch fett positiv! Hatte jemand von euch in der Frühschwangerschaft Blutungen und kann mich vielleicht etwas beruhigen! Sorry fürs viele #bla!

Wünsche euch allen eine supi schöne Kugelzeit!

VLG Janett

Beitrag von himbeerstein 30.10.10 - 08:21 Uhr

Ich nicht aber eine Bekannte von mir hatte 10 Tage lang heftigste Blutungen und hat niiiieee im Leben gedacht dass Sie schwanger ist.. Heute ist ihr Sohn sechs Jahre alt #huepf

Beitrag von nanunana79 30.10.10 - 08:28 Uhr

Hallo,

hast du denn kein Utogest bekommen? wenn nicht würde ich mal zum KH fahren und da mal nachfragen, ob das nicht angebracht wäre für Dich.

Alles Gute

Beitrag von spanett 30.10.10 - 08:32 Uhr

Nein habe kein Utogest bekommen. Für was ist das?

Beitrag von nanunana79 30.10.10 - 08:34 Uhr

Das ist Progesteron, also das Gelbkörperhormon. Bei einer Gelbkörperschwäche sollte das ab SS-Beginn gegeben werden. Finde ich sehr erstaunlich das Du das noch nicht bekommen hast.

Fahr auf jeden Fall ins KH und erzähle denen von Deiner Vorgeschichte, dann schreiben die Dir das bestimmt auf.

Beitrag von spanett 30.10.10 - 08:46 Uhr

Ok vielen Dank für deine Antwort. Vielleicht hat mein Arzt es mir noch nicht verschrieben, weil er nix im US gesehen hat und ich ja eh schon Blutungen hab. Ach ich weiß auch nicht. Alles komisch bei mir. Überleg es mir mit dem KH noch, muß erstmal warten bis mein Mann von der Arbeit kommt.

LG

Beitrag von dia111 30.10.10 - 08:51 Uhr

Mein SST war positiv, und da ich schon 2FG hatte, und ich schon wieder seid dem SST Krämpfe hatte.Sofort zum FA (leider nur Vertretung da meine Urlaub hatte) da war gerade mal 4-5SSW.
Sie hat auch noch nicht viel auf dem US gesehen,ein Ansatz von Fruchblase vielleicht.
Sie meinte ich hätte zu wenig Gelbkörper und habe Utrogest verschrieben bekommen.

Aber die im KH haben das nicht gemacht, aber wenn du erzählst das du von Anfang an unter Gelbkörperschwäche leidest, vielleicht bekommst du es gleich.

Schone dich und nehme Magnesium, beruhig den MuMU.

LG
Diana

Beitrag von chez11 30.10.10 - 10:47 Uhr

huhu

die blutungen können aber auch dadurch kommen weil du kein Progesteron zu dir nimmst.

verstehe den arzt nicht#klatsch

selbst wenn man nichts sieht im US, der test ist positiv und da MUSS ER DIR BEI bestehender GKS utrogest verschreiben.

fahr in eine klinik, mit dem utrogest kann es sein das die blutungen aufhören.

denn ohne Progesteron ist es ja klar das es anfängt zu bluten wenn du ne GKS hast.

LG#winke

Beitrag von dia111 30.10.10 - 08:44 Uhr

Hallole,

ich möchte dich nicht beunruhigen,
aber bei mir war es so:

SST positiv - Bestätigung- starke Blutungen- FG und das 2x dieses Jahr.

dieses Mal, habe ich in der SS immer mit SB zu kämpfen.

Aber es gibt auch Fälle, da die Frauen normale Mens hatten und trotzdem SS waren.

Drücke dir ganz ganz fest die Daumen.

LG
Diana

Beitrag von spanett 30.10.10 - 09:05 Uhr

Ich hatte ja letzte Wo meine Mens. War aber nicht so stark wie sonst und hielt auch nur 3 Tage an. Die Blutung die ich jetzt habe, ist auch nicht so stark, aber hellrotes Blut. Es ist echt enttäuschend, endlich halt ich nen positiven SST in meiner Hand und dann das!
Damals bei meiner 1.SS war alles in Ordnung. Wurde im 1. ÜZ schwanger und heute ist der Kleine schon fast 2 1/2 Jahre. Weiß auch nicht wo jetzt aufeinmal die Gelbkörperschwäche herkommt.

LG

Beitrag von bambi85 30.10.10 - 09:05 Uhr

hey ich bin jetzt auch ss und bei wurde während der schwangerschaft festgestellt das ich ne gelbkörperschwäche haben, der wert lag unter 8 also sehr sehr niedrig, ich musst sofort mit utrogestan anfangen und das 2x3 tabletten täglich. das ist sehr wichtig da sonst die gebärmutter versucht das kind abzustoßen. hoffentlich ist es bei dir nicht zu spät.
ich hatte auch blutung in der ss, das lag daran das ich blut in der gebärmutter hatte. ohne utrogest währe ich schon längst nicht mehr schwanger.

Beitrag von spanett 30.10.10 - 09:12 Uhr

Danke für deine Antwort,! Dann wird es bei mir bestimmt grade abgestoßen#schmoll, da ich ja nichts einnehme. Und woher sollen sonst die Blutungen kommen? Bin so traurig.

Beitrag von binchensumm 30.10.10 - 10:56 Uhr

Hallo!

Würde an Deiner Stelle direkt ins KH fahren. Da Du ja eine bestätigte Gelbkörperschwäche hast, bekommst Du sicher das Utrogest.

Ich muß es auch nehmen 2 x 2 vaginal. Momentan ist alle sin Ordnung.

Zu dumm, daß Dein FA Dir das Utrogest nicht direkt aufgeschrieben hat - es muß noch nicht zu spät sein!

Alles Gute

Beitrag von chez11 30.10.10 - 10:44 Uhr

huhu

ich hatte 12 wochen regelstarke helle blutungen, es war der horror#schock
nimmst du jetzt was für die gelbkörperschwäche, das wäre nämlich jetzt bei bestehender ss unheimlich wichtig ???

lg#winke