Mal wieder ich: SB halten an, vielleicht ein anderes KH anfahren?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sansdouleur 30.10.10 - 08:36 Uhr

Ihr Lieben,

ich weiß, so langsam nerve ich...aber irg. kann ich mich nicht mehr beruhigen..

Habe ja nun zum vierten mal Blutungen (zuvor zweimal SB und einmal Sturzblutungen mit KH-Aufenthalt)...jedes mal ohne Grund bzw. es könnte eine Plazentarandblutung sein..

Seit Dienstag habe ich wieder SB...meine FA hat nur aufm Bauch geschallt, meinte, könnte wieder diese Randblutung sein..

Aber so lange SB hatte ich noch nie wie jetzt...Dienstag war es nur so Ausfluss, ohne eine Binde zu benötigen, ab Mittwoch war es ein wenigmehr, man benötigte eig nur eine Binde pro Tag...allerdings hab ich ab und an auch son ziehen, son komisches gefühl, da wo die beiden wohl liegen..

Dienstag kommt meine Hebamme das erste mal...

Sollte ich mir viell. mal ein anderes Krankenhaus suchen und da hinfahren? Aber ist das überhaupt nen Grund für den Notdienst, wenn ja schon Dienstag alles okay schien und es nur nicht aufhört??

Sonst würde ich Montag noch mal meine FA anrufen..

Bin übrigens 15 ssw nach IVF mit Zwillingen..

Beitrag von nanunana79 30.10.10 - 08:41 Uhr

Wenn Du Dich dann etwas besser fühlst, weil Du eine zweite Meinung bekommen hast kannst du auf jeden Fall in ein anderes KH fahren. Ich würde es an Deiner Stelle vermutlich schon machen.

LG

Beitrag von dia111 30.10.10 - 08:47 Uhr

Bin jetzt in der 16SSW und habe in dieser SS schon oft mit SB zu kämpfen.
Die letzte ging 1Wo lang, mal mehr mal weniger.

Schone dich und nehm Magnesium, wenn du dir jedoch unsicher bist, fahr ins KH.
Blutungen egal wieviel ist immer ein Grund, ich war auch schon 2x jetzt bei der Notaufnahme wegen SB.

Lieber einmal zuviel geschaut als zu wenig.

Ich hatte aber auch dieses Jahr schon 2FG.

Lg
Diana

Beitrag von nana13 30.10.10 - 08:48 Uhr

Hallo,

Ich hatte in meiner ersten ss 6 wochen lang schmierblutungen und das ab der 7 woche.
mal mehr mal weniger.
meine fä und die im kh konnten nicht festellen wo her sie kamen.

ich durfte weiter arbeiten und musste mich nicht schonen (arbeite in einem op)
bekam auch keine medis oder so.

lukas ist anfangs juli 2 jahre alt geworden, es war sonst eine traum ss ohne irgendwelche probleme.

das nur ein wenig zur beruhigung, meistens sind es wirklich ohne erkennbaren gurnd ud harmlos.

aber wen du angst hast gehe wider zum arzt evt auch zu einem anderen.
ich kan deine ängste verstehen.
ich habe lukas immer gut zugerdet ja zu bleiben und keine dummheiten zumachen.
aber wen man so wie ich es bei dir denke durch IVF einen längeren wäg zur ss hattest ist man sicher noch ängstlicher.

ich drücke dir ganz fest die daumen und das es wie bei mir damals völlig harmlos ist.

lg nana

Beitrag von hasi59 30.10.10 - 09:12 Uhr

Hallo!

Kann dich so gut verstehen. Ich hatte bis zur 16. SSW immer wieder Blutungen. Mal Schmierblutungen, mal richtige Blutungen.
Ich war bei 2 Ärzten und auch bei mir gab es keine "richtigen" Grund. Mein Muttermund war extrem gut durchblutet, so dass da schnell mal ein Äderchen geplatzt ist. Irgendwann hat es aufgehört.

Denke bei dir ist es das selbe, weil ja sonst alles ok zu sein scheint!

Da hilft nur Beine hoch, nicht viel machen und Magnesium nehmen! Frage nochmal deine Hebi, aber ein weiteres KKH aufsuchen halte ich für unnötig!


LG
Hasi (34.SSW)

Beitrag von jurbs 30.10.10 - 09:24 Uhr

hinlegen und gut ist - mehr können die im KH auch nicht machen! Du machst Dich nur wahnsinnig! Der psychische Stress und das Rumgefahre zu Krankenhäusern schadet sicher mehr als dass es nützt!

jurbs (23+5 mit Zwillingen nach ICSI und 6 Wochen striktem Liegen wegen intrauterinen Hämatomen in den ersten Wochen)

Beitrag von chez11 30.10.10 - 10:41 Uhr

huhu

ich würde mir eine zweite meinung einholen.
mit nur liegen ists manchmal auch nciht getan, es könnte z.b. ja auch eine infektion sein und die sollte behandelt werden.
noch dazu kommt das wenn du dauernd blutest ja auch total einladend für infektionen bist.

natürlich kann man im KH auch "nur" liegen, ist aber unter beobachtung, und dann denke ich auch selbst wenn man es zu hause versucht man wird sich nie so ausruhen wie im KH, zumindest wars bei mir so, zumal ich zum Toi zu hause jedesmal treppen steigen muss, das durfte ich nämlich auch nicht, im KH hab ichs gleich im Zimmer.

bei mir wurde wöchentlich abstrich gemacht als ich wochenlang so stark blutete und ich hatte eine infektion, zuhause erkennt man das nicht, denn von einer backteriellen infektion merkt man nichts.
ich hatte PH wert von 4,0, kein juckreiz und trotzdem endokokken#schock

also mein fazit, lass dich nochmal woanders untersuchen.

ich hab mich sogar aus einem KH ins andere verlegen lassen, weil die im ersten KH mir blutverdünner gaben, trotz starker blutungen#klatsch
hab mich dann in meine KIWU verlegen lassen und bekam dort keinen blutverdünner mehr, mein Arzt war echt geschockt#schock und bekam zusätzlich hormone;-)

LG und alles gute#winke