Erkältet, Es +8 , Erkältungsbad? Blutkreislauf...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 30.10.10 - 10:21 Uhr

Hallo ihr,
ich habe da mal zwei Fragen.

Ich bin zur Zeit erkältet und ich nehme keine Medikamente, weil ich, falls es geklappt haben sollte, nichts riskieren möchte.
Nun meine Fragen:

1. Warum soll man in der SS kein Erkältungsbad machen (Hab ich getan, extra eins für Kinder mit Thymian)? Inwiefern soll das schaden? Schadet das echt? Hat das schon mal wer gemacht in der SS und am Ende war trotzdem alles gut?

2. Ab wann ist das Baby mit dem Blutkreislauf verbunden. Mir wurde nämlich in einem anderen Thread geschrieben, dass ich ruhig Medis hätte nehmen können, es wäre noch nicht mit dem BKL verbunden gewesen.
Also, ab wann?
Allerdings geht meine Erkältung auch gerade mit natürlichen Sachen weg (Milch mit Honig, Tee, Vitaminzeugs, Lutschtabletten... tja, und Erkältungsbad)

Beitrag von jwoj 30.10.10 - 10:23 Uhr

zu 1.)
Während der SS soll man auf jegliches Mentholzeug verzichten, weil es sehr aggressiv ist und auf die Atemwege geht. Diese Gefahr besteht noch nicht bei ES+8.

zu 2.)
Sobald die Nabelschnur sich gebildet hat, ist der Embryo mit dem BK der Mutter verbunden. Das letzte Mal konnte man das bei mir in der 7.SSW sehen. Aber so ganz genau kann man das nicht sagen, manchmal sieht man es eben nur nicht. Bei ES+8 jedenfalls ist es noch nicht so weit.

Viele Grüße!

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 30.10.10 - 10:29 Uhr

Danke

Das war wirklich informativ. Weder in meinem Erkältungsbad ist Mentol noch in meinem Lutschzeug :-) Hab da ja auch extra ganz harmloses zeug genommen.
Also kann ich das weiter nehmen und Medis brauch ich jetzt eh nicht (mehr... ich hab sie mir ja auch garnicht verschreiben lassen).

Beitrag von lilly479 30.10.10 - 10:25 Uhr

Hallo,

erst mal gute Besserung!

Davon, dass ein Erkältungsbad in der ss nicht gut sei, hab ich noch nix gehört...?

Wenn Du erst ES+ein paar Tage bist, ist die befruchtete Eizelle wirklich noch nicht mit Dir verbunden. Sie wandert da gerade erst vom Eileiter in Richtung Gebährmutter. Dort nistet sie sich dann in der Schleimhaut ein. Erst dann entsteht eine "Anbindung" an Deinen Blutkreislauf. Das dauert ca. 7 - 10 Tage. Etwa um die Zeit, in der frau normalerweise dann ihre Tage bekommen würde, ist die sog. Einnistung abgeschlossen. Erst dann nimmt der Fötus die Nahrung aus dem BKL der Mutter.

Viele Grüße
Lilly

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 30.10.10 - 10:31 Uhr

Danke

Nunja, es steht auf den Erkältungsbädern (ich hab die Rückseiten studiert) drauf, dass man es nicht tun soll während der SS.

Aber Danke auch für deine Info. Sollte es also wieder nicht geklappt haben (bin schon 13. ÜZ) weiß ich jedenfalls für`s nächste Mal Bescheid ;-)

Beitrag von jwoj 30.10.10 - 10:33 Uhr

Auch Hebammen werden dir stark davon abraten jegliches Mentholzeug in der SS zu nehmen. Kleinkindern unter zwei Jahren darf man es ebenfalls nicht verabreichen, dafür gibt es spezielle Kinder-Erkältungsbäder.

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 30.10.10 - 10:40 Uhr

Ja, deswegen hab ich mir ja auch so ein spezielles Kindererkältungsbad gekauft. Steht aber trotzdem drauf, dass man es in der SS nicht verwenden soll #kratz
Naja, egal. Ich mach jetzt keins mehr.

Beitrag von jwoj 30.10.10 - 10:42 Uhr

Ich würde es auch nicht machen, aber ich bin durch zwei Fehlgeburten etwas empfindlich geworden.#zitter

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 30.10.10 - 10:49 Uhr

Danke

Ich wills ja auch nicht vermasseln, falls es endlich mal geklappt haben sollte.