Ich kann nicht mehr, ich bin so müde...........

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von babysevi 30.10.10 - 10:21 Uhr

Guten Morgen alle zusammen,

ich verstehe die Welt nicht mehr. Unser Junior hat die ersten 10 Wochen von 22-5 Uhr durchgeschlafen und dann fing es an. Zähne, Blähungen, verstopfte Nase, Hunger, Weiterentwicklung usw.

Ich kann ja verstehen, dass er viele Sachen im Schlaf verarbeitet, aber er schläft so schlecht, dass ich fast kein Schlaf mehr habe. Er geht gg. 19-19.30 uhr ins Bett und wenns gut geht, dann schläft er bis 23 Uhr und wenn es schlecht ist, meldet er sich alle 20-30 Minuten und dann hole ich ihn wenn ich ins Bett gehe zu mir. Er schreit oder weint öfters auf im Schlaf, er schmeißt sich hin und her, findet keine richtige Position, Nase zu und Zähne warscheinlich auch...was hat er nur???

Tagsüber klappt es wunderbar und da schläft er auch ruhig, vormittags meistens 1,5h und nachmittags manchmal 1h.

Habt ihr Tipps für mich, ich habe noch eine große Tochter und bin in der Woche alleine mit den Kids. Ich kann echt nicht mehr.

Ich denke ich werde mal den Kia fragen oder einen Heilpraktiker aufsuchen, es geht jetzt schon seit 8 Monaten so.

LG Sevi#winke

Beitrag von rote-hexe 30.10.10 - 11:13 Uhr

Liegt er auf dem Rücken oder auf dem Bauch?Ich bin nach wie vor der Meinung,daß Kinder die von Anfang an auf dem Bauch schlafen,ruhiger,fester und länger schlafen.Leider ist das bei der heutigen Zeit kaum möglich,da man ja immer sagt,auf den Rücken!!ICh habe mich mit vielen unterhalten,und alle sagen,daß das Kind auf dem Bauch tagsüber super schläft,aber in der Nacht auf den Rücken muss...schade.
Abr wenn das auch nicht hilft-keine Ahnung,es gibt eben Kinder,die das Erlebte anders verarbeiten.Was die Ursache für die Unruhe sein kann,weiss ich nicht.Osteopath schon versucht?LG

Beitrag von babysevi 30.10.10 - 13:23 Uhr

Er wird ja bald ein Jahr alt, hat früher aber super auf dem Rücken oder der Seite geschlafen. Seit dem er sich alleine dreht, hinsetzt oder steht oder krabbelt ist alles unruhiger geworden. Ich habe noch keinen Osteopath versucht, was macht der denn?

LG

Beitrag von rote-hexe 30.10.10 - 15:08 Uhr

Ein Osteopath arbeitet ganzheitlich,am Skelettsystem,an den Organen und auch im Sinne von Ganzheitlichkeit am Wohlbefinden.Da der Körper immer ein Zusammenspiel von vielen verschiedenen Systemen ist,versucht er die Symptome zu ordnen.Oft haben Kinder z.B. Blockaden,die Kopfschmerzen verursachen,oft ist das Ohr empfindlich etc.
Ich würdas mal versuchen,Heilpraktiker ist auch ok,die sind mir allerdings immer zu homöopathisch.Am besten ist jemand,der Osteopath und Heilpraktiker in einem ist...