Wieso sinkt die Tempi?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von juliasosic 30.10.10 - 13:56 Uhr

Hallo, frage steht ja schon oben.


Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/566464/544261

MFG, Julia

Beitrag von lucas2009 30.10.10 - 14:02 Uhr

Huhu,
bei mir ist sie nach ES auch bischen runter gegeangen. Wäre gut, wenn sich das jetzt stabilisiert...Sollte die Tempi wesentlich weiter sinken, würde ich Rücksprache mit meiner FÄ halten, dann wärre deine Hochlage zu kurz. Könnte dann auf ne GKS hindeuten. Aber wenn sie sich da einpendelt wäre das ok.
LG
Hier zum Vergleich
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/913692/543478

Beitrag von shiningstar 30.10.10 - 14:18 Uhr

Ganz einfach -der Körper bildet Östrogen und Progesteron. Östrogen lässt die Tempi sinken, Progesteron steigen. Je nachdem was der Körper schneller oder mehr produziert, steigt oder sinkt die Tempi...

Die Tempi sollte in der zweiten ZH schon in einer deutlichen Hochlage sein. Sonst könnte es ein Hinweiß auf einen Progesteronmangel (GKS) sein.

Beitrag von schlawienchen79 30.10.10 - 14:26 Uhr

Das ist ein ganz normaler Östrogenabsacker den beinahe jede Frau zwischen dem 4-6 Tag nach ES hat