das darf doch nicht wahr sein....:-( ich kann nimma

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von novemberbaby06 30.10.10 - 13:57 Uhr

hallo

alle die meine geschicht verfolgt haben kennen sich aus

nachdem ich guter hoffnung am mittwoch den ersten tag wieder arbeiten ging....bekam ich heute die KÜNDIGUNG....genau heute wo die bestattung meines engelchens war...wo ich nicht hingehen konnte da ich nicht frei bekam.....

ich bin am ende....bin sooooo traurig...:-(

Beitrag von hanni2711 30.10.10 - 14:07 Uhr

Das tut mir sehr leid. Ich hab deine Geschichte ein wenig verfolgt. Tu dir einen Gefallen und geh nächste Woche gleich zu einem Anwalt. Ich bin selbst Juristin. Ich weiß wovon ich spreche. Geh hin. Mach dir ersteinmal um die Kosten keinen großen Kopf.

Alles, alles Gute

Hanni

Beitrag von belebice 30.10.10 - 15:15 Uhr

Ohje..., das tut mir sehr leid. Dazu würde ich auch mal definitv nen Anwalt befragen. Das kann ja nicht sein.

Und warum zum Teufel hast du nicht frei bekommen wegen der Beerdigung?!?!? Das ist das hinterletzte ;((((


Ich drück dir die Daumen....

Beitrag von belebice 30.10.10 - 15:16 Uhr

Nochmal ich..., wissen diese Idi***** eigentlich was dir widerfahren ist?!?!

Beitrag von novemberbaby06 30.10.10 - 15:51 Uhr

weil ich sowieso schon so lange ausgefallen bin da kann ich mir nicht einfach frei nehmen...aussage der chefin

ja natürlich wissen sie das ich mein baby verloren habe...umso mehr bin ich traurig enttäusch sauer.....entsetzt....wütetnd...gekränkt...verletzt :-(

lg

Beitrag von nillili82 30.10.10 - 15:17 Uhr

hi,

habe deine Geschichte auch verfolgt ;-)

weswegen hat sie dich den jetzt Gekündingt also was steht in der Kündigung drin ???

Lg nilli

Beitrag von novemberbaby06 30.10.10 - 15:52 Uhr

in der kündigung steht aus wirtschaftlichen gründen ......tz...gerade vor 2 wochen hat er eine neu eingestellt genau in meiner position (20 std an der kassa).....:-(

der kann doch nicht frisch eine einstellen und mich dann aus "wirtschaftlichen gründen" kündigen....:-[

Beitrag von syldine 30.10.10 - 17:08 Uhr

ich bezweifle, dass er damit durchkommt (bin aber keine Fachfrau in dem Bereich!) -- müsste nicht erst diejenige rausgeschmissen werden, die neu eingestellt wird?
Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute -- und vielleicht wäre es bei so einem Arbeitsverhältnis besser, falls irgendwie möglich, sich woanders eine Stelle zu suchen? Ich wollte nicht mit solchen Leuten weiter zusammenarbeiten!

Beitrag von callas 30.10.10 - 17:03 Uhr

Hallo!
Ich dachte gerade, dass ich nicht richtig lese. Das kann doch alles nicht wahr sein. Gibt es wirklich so rücksichtslose Menschen?

Nimm dir schnellstens einen Anwalt!

Ich wünsche dir viel Kraft und hoffe, dass du schnell eine neue Arbeit findest mit netten Kolleginnen und einer verständnisvollen Chefin.

Dieser Betrieb hatte dich nicht verdient.

Sei #liebdrueck

Beitrag von nonn 30.10.10 - 18:31 Uhr

:-[ das ist wirklich ziemlich mies und unmenschlich,
aber so ist es leider, Firmen denken da nur an sich
und wollen funktionierende Mitarbeiter, ja am Besten
Roboter, niemals krank und ohne Schicksalsschläge
damit ja der Rubbel rollt... Die wollen nur produktive
Mitarbeiter, ohne Rücksicht auf menschliche Gefühle...

Tut mir sehr leid für dich, aber unter den Umständen
würde ich da jetzt auch überhaupt gar nicht mehr
arbeiten wollen......

Alles alles Liebe und Gute für dich!!!

Beitrag von sagapo 30.10.10 - 19:17 Uhr

Hallo

Man wie mies ist das den? Aber ehrlich gesagt ich hätte lieber gekündigt und wäre zur Beerdigung gegangen, dass hätten die ja dann mal als Kündigungsgrund angeben können! Laß es dir nicht gefallen und ich schließe mich an, gehe zu einem Anwalt/ Anwältin!

Lg sagapo

Beitrag von skea 30.10.10 - 20:24 Uhr

Hallo

Ich habe deine Geschichte auch ein wenig verfolgt und habe Bedürfniss dir ein paar Zeilen zu schreiben.

Ja du hast recht es ist sehr schlimm ein eine Fehlgeburt zu haben. Ich selbst habe 2003 eine Eileiterschwangerschaft und auch meine Zwillinge diesen Donnerstag nach 2 Jahren warten in der 9 Woche hergeben müssen.

Nur du bist 20 Jahre alt und hast eine 3 jährige Tochter. Du hat also viel mehr als sich viele hier wünschen würden. Du bist Jung und du bist schon Mutter und hat ja auch wenn du es im Moment nicht hören willst noch ganz viel Zeit um weitere Kinder zu bekommen.

So warum ich dir schreibe ist folgendes. Du erinnerst mich irgenwie an mich als ich 2003 wegen meiner Eileiterschwangerschaft unten war. Das ging sogar bis dahin weil ich keinen "Halt" hatte bis hin zm Selbstmord Versuch. Der Rückzug aus Urbia ist auch jetzt das beste was du machen kannst.

Das du zu dem Begräbnis deiner Kinder nicht konntest ist traurig aber es ist nicht mehr Rückgänig zu machen. Das wichtigste ist doch das du deine Kinder im Herzen hast. Sie wissen das du an sie denkst sie liebst. Mir zum Beispiel hilft es mehr wenn ich mein tägliches Ritual durchführe als.. Guten Morgen sagen und Gute Nacht sagen.

Ich habe einen Text der mich schon seit 2003 begleitet:

Natürlich wirst du auch dein Baby Wiedersehen vor allem dann, wenn der Teil des Erlebens mit dem Baby als Bewusstsein Form annimmt. Jeder Kontakt, jedes Zusammentreffen, jeder Grund einer Veränderung ist erst durch das gemeinsame Zusammenspiel möglich. Alle Erfahrung, alle Emotionen sind erst durch die Erfahrung der jeweiligen Seele ermöglich worden. Diese Erfahrung WURDE erst dadurch ermöglicht es ist wie ein Erkennen , dass es ohne DICH (Baby) nie emotional so stattfinden konnte. Es ist für UNS nicht nachvollziehbar , warum so ein kurzer Moment gewählt werden wollte dennoch liegt dies an der Betrachtung, dass das Leben eine Dauer darstellt. Wenn du dieses Denken, von DAUER weglässt ist der Moment der Erfahrung die Wichtigkeit, und nicht die DAUER da Dauer relativ ist vom Ausmaß. Jede Erfahrung ist ein JETZT und dieses JETZT kannst du immer wieder durchleben erst durch das Wesen, welches dein Kind ausmachte konntest du das Erleben, was du im Moment erlebt hast.

Es ist kein Trost, aber Trost benötigst du nicht da das Erleben, die Erfahrung für dich immer gegeben sein wird es wird IMMER SEIN. Wie schon sagte, kann es sein dass die Seele den selben Weg wählt und im Nachhinein ein gemeinsames Erleben mit Dir wählt welches dann vom Ausmaß so stattfinden wird, wie du es dir JETZT wünscht. Halte nicht NUR daran fest, wie es sein hätte KÖNNEN es ist so passiert wie es ist und dieser Moment hat genauso Erfahrungswert wie jede andere Dauer. Jede Seele ist ein AnTeil deines WICHTIGEN Erlebens und dieses wird im Ausmaß immer Erfahrung = emotionales Empfinden sein!

Ich weiss es braucht Zeit selbst ich habe Jahre gebraucht um meinen ersten Verlust zu verarbeiten. Sehe diese Kündigung als eine Chance an jetzt etwas für dich zu tun. Vielleicht ist es wirklich sinnvoll du gehst in Therapie. Es ist nichts schlimmes nur verbaue dir nicht dein Leben nur weil du jetzt dreifache Sternenmami bist den das wollen deine Kinder sicher nicht. Wie sagte mein Mann immer man darf nicht in der Vergangenheit leben den was passiert ist passiert und man kann es eh nicht nicht mehr Rückgängig machen.

Ja auch ich bin traurig das meine Kinder nicht bei mir leben dürfen aber ich bin nicht traurig weil ich eine Fehlgeburt hatte. Den ich weiss ich bin Mama auch wenn meine Kinder halt nicht bei mir leben und wenn ich hoffentlich als alte Frau sterben werde sind meine 3 Kinder die ersten die mich begrüssen werden. Darauf freue ich mich.

LG Skea

Beitrag von amalka. 30.10.10 - 23:26 Uhr

sorry Skea, was du schreibst...uf, mensch was hat es mit ihrer kündigung zu tun ?!?!?!?!?!

der Rückzug aus urbia ist das beste was du tun kannst...woher willst du es wissen, sprichst du von DIR ?!?!?!?!?

Sorry, man trennt zwischen eigenem und deinem Schicksal..sollte sie sich noch schuldig fühlen, dass sie mit 20 bereits das zweite Kind hätte haben können.

#schwitz

Beitrag von kerstini 31.10.10 - 09:51 Uhr

Natürlich nicht! Aber man muss sich immer vor Augen führen was man bereits hat im Leben! Und da gehört nunmal Ihre Tochter dazu und das ist viel mehr als viele von uns vielleicht jemals haben werden.

Darum sollte man auch versuchen die positiven und guten Dinge im Leben zu genießen und versuchen sich nicht zu sehr von der Trauer übermannen zu lassen.

Und ich denke auch das das mit der Kündigung absehbar war, klar kann man dagegen vorgehen aber um welchen Preis? Mir ging es ähnlich. Nur das ich nach dem Tod meiner Kinder nach dem MuSchu entlassen wurde! Meinem Chef war es zuviel emotionaler Ballast! Und ich habe noch keine Kinder!!!
Wir konnten uns intern einigen, aber vor Gericht wäre ich deswegen nicht gegangen. Ich weiß nicht ob das für die Seele die richtige Wahl ist in so einer Situation. Der ganze Streß macht es wahrlich nicht besser!



Kerstin mit #sternMadita & #sternLeo *08.09.09+ und #stern12.SSW u Ida 29.SSW #verliebt

Beitrag von cwallace 31.10.10 - 16:44 Uhr

#kerze#kerze

#liebdrueck

Beitrag von amalka. 30.10.10 - 23:31 Uhr

so süße, es tut mir leid, dass es nicht mehr leid tun kann! ich bin in Gedanken bei dir!!! und ein#herzlich für dich!

Liebes, wenn du dein job behalten willst, dann fängt jetzt ein Kampf für dich an..du musst zum anwalt , wenn du es dir nicht leisten kannst, gehe dich doch bei dem zuständigen Gericht informieren..ich bin null jurst und ich glaube die klage muss da innerhalb von 14 Tagen nach Kündigung eingehen..

du kannst nach deiner Krankenschreiben nur sehr schwer gekpndigt werden, dazu kommen viele andere punkte..dein anwalt sollte das auch mit der einstellung von dem anderen wissen,..

sie meinen du bist doof, jetzt hängt es nur von dir ab..

nochmals, ich habe per PN immer ein offenes Ohr für dich! Wehre dich bitte, es war leider vorauszusehen aber du bist so unendlich tapfer!!! Stehe wieder auf!

Beitrag von novemberbaby06 31.10.10 - 12:34 Uhr

hallo an alle

Danke für eure lieben worte....:-(

Ich muss es wohl so hinnehmen wie es kam....:-( das leben ist einfach oft nicht fair und gerecht....man siehts....

Leider ist es wirklich so dass mir in den letzten 2 monaten alles genommen worden ist was mir unendlich viel bedeutet hat
nur eins ist mit geblieben meine FAMILIE mein schatz und meine tochter :-)

Die beiden stehen hinter mir und geben mir all ihre liebe...morgen ist UNSER tage....5 jahre die ich schon mit ihm verbringen durfte...ind 3 wochen hat unsere prinzessin geburtstag :-) und glaubt mir ich möchte keinen tag mehr missen...

ich hoffe ich kann den beiden bald wieder meine ganze liebe geben...die ich für sie empfinde....:-( nur momentan stehe ich ziemlich neben mir....denke sehr viel nach....dennoch versuchen wir 3 positiv in die zukunft zu schauen.....

es gibt nur ein vor...und kein zurück egal in welcher lebenslage....

NUR macht mir einen gefallen....
Streitet nicht...davon habt ihr nichts...und ich auch nicht....

Lg dani..mit leonie 22.11 #stern jan.2010 #stern 2.okt 2010 #stern 6.okt 2010

Beitrag von amalka. 31.10.10 - 16:00 Uhr

Leibe Dani, irgendwelcher Streit und dann ergänzende Kommentare sollten dich jetzt wikrlich nicht betreffen. (ich bin dran gewöhnt als Fake oder ähnliches betitelt zu werden)

Du bist und bleibst eine ziemlich starke Person und du kommst aus dieser Sache noch stärker raus, glaube es mir!!!!

Manchmal sind es diese absoluten Grenzerfahrungen, die unser Leben ins Wackeln bringen aber vllt kommt am Ende was schöneres raus und der Schmerz kann dann intergriert sein!!!

Ich freue mich sehr, wenn du wahrnehmen kannst, was du tolles im Leben hast...ich lerne grade jetzt bei meinen Mann die Tiefe der Beziehung noch besser kennen und ich glaube so ähnlich wird es dir auch gehen!

Bääh und jetzt gehe ich wieder aus diesem forum weg, bin sowieso nur wegen dir reingekommen..ich hoffe, wir schreiben mal wieder

#herzlichA.