Ich weiß, es gehört eigentlich nicht hierher....

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von hellokitty82 30.10.10 - 17:04 Uhr

Aber ich habe eine ganz wichtige Frage...
Und in dem Finanz-Forum konnte mir keiner eine Antwort geben....
Ich bitte um Hilfe!!!

Also fange ich mal an....
Und zwar bin ich in Elternzeit und habe mir das Elterngeld auf 2Jahre splitten lassen...
Ich bekomme zusätzlich vom Amt Geld-da ich Alleinerziehend bin...
Jetzt nu meine Frage:
ich bekomme ab dem 01.01.2011:
216Euro von der Arge
338Euro Elterngeld
184Euro Kindergeld
und 225Euro Unterhalt vom Kindesvater...
(davon zahl ich natürlich selber die Miete ect....)

Jetzt schauts so aus, dass der Vater des Kindes und ich es doch nochmal probieren möchten...
Im Falle wenn wir zusammen ziehen sollten... was steht uns dann noch zu???

Er bekommt 1100Euro raus...

Kennt sich da jemand aus????????

Hilfe????????!!!!!!!!!

Wenn ich jetzt zur Arge renne und unnütz Pferde scheu mache o.0
Aber wenn es so weit sein sollte-änder ich es natürlich sofort ;)

Lieben Dank schonmal im vorraus!

PS: Nicht, damit es falsch verstanden wird... meine Frage ist nur, wenn wir zusammen sein sollten und zusammen ziehen würden... ich habe mir immer eine Familie gewünscht....
Nur er verdient 1100 Euro... was an Geld käme hinzu??? Also die 184Kindergeld aufjedenfall, oder? Und was noch?
Es muß doch einen mindestsatz geben... oder wo man noch "Zuschuss" beantragen kann....

Beitrag von ballroomy 30.10.10 - 17:22 Uhr

Du bekommst in jedem Fall Elterngeld und Kindergeld.
Ob Ihr ansonsten noch Wohngeld oder so beantragen könnt, weiß ich nicht.


Grüße
ballroomy

Beitrag von katrin.-s 30.10.10 - 20:00 Uhr

Hi, ja dein Elterngeld würdest Du kriegen und das Kindergeld, sonst wohl Nichts. Soviel ich weiß. Aber wenn Ihr wirklich zusammenzieht, solltes Du das bald bei der Arge angeben, sonst musst Du nachher alles zurückzahlen, wenn Du das verschwitzt.#schwitz Also, alles Gute für Euch.
LG Katrin

Beitrag von taliysa 30.10.10 - 22:27 Uhr

Hallo: Natürlich schwankt das je nach Bundesland:
Bei euch werden "nur" 984,- € als Einkommen berechnet.

1100,- Gehalt minus 300,- Freibeträge (270,- Freibetrag und 30,- Versicherungspauschale)
Kindergeld wird auch als Einkommen berechnet. Also insgesamt 984,- Einkommen.

Regelleistungen sind bei euch ca. 860,- Euro (2x 323,- und für euer Kind 215 Euro)

Kosten für Unterkunft und Heizung hab ich einfach mal insgesamt 550,- Euro eingesetzt (inkl. Heizung und Warmwasser).

Also habt ihr 860,- Euro + 550,- Euro Gesamt"bedarf" gegebüber einem Einkommen von 984,- Euro.

Grob geschätzt habt ihr dann einen Anspruch von etwa 425,- Euro...
(OHNE GEWÄHR ;))

Elterngeld wird noch nicht angerechnet. (Soweit ich mitbekommen hab, aber ab dem 1.1.11)

1100,- Gehalt
184,- Kindergeld
338,- Elterngeld
420,- ALG II

Sind auch OHNE Elterngeld noch genug um gut über die Runden zu kommen ;)